3.6k Aufrufe
Gefragt in Bildbearbeitung von
Gibt es ein Programm, in dem ich auf einem jpg- oder gif- Bild Menschen wie ein Geist aussehen lassen kann?

Ich will keine hochprofessionellen Bildbearbeitungsprogramme wie Adobe Photoshop, sondern nur ein einfaches Programm, was dies erledigt,

7 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von jofischi Experte (1.2k Punkte)
Wie sehen Geister aus? Das sollte erst mal geklärt werden, damit man überhaupt einen Ansatz hat.
0 Punkte
Beantwortet von
Viele von ihnen sind weiß-transparent und schweben in der Luft, aber freihand sind es nicht wirklich reell aus.
0 Punkte
Beantwortet von silbersurfer Mitglied (545 Punkte)
Hallo

Ich würd ne normale Bildbearbeitung nehmen z.B. Irfanview und mit Helligkeit ; Kontrast ; Gammakorrektur ; Farbsättigung spielen. Evtl. dann in einem zweiten Programm das Gesicht verzerren z.B Fotomorph, das es halt es etwas gespenstischer aussieht. Früher gabs auch mal ein sehr schönes Programm namens SuperGoo. Ist aber nicht mehr unbedingt dann was für Windows 7.

Nachfolgend mal ein Beispielbild mit Irfanview und Fotomorph gemacht:

Bild

Gruß
0 Punkte
Beantwortet von kjg17 Profi (34.4k Punkte)
Hallo,

mal ein Beispiel für weiß-transparent, aber leider ist mir keine Freeware bekannt, mit der die Transparenz eines ganzen Bildes auf einer Ebene verändert werden kann und das wäre für solch eine Darstellung Voraussetzung.

Gruß
Kalle
0 Punkte
Beantwortet von silbersurfer Mitglied (545 Punkte)
Das transparente Bild sieht ja ganz gut aus. Die Transparenz könnte man evtl. mit Inkscape machen.

Gruß
0 Punkte
Beantwortet von kjg17 Profi (34.4k Punkte)
Hallo silbersurfer,

Inkscape war mir kein Begriff, aber wenn die Angaben stimmen, dass es (auch) mit CorelDraw vergleichbar ist, dann sollte den Geistern eigentlich nichts mehr im Wege stehen.

Gruß
Kalle
0 Punkte
Beantwortet von skatan Mitglied (687 Punkte)
Hi zusammen,

das kostenlose Programm , dass derart mit Ebenen umgehen kann ist Paint.NET.

Inkscape ist eher was für den, der mit Vektorgrafiken umgeht.

Bild von Pain.NET

Grüße, Daniel
...