4k Aufrufe
Gefragt in BS-Sonstige von
Hallo,
Ich habe folgendes Problem:
Ich habe einen alten PC (Siemen Nixdorf FD 201, Fernseher und PC in einem Gerät von ca 1995) gefunden.
Das Teil funktioniert soweit, es war Windows 95 drauf installiert. Im Laufwerk war eine Recovery-CD, die das System in den Auslieferungszustand versetzt. Auf der CD:
Microsoft MS-DOS 6.22, Microsoft Windows for Workgroups 3.11, Microsoft Entertainment Pack 4 for Windows, Microsoft Works 3.0 for Windows.
Das Problem ist, dass ich für das Wiederherstellen eine Emergency-Diskette brauche, die aber nicht mehr vorhanden ist.
Hier mal ein kleiner Auszug aus der Anleitung die auf der CD ist:

"2) Legen Sie die Emergency-Diskette fr dieses Gerät in das Diskettenlaufwerk
und Schalten Sie den PC ein.

3) Legen Sie die Recovery-CD in das CD-ROM-Laufwerk (Laufwerk F:).

4) Wählen Sie "FESTPLATTE PARTITIONIEREN"."

usw.

Die Frage ist jetzt ob ich so eine Diskette eventuell selbst erstellen kann
oder ob es möglich ist, die Daten über einen anderen PC einfach wieder auf die Festplatte zu kopieren, da die Dateien genauso auf der CD sind wie im Auslieferungszustand, siehe Anleitung:

"Die Dateien, die ursprnglich unter das Verzeichnis C:\ geh”ren,
befinden sich unter F:\IMAGE_C\. Analog dazu befinden sich die Dateien,
die ursprnglich unter das Verzeichnis D:\ geh”ren unter F:\IMAGE_D\"

Außerdem:

"Bei der automatischen Partitionierung werden
2 Partitionen angelegt, eine Quickbootpartition
fr Faxempfang und Anrufbeantworter und eine
Bootpartition fr Normalbetrieb. "

Dann müsste es doch eigentlich möglich sein, die Quickbootpartition einfach wegzulassen, wenn man Faxempfang und Anrufbeantworter nicht nutzt. (Natürlich nur dann, wenn es möglich ist die Dateien einfach auf die Festplatte zu ziehen).

15 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von lutz1965 Profi (18.9k Punkte)
Hallo

Du könntes mal versuchen, Dich h i e r ein Bootdiskette runterzuladen, die Treiber fürs CD-Rom einfügen und dann von dieser zu booten...

Gruss

Lutz
0 Punkte
Beantwortet von
@ Lutz1965
Hallo,
das hab ich auch schon versucht nur weiß ich nicht welche Datei auf der CD ich ausführen soll. Ich hab mal SETUP im Windows-Ordner ausgeführt; daraufhin wurde das Installationsprogramm für Windows 3.1 auch gestartet. Wenn ich dann allerdings Enter gedrückt hab, ist es einfach wieder zugegangen. Das Problem ist, dass auf der CD ein bereits installiertes BS drauf ist. Die Emergency-Diskette ist wahrscheinlich dafür verantwortlich, die Festplatte zu formatieren und den Kopiervorgang zu steuern, so dass nachher auch von der Festplatte gebootet werden kann.
mfg,
der Aussetzer
0 Punkte
Beantwortet von silbersurfer Mitglied (545 Punkte)
Hallo

Man müßte mal wissen was auf der CD ist. Dann könnte man mehr sagen. Dann reicht vielleicht schon wenn die CD einfach auf Festplatte kopiert wird. Eines müßte dann noch gemacht werden. Man braucht ein DOS-Bootdiskette. Und von der wird dann mit SYS a: c: die Systemdateien übertragen. Also das man von Festplatte booten kann.

Gruß
0 Punkte
Beantwortet von
@ sinlbersurfer
Hallo,
Ich habe mal ein paar Screenshots vom Inhalt der CD gemacht:
http://rapidshare.com/files/346020612/Shots_RecoveryCD_Win_3.11.rar.html
Was müsste das für ne DOS Diskette sein?
Woher nehmen?
Verstehe ich das richtig, dass ich einfach bestimmte Systemdateien nach c: (also in die Systempartitio) kopieren muss, damit von dieser Partition gebootet werden kann. Das komplett installierte System wäre ja dann schon auf der Platte.
Vielen dank für die Antworten, ich würde mich über weitere Antworten freuen.
der Aussetzer
0 Punkte
Beantwortet von silbersurfer Mitglied (545 Punkte)
Hallo

Ich nehm mal an, das dirs vor allem darum geht, das du den PC starten kannst und Windows benutzen kannst.

Bootdisks-Images kannst du auf www.bootdisk.com herunterladen und dann davon eine Diskette anfertigen.
Also ich würd mal so vorgehen.

PC von Bootdisk starten. Kommt jetzt drauf an ob die Festplatte eingerichtet ist. Dann muß man das halt mit FDISK einrichten. Evtl. 2 Partitionen wie du oben schon geschrieben hast. Und Festplatte formatieren.

Eingeben: SYS A: C:

Wie du oben schon geschrieben hast Die Hauptsache befindet sich in Image_C. Also alles was in Image_C steht rüberkopieren auf Festplatte C: . Müßte man dann mit xcopy machen, wenn man das unter DOS macht. Würde dann z.B. so aussehen: xcopy d:\Image_C\*.* c:\*.* /s /e
Wenn er fragt, ob er Dateien überschreiben soll NEIN wählen.

Evtl. dann das ganze mit Image_D auf Partition D: kopieren. Obwohl das nicht so wichtig ist. Sehe ich zumindest nicht.

Ja dann kannst du den PC starten. Vorher Startdisk raus. Und Windows starten mit win oder c:\Windows\win.com

Gruß
0 Punkte
Beantwortet von
Hallo silbersurfer,
Ich hab das jetzt so gemacht wie beschrieben, also per fdisk partitioniert, dann formatiert (mit format /s werden die Systemdateien automatisch auf die Platte geschrieben). Das kopieren der Dateien nach C hat auch geklappt. Wenn ich dann starte, werdem ja zuerst die Befehle von autoexec.bat und Config.sys ausgeführt. Beim ausführen einiger Befehle kommt "falsche DOS-Version".
Bei einem anderen Befehl kommt so etwas wie "Einstellungen für Blaster Umgebungsvariablen sind ungültig", was wohl mit dem Soundtreiber zusammenhängt. Wenn diese Befehle ausgeführt sind erscheint der Startbildschirm von Windows und das wars dann; danach passiert nichts mehr bis ich den PC ausschalte.
Also ich könnte mir vorstellen, dass ich das Problem mit der Meldung "falsche DOS-Version" in den Griff bekommen müsste;
Im Internet hab dazu was gefunden:
"Sollten Sie die Fehlermeldung "Falsche DOS-Version" erhalten, hilft der altbekannte Trick mit dem Utility Setver: Geben Sie an der Befehlszeile "setver re-store.exe 6.22" ein, um dem Programm eine neuere DOS-Version vorzugaukeln. Nach einem Neustart Ihres Computers sollte Restore problemlos laufen. Zum Wiederherstellen von Backups aus MS-DOS 6.x benötigen Sie die alte MS-BACKUP.EXE, die über den Windows-Explorer problemlos starten sollte."
Was ich nicht so ganz verstehe ist dass die Sachen ja alle auf einer CD sind und doch irgendwie zusammenpassen sollten ohne dass ein Haufen Fehlermeldungen kommt.
Auf der CD ist ja noch ein Ordner ATT mit Windows Batchdateien.
In diesen Dateien steht entweder: " >nul" oder sowas wie:
attrib +s C:\IO.SYS >nul >nul
attrib +s C:\MSDOS.SYS >nul >nul
attrib +s C:\DBLSPACE.BIN >nul >nul
Siehe auch: http://rapidshare.com/files/346384624/Windows_Recovery_Batchdateien.rar.html
Vielleicht muss ich mit denen noch was machen, die sind ja nicht zum Spaß auf der CD nehm ich mal an.
Hat vielleicht jemand ne Idee was das Problem sein könnte?
Ich versuch mal noch die Dateien von IMAGE_D in die zweite Partition zu kopieren und mal von da zu booten.
Und noch mal danke für die Hilfe,
Gruß,
der Aussetzer
0 Punkte
Beantwortet von silbersurfer Mitglied (545 Punkte)
Hallo

rapidshare ist mal wieder überlastet ;-) Aber im Prinzip. Mit attrib +s ... wird nur das Attribut der Datei auf System gesetzt. und >nul bedeutet nur das keine Bildschirm-Meldungen am Bildschirm erscheinen. Ja diese Batch-Dateien kannste von Hand starten. Auf DOS-Ebene gibt man dann einfach ein z.B. CAHR.BAT ; CAS.BAT usw. Oder man macht sich einfach eine neue bat-Datei wo alles eingetragen wird . Mit einem Text-Editor kann man das machen. Würde man dann unter einanderschreiben. z.B, würde das so aussehen (Richtiger Verzeichispfad angeben.)

F:\ATT\CAHR.BAT
F:\ATT\CAS.BAT
F:\ATT\CASHR.BAT
...
...

und dann abspeichern als z.B. ATT.BAT dann braucht man nur das einzugeben.
Und da wird beim Start des PCs Windows mitgestartet. Dann steht in der autoexec.bat irgendwas mit win.com Hast du mal CTRL+C oder CTRL+Pause gedrückt. Natürlich kurz vorm Absturz machen. Da kann man mal mit c:\Windows\Setup.exe ein andere Grafikarte einstellen. Entweder VGA oder ich hab gesehn und SNI-Verzeichnis ist ein Verzeichnis VGA. Da könnten auch Treiber drin sein. Vielleicht stürzt er dann nicht mehr ab.
Also notfalls muß halt mit Windows_Disketten installiert werden. Hab ich da auch noch irgendwo rumliegen. Das sind 10 Win3.1-Disks und DOS622 warens 3 Disketten. Aber ob die überhaupt noch gehen? Muß ich mal in einer VM probieren.

Gruß
0 Punkte
Beantwortet von
Hallo,
Die Disketten zur Installation hab ich auch, ist ja legitim die runterzuladen wenn man ne Recovery CD hat nehm ich mal an.
Mein Problem ist nur dass dann die ganzen schönen Programme, Treiber und Spiele nicht drauf sind oder gibt es eine Möglichkeit diese nachträglich von der CD zu kopieren oder zu installieren. Das Problem ist, dass die Programme auf der CD ja quasi schon installiert sind und ein einfaches kopieren in das frisch installierte Windows wohl nichts bringen würde und die Dateien zur normalen Installation der Programme sind glaub ich nicht auf der CD, nur ein Abbild des komplett installierten Systems.
Also wenn es eine Möglichkeit gäbe, die Programme von der CD irgendwie in Windows zu integrieren wäre das auch in Ordnung.
Wenn ich Windows 3.11 normal installiere läuft es einwandfrei, hab ich schon ausprobiert.
Wenn irgendjemand ne Idee dazu hat wäre ich für eine Antwort sehr dankbar,
Gruß
0 Punkte
Beantwortet von lutz1965 Profi (18.9k Punkte)
ganzen schönen Programme, Treiber und Spiele nicht drauf sind


Programme, welche soll es denn sein ?

Treiber mußt Du wohl selber suchen oder Du nennst uns mal das MAinboard, Grafikkarte, Soundkarte usw.

Spiele sind nur die drauf, die under Windows 3.1 mit installiert werden....andere mußt Du dann selber besorgen...
0 Punkte
Beantwortet von
Hallo da ich noch den gleichen Rechner FD 201 wie du habe, habe ich auch noch die Disketten würde dir gerne helfen. Sage mir wie ich das kann.
Habe bei mir gerade eine Neuinstallation gemacht und es klappt alles damit.
mfg.Micky
...