4.7k Aufrufe
Gefragt in Internet Browser von subtom Einsteiger_in (85 Punkte)
Hi Äveriebaddie,
ich möchte gern meine Mozilla Firefox Einstellungen, vor allem die Lesezeichen mit auf meinen neuen PC mit WIN7 übertragen.
Weiß jemand wie das funktionuckelt?
Danke vorab.
Gruß an alle hilfreichen Geister.
subtom

12 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von ronnyhh Mitglied (145 Punkte)
Hallo subtom ...

Die erste Frage die sich auftut ist die, welche Firefox-Version Du gearde benutzt und welche du dann auf Win 7 nutzen willst.
Wenn diese identisch sind, ist alles ganz einfach.

Tipp:

Mach aber lieber ein Update auf Firefox 3.5 !
Dann guckst Du im Win-Explorer ob auch die Systemordner (in dem falle: Anwendungsdaten) angezeigt werden.

falls nicht:
Arbeitsplatz aufrufen > oben auf Extras > Ordneroptionen > 2. Reiter Anschicht > bissl runterscrollen und den Punkt bei Alle Dateien und Ordner anzeigen setzen !

Jetzt solltest Du auch die Anwendungsdaten finden.
Pfad: C: > Dokumente und Einstellungen > Deinen Benutzernamen > Anwendungsdaten

In den Anwendungsdaten findest Du dann den Ordner Mozilla, wodrin wiederum der Ordner Firefox zu finden ist.
Dort gehst Du rein, und findest den Ordner Profiles.
In diesem Ordner ist dein Firefox-Profil (als Ordner) gespeichert, mit all Deinen Einstellungen, Lesezeichen, Passwortdateien ect.,

welchen Du Dir dann einfach kopierst und irgendwo ablegst !


Wenn Du Win 7 einsatbereit hast, und auch Firefox 3.5 installiert hast, findest Du dort auch in den Anwendungsdaten einen angelegten Profilordner

Pfad:
C: > Benutzer > Deinen Benutzernamen > App Data > Roaming > Mozilla > Firefox > Profiles > Dein Profilordner ....

Dort kopierst Du einfach den Inhalt des Ordners vom alten Betiebsystem hinein und startest Firefox. Und nun solltest Du alles Einstellungen, Lesezeichen, Passwörter, ect. wiederfinden.

Viel Glück !!!


Falls Du die Systemordner im Win 7 auch erst noch sichtbar machen musst, hier der Pfad:

Computer aufrufen > oben links auf Organisieren > Ordner und Suchoptionen > 2. Reiter Ansicht > wieder runterscrollen und den Punkt bei Ausgeblendete Dateien, Ordner und Laufwerke setzen.
Nun sollten die Anwendungsdaten sichtbar sein.



MfG ronny HH
0 Punkte
Beantwortet von ronnyhh Mitglied (145 Punkte)
nachtrag:

ich bin jetzt mal von XP Pro als altes BS ausgegangen ...
0 Punkte
Beantwortet von road-runner Experte (5.8k Punkte)
In den Anwendungsdaten findest Du dann den Ordner Mozilla, wodrin wiederum der Ordner Firefox zu finden ist.
Dort gehst Du rein, und findest den Ordner Profiles.
In diesem Ordner ist dein Firefox-Profil (als Ordner) gespeichert, mit all Deinen Einstellungen, Lesezeichen, Passwortdateien ect.,

welchen Du Dir dann einfach kopierst und irgendwo ablegst !


Einspruch, Euer Ehren.

Kopiere lieber den ganzen Ordner Mozilla oder zumindest den Ordner Firefox. In diesem Ordner befindet sich nämlich die Datei profiles.ini, in der festgehalten ist, wie das oder die Profile heissen.

Firefox wird aber bei der Neuinstallation ein neues Profil anlegen, welches mit Sicherheit einen anderen Namen haben wird als das alte Profil und demnach auch nur dieses neue Profil in der neuen Datei profiles.ini erfassen. Wenn Du nun nur den Ordner Profiles kopierst und einfügst, wird das alte Profil nicht in der Datei profiles.ini erfasst und Firefox wird es nicht finden.

Auf dem neuen Rechner dann den kopierten Ordner entweder unter Roaming ablegen (wenn Du den ganzen Ordner Mozilla kopiert hast) oder unter Roaming\Mozilla (wenn Du nur den Ordner Firefox kopiert hast).

Alternative: nur den Ordner Profiles kopieren und nach dem Einfügen unter Win7 die Datei profiles.ini mit einem Texteditor anpassen.

Gruss

Road-Runner
0 Punkte
Beantwortet von xmax Experte (4.1k Punkte)
Hi,

wenn kopieren, dann nicht nur den "Profil...".
Benutzt Du eine Installation, dann auch den Installordner- samt der Erweiterungen und so weiter.
Beim Kopieren des Profils, den Profilnamen (Ordnernamen) des frisch installierten Firefox belassen und nachher nur die Inhalte drüber ziehen- alles überschreiben.
Die andere Möglichkeit, MozBackup- im Netz zu finden.

MfG
0 Punkte
Beantwortet von road-runner Experte (5.8k Punkte)
Wenn der Ordner Mozilla kopiert wird, sind automatisch alle Einstellungen, Erweiterungen, Lesezeichen, Passwörter usw. mit an Bord, genau so wie wenn nur der ordner Profiles kopiert wird.

Beim Kopieren des Profils, den Profilnamen (Ordnernamen) des frisch installierten Firefox belassen und nachher nur die Inhalte drüber ziehen- alles überschreiben.


Das ist eine zweite Alternative.

Von MozBackup rate ich ausdrücklich ab. Es gibt mehr als genügend Threads im Firefox-Forum, in denen berichtet wurde, dass MozBackup Mist gebaut hätte. So konnten z.B. nach der Wiederherstellung mit MozBackup keine neuen Lesezeichen oder Passwörter gespeichert werden. Ausserdem macht MozBackup auch nicht mehr als den Profilordner zu kopieren (nur dass das Tool ihn auch noch komprimiert, woher wahrscheinlich dann die genannten Probleme herrühren).

Gruss

Road-Runner
0 Punkte
Beantwortet von xmax Experte (4.1k Punkte)
Von MozBackup rate ich ausdrücklich ab. Es gibt mehr als genügend Threads im Firefox-Forum, in denen berichtet wurde, dass MozBackup Mist gebaut hätte. - Hi @Road-Runner, ist das immer so oder nur hast Du Sonderfälle wo das so passiert ist?
Bis jetzt habe ich keine Probleme damit gehabt, also wenn es auf die schnelle gehen soll, dann mach ich es per Mozback?
Ich habe auch mit einigen Personen zu tun wo alles andere etwas zu kompliziert ist...
Bis jetzt hat keiner mir was gesagt, dass nach dem Rücksichern irgendwelche Schwierigkeiten gab.
Sollte da was wirklich dran sein, dann will ich es wissen.

Danke

xmax
0 Punkte
Beantwortet von flupo Profi (15.1k Punkte)
Auch ich hab schon öfters mit Mozbackup gearbeitet und nie Probleme damit gehabt.
Zur Sicherheit kannst du das Profil auf dem alten Rechner ja noch solange behalten, bis die Übertragung erfolgreich abgeschlossen ist.

Gruß Flupo
0 Punkte
Beantwortet von road-runner Experte (5.8k Punkte)
Bis jetzt hat keiner mir was gesagt, dass nach dem Rücksichern irgendwelche Schwierigkeiten gab.


Es gibt nicht bei jedem User Probleme, sonst wärte das Tool längst in der Versenkung verschwunden.

Die Zahl der Threads in Firefox- und Thunderbirdforum, in denen über Probleme mit diesem Tool berichtet wurde, genügen mir aber als Anhaltspunkt, um sagen zu können, dass Mozbackup in meinen Augen nicht zuverlässig ist.

Ich kann natürlich keine Angabe machen, wie viele User insgesamt Probleme mit diesem Tool haben, verglichen mit der Zahl der User, wo es klappt. Schliesslich meldet sich nicht jeder in einem Forum, wenn das Tool spinnt.

Ich kann nur aus Erfahrung berichten, dass das Tool bei mir vor Jahren ein Backup einer Mozilla-Suite 1.7.2 zum Rückspielen anbot (neben den Sicherungen von Firefox und TB). Blöd nur, dass diese Suite nie bei mir installiert war. Von daher traue ich diesem Tool keinen Millimeter und habe es damals sofort entsorgt.

Ich habe auch mit einigen Personen zu tun wo alles andere etwas zu kompliziert ist...


Was ist daran kompliziert, einen Ordner in ein anderes Verzeichnis zu kopieren oder in das Originalverzeichnis zurück zu spielen?

Übrigens: für den Fall, dass MozBackup mal bei jemandem verrückt spielen sollte, genügt es in den meisten Fällen, die Sicherungsdatei in Datei.zip um zu benennen, sie zu entpacken, und die entpackten Dateien manuell in den respektiven Profilordner zu kopieren.

Gruss

Road-Runner
0 Punkte
Beantwortet von xmax Experte (4.1k Punkte)
Übrigens: für den Fall, dass MozBackup mal bei jemandem verrückt spielen sollte,...- OK, danke @Road-Runner, so was ist gut zu wissen:-))

MfG
0 Punkte
Beantwortet von ronnyhh Mitglied (145 Punkte)
@all ...

es gibt immer mehrere möglichkeiten um zum ziel zu kommen!

ich jedoch vermeide es tunlichst mir alles mögliche an (angepriesene) software zu installieren, die mir igendeinen vorgang, den ich auch allein bewerkstelligen kann, verspricht.

selbst ist der mann/oder die frau.

mein motto: um so mehr software aufder kiste, um so mehr sicherheits-risiken. zumal man die neu installierte software ja auch erst einmal gar nicht kennt, und mit ihr die "eigentliche vorhergehnsweise" nicht im geringsten kennen lernt.

wenn wir demnächst alles von "software" erledigen lassen, wird es das supportnet wohl bald auch nicht mehr geben.

und sich mit dem system, was man verwenden will, mal "ein wenig" auseinander zu setzen, hat noch niemanden geschadet.

dewegen übrigens: linux ever !

thx ronnyHH
...