5.1k Aufrufe
Gefragt in Plauderecke von
Hi Leute,

meine Freundin braucht dringend Hilfe! Vor mehreren Monaten hat sie sich einen neuen PC mit XP gekauft. Nun wollte sie ja auch mal Programme installieren. Sie hat aber kein Admin-Passwort. Für fast alles muß man sich aber einloggen und sie muss mit dem Notebook zum Händler. Das kostet alles Geld! Jedes Mal! Der Händler sagt
das Passwort gibt es nur für zertifizierte Menschen und nicht für Kunden. Ich wollte das er Linux draufmacht, aber er sagt da ist das nicht anders und wegen den vielen Systemupdates wird das dann noch teurer. Wo habt ihr eure Admin-Passworte gekauft?

Helft uns bitte mal

16 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von lutz1965 Profi (18.9k Punkte)
Hallo

läßt Euch nicht verappeln...
Passwort sollte nix kosten....ist wohl ein Bauernfänger...
kauf Dir eine Windows Version und zieh das kpl. neu drauf.. also mit formatieren und so...

dann ist ruhe mit dem Händler

Gruss

Lutz
0 Punkte
Beantwortet von tomsan Experte (6.6k Punkte)
Hm...... auch wenn ich glaube, das Du uns hier veräppeln willst:

- Du hast Windows gekauft => Du bist Herr darüber. Du bestimmst Dein Passwort (wäre beim Auto so: Du kaufst es, aber der Händler behält den Schlüssel. Und Du kannst ihn gegen Geld leihen ;))
- Linux kostet nichts und selbstredend kosten auch Updates keinen Cent
0 Punkte
Beantwortet von
Hi,

ich glaube, Du wurdest gewaltig verschaukelt.

Die Lizenz von Windows XP beinhaltet alle möglichen Benutzeraccounts. Man muss die Lizenz nicht kostenpflichtig erweitern, um als Admin irgendwelche Tätigkeiten ausführen zu können.

Das Problem wird eher sein, dass ihr beiden es nicht schafft, euch als Admin einzuloggen.

Probiert doch mal den Benutzernamen "Administrator" und lasst das Passwortfeld einfach leer. Bei werksseitigen Standardinstallationen hat der Admin nämlich häufig garkein Passwort und muss vom Erstbenutzer erst eines zugeteilt bekommen.

Wenn das nicht funktioniert und der Administrator tatsächlich irgendein Passwort hat, welches euch nicht bekannt ist, rate ich euch, WindowsXP neu zu installieren und von Anfang an eigene Passwörter zu vergeben, die ihr euch auch merken könnt.

Das was der Händler da erzählt, ist Schwachsinn. Der versucht nur an Geld zu kommen. Fakt ist: Alles was ihr braucht, habt ihr! Und wenn das Passwort verschwunden ist, hilft nur eine Neuinstallation.

Auch eine Linuxinstallation kostet nichts (nur, wenn ihr es von ihm machen lasst - das Betriebssystem und die Updates sind kostenlos!)

SoundiOC
0 Punkte
Beantwortet von sutadur Experte (3.6k Punkte)
Das klingt so unglaublich, dass ich mich schwer damit tue, zu glauben, dass die Frage wirklich ernst gemeint ist ... Wenn das tatsächlich so gelaufen ist, ist es nicht unwahrscheinlich, dass Du das bisher bezahlte Geld zurückfordern kannst.
0 Punkte
Beantwortet von strauss Experte (4k Punkte)
Hi

Übrigens kann man das Passwort des Admin-Kontos selbst mit Windows Bordmitteln zurücksetzen (oder ein eigenes setzen)

Google wird dir bei der Suche der Lösung reichlich Ergebnisse liefern.

Mfg Micha
0 Punkte
Beantwortet von silbersurfer Mitglied (545 Punkte)
Allerdings wenn das ein geleaster Computer ist wäre ich mit neuem System draufspielen vorsichtig. Bei Leasing ist doch so das der PC immer noch dem Händler gehört. Oder ? Nicht das er noch Schadenersatz fordert ;-)

Gruß
0 Punkte
Beantwortet von doc-jay Experte (6.8k Punkte)
Selbet wenn der Rechner geleast ist hat der Kunde das Recht darauf, mit dem Rechner alles machen zu können.
Der Vergleich mit dem Auto ist nicht schlecht.

Was man bei einem geleasten Rechner nicht machen sollte ist Hardware einbauen. Das sollte man dem Händler überlassen, dafür bekommt der ja auch Kohle.

Wenn mich nicht alles täuscht macht sich euer Händler sogar des Betruges schuldig!! Weil er falsche Tatsachen erzählt um an Geld zu kommen!
0 Punkte
Beantwortet von hooker Mitglied (797 Punkte)
Mensch Leute, das ist doch gefaked!
So blöd kann keiner sein. Es würde auch kein Händler wegen der paar Euros das Risiko einer Betrugsanzeige eingehen.
0 Punkte
Beantwortet von doc-jay Experte (6.8k Punkte)
Einstein sagte schon: "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum, und die Dummheit der Menschen. Beim Universum bin ich mir aber nicht ganz sicher!"

Ich kann mir schon vorstellen, dass ein Händler seine unkundigen Kunden so abzockt...
0 Punkte
Beantwortet von hooker Mitglied (797 Punkte)
Nee, nee. Heutzutage hat doch jeder mindestens einen im Bekanntenkreis, der sich ein weing auskennt. Das wissen auch die Händler.
...