2.1k Aufrufe
Gefragt in Grafikkarten von moeszyslak Einsteiger_in (15 Punkte)
Hi!

Ich wollte demnächst vielleicht meine Grafikkarte aufrüsten. Aktuell habe ich eine 8800GTX und wollte auf eine GTX285 umsteigen.

Ich habe aber nur ein altes Asus Striker, mit PCIe 1.

Lohnt eine Aufrüstung? Ich weiß, dass die Slots kompatibel sind, aber wie wirkt sich die geringere Bandbreite auf die Leistung der Grafikkarte aus?


LG
Moe :-)

9 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von
Hi,

wie wirkt sich die geringere Bandbreite auf die Leistung der Grafikkarte aus?


so wie sich geringere Bandbreite eben auswirkt, in geringerer Geschwindigkeit.
Ich würde bei der alten Karte erstmal die Füße still halten, Windows 7 abwarten und dann schauen, welche Hardware dann zweckmäßig ist.

Tipp: nie die neueste und schnellste Karte holen! Immer erst die Kinderkrankheiten abwarten und dann den positiven Preisverfall nutzen und ggf. kaufen.
Schon aus dieser Sicht lautet die Antwort auf die Frage:

Lohnt eine Aufrüstung?


Nein!

Mfg
0 Punkte
Beantwortet von moeszyslak Einsteiger_in (15 Punkte)
Vielen Dank für die schnelle Antwort.

so wie sich geringere Bandbreite eben auswirkt, in geringerer Geschwindigkeit.


Ich habe gelesen, dass die 8er Karten die Bandbreite, die PCIe 1 anbietet nicht voll ausnutzen und die Grafikkarten der 9er Serie PCIe 2 zwar unterstützen, aber nicht benötigen um ihre volle Leistung zu entfalten.
Das ist jetzt allerdings schon wieder ein Jahr her und ich habe damals keine Zahlen dazu gesehen, genausowenig wie ich heute welche zu dem Thema finde und sooo viel Ahnung von der Materie hab ich auch nicht.

Alternativ zur GTX 285 käme für mich auch eine 9800GTX+ in Frage (insbesondere seit mein Laptop sich verabschiedet hat, ich mir also demnächst einen neuen kaufen muss).

Ich möchte aber gern vorher wissen, wo die Leistungsobergrenze liegt, ich brauche keine neue Grafikkartem, die am Ende effektiv nur 5-10% schneller als meine alte ist.
Außerdem würde mich auch interessieren, was passiert, wenn der "Flaschenhals" zu eng wird. Ist die Karte einfach nur nich so schnell wie sie sein könnte, oder treten plötzlich Bildfehler/Ruckler auf?

LG
Moe
0 Punkte
Beantwortet von
Ich habe gelesen, dass die 8er Karten die Bandbreite, die PCIe 1 anbietet nicht voll ausnutzen
Wo?

PCIe 2 ermöglicht die gleiche Bandbreite wie PCIe 1 an einem PCIex16 Port.
Es ermöglicht diese Bandbreite aber an mehreren Ports gleichzeitig, theoretisch auch an einem PCIx1 Port.
Was dich interessieren sollte, ist dein Netztteil. Dessen Leistung und die passenden Stromanschlüsse.
Sonst höchstens noch die Bandbreite deiner CPU und ein gewisses Quantum Arbeitsspeicher.
0 Punkte
Beantwortet von
Von einer 8800 GTX auf eine 9800 GTX+ aufzurüsten ist vollkommen Unsinnig.
Warte erstmal ab, bis ein Spiel rauskommt, was du mit der gtx nicht mehr spielen kannst.
Und komm jetzt bitte nicht mit Crysis ;)
0 Punkte
Beantwortet von
so sieht es aus:Grafikkarten Rangliste
0 Punkte
Beantwortet von moeszyslak Einsteiger_in (15 Punkte)
Wo?

Keine Ahnung, ist wie gesagt schon ne Weile her.

PCIe 2 ermöglicht die gleiche Bandbreite wie PCIe 1 an einem PCIex16 Port.

Das heißt also, solange ich ich nur eine Grafikkarte einbaue ist es egal, welche Version ich habe?
Dann ist die Angabe "PCIe 2" bei den Grafikkarten also keine Anforderung, sondern nur ne Kompatibilitätsangabe für z.B. den SLI-Betrieb?

Was dich interessieren sollte, ist dein Netztteil. Dessen Leistung und die passenden Stromanschlüsse.

Die Leistung reicht auf jeden Fall aus, Anschlüsse hab ich doppelt so viele wie ich bräuchte :-P

Sonst höchstens noch die Bandbreite deiner CPU und ein gewisses Quantum Arbeitsspeicher.

Was meinst du mit Bandbreite der CPU? Ich hab nen Q6700. Der reicht um die Graka zu beschäftigen, denke ich.
An RAM hab ich 4 GB 800er.

Von einer 8800 GTX auf eine 9800 GTX+ aufzurüsten ist vollkommen Unsinnig.

Nicht vollkommen unsinnig, aber nicht unbedingt das Geld wert, stimmt schon. Ich werde mittelfristig bei meiner alten 8800 bleiben.

Und komm jetzt bitte nicht mit Crysis ;)

Crysis Warhead ;-P
Und Empire Total War.

Naja, ich werd wohl mit nur hohen Einstellungen leben müssen ;'(
0 Punkte
Beantwortet von
-Wenn man fragen muss ob man aufrüsten soll muss man es nicht, dann besteht eher kein wirklicher Bedarf.

-Ob PCIE 1 oder 2 ist absolut Wurst hier.

-Eine 9800 ist das selbe wie eine 8800 nur mit neuen Funktionen (per Software!), also eine gut übertaktete 8800GTX kann eine 9800GTX+ plattmachen, also in diese Richtung keinen Gedanken verschwenden, das ist reines Marketing. Es sei denn man steht auf die Stromsparfunktion, aber wer sich deswegen eine neue Karte kauft...

-Ob das Netzteil ausreicht hat nichts mit den Anschlüssen zu tun, es muss genug Kraftreserven haben wenn eine potente Karte installiert werden soll. Dabei geht es nicht um die Nennleistung, die kann man gerade bei Billigteilen in die Tonne treten. Es geht darum die Spannung konstant auch unter hoher Last auf den verschiedenen Leitungen konstant stabil und ohne Spitzen zu halten, das ist die Kunst. Viel Rohpower kann jedes Netzteil für paar Euro liefern.

-Auf Windows 7 und Direct3D 11 warten ist nicht empfehlenswert, denn dann kauft man eine Karte der ersten Generation (D3D11). Eher auf den Refresh warten der einige Zeit später erscheint.

J
0 Punkte
Beantwortet von
Das heißt also, solange ich ich nur eine Grafikkarte einbaue ist es egal, welche Version ich habe?
Korrekt.

Dann ist die Angabe "PCIe 2" bei den Grafikkarten also keine Anforderung, sondern nur ne Kompatibilitätsangabe für z.B. den SLI-Betrieb?

So kannst du das sehen. Genau sagt dir die Spezifikation des Mainboards, ob SLI überhaupt und welche Bandbreiten möglich sind.

Anschlüsse hab ich doppelt so viele wie ich bräuchte
Ich denke da weniger an die Anzahl als mehr an die Art(8pin).

Was meinst du mit Bandbreite der CPU? Ich hab nen Q6700. Der reicht um die Graka zu beschäftigen, denke ich.
An RAM hab ich 4 GB 800er.
Ist o.k. .
0 Punkte
Beantwortet von moeszyslak Einsteiger_in (15 Punkte)
Ich denke da weniger an die Anzahl als mehr an die Art(8pin).

Ich habe ein SilverStone Strider ST85F. Das hat 2 8-Pin und 4 6-Pin Anschlüsse.
Ist auch nicht eben ne Billigfirma, zusammen mit der hohen Leistung (850 Watt bei angegebenem Wirkungsgrad von >80%) sollte das die nächsten 5-6 Jahre ausreichen (jedenfalls hab ichs mit der Intention gekauft).

-Eine 9800 ist das selbe wie eine 8800 nur mit neuen Funktionen (per Software!), also eine gut übertaktete 8800GTX kann eine 9800GTX+ plattmachen, also in diese Richtung keinen Gedanken verschwenden, das ist reines Marketing. Es sei denn man steht auf die Stromsparfunktion, aber wer sich deswegen eine neue Karte kauft...

U.a. deshalb hab ich den Gedanken daran recht schnell fallengelassen. Stromverbrauch spielt für mich keine Rolle, Nebenkosten werden bei mir nicht extra abgerechnet ;-P

-Auf Windows 7 und Direct3D 11 warten ist nicht empfehlenswert, denn dann kauft man eine Karte der ersten Generation (D3D11). Eher auf den Refresh warten der einige Zeit später erscheint.

DX11 ist mir völlig egal. Es gibt bis heute kein Spiel, das ohne DX10 nicht läuft, es sind nichtmal welche in Entwicklung, soweit ich weiß. Bevor mal ein Spiel rauskommt, dass DX11 zwingend vorraussetzt gehen sicherlich noch einige Grafikkartengenerationen ins Land. Bis dahin hab ich wahrscheinlich mein ganzes Innenleben mal erneuert.

Meine Frage ist soweit beantwortet, vielen Dank! :-)
...