3.4k Aufrufe
Gefragt in Plauderecke von Mitglied (215 Punkte)
Meine Frau fährt einen Clio Campus, BJ 2008 und ist der Meinung, dies wäre beim heutigen Stand der Technik völlig überflüssig.
Ihr Auto hätte eine elektonische Wegfahrsperre (tatsächlich? bin mir da nicht so sicher) und da bräuchte man kein Lenkradschloß mehr einrasten lassen.

Eure Meinung:
Ist es weiterhin sinnvoll das Lenkradschloß einrasten zu lassen, nachdem man den Motor abgestellt hat?
Oder kann man darauf verzichten?
Oder sollte man sogar darauf verzichten?

Gruß,K.

4 Antworten

+1 Punkt
Beantwortet von tomsan Experte (6.6k Punkte)
Ist doch ein Hinderniss mehr, was ein Dieb überwinden müsste. Manche haben auch an der Haustür mehr als ein Schloss....
+1 Punkt
Beantwortet von saarbauer Profi (15.6k Punkte)
hallo,

ob es was hilft gegen Diebe ist die eine Frage. Die Andere ist, wie sieht die Versicherung es, bei nicht eingerastetem Lenkradschloss?
Ob man im nachhinein noch feststellen kann ob eingerastet oder nicht, entzieht sich meinen Kenntnissen, kann es mir aber vorstellen. Bei einem nicht eingerasteten Lenkradschloss könnte die Versicherung bei einem Diebstahl Ärger machen.

Trotz des oben geschriebenen kümmere Ich mich meist auch nicht darum ob eingerastet oder nicht, wobei ich sagen muss, das mein Auto serienmässig mit einer Arlamanlage ausgestattet ist. Ich bin mir aber nicht sicher ob das wirklich was nützt. Im schlimmsten Fall kommen die Diebe mit einem Tieflader und Kran um das passende Auto zu klauen. Bei uns in der Nähe wurden vor ein paar Jahren so mehrere Neuwagen beim Händler mit dem Stern geklaut worden. .

Gruß

Helmut
+1 Punkt
Beantwortet von Mitglied (215 Punkte)
@tomsan: sehe ich auch so. Nur, das Problem: Frauen und Technik...
Und manche Frauen brauchen tatsächlich mehrere Minuten, bis sie ein eingerastetes Lenkradschloß wieder entrasten können. Der arme Ehemann/Freund etc., der das Auto vorher benutzt und das Schloß hat einrasten lassen, wird dann ziemlich übel beschimpft, beleidigt und sieht sich mit Drohungen konfrontiert...
Und wenn MANN immer gewohnheitsmäßig das L.schloß einrasten lässt und nicht daran denkt, dann gibt es jedesmal Ärger...

@helmut: der Versicherungsaspekt ist wirklich ein gutes Argument. Hilft mir weiter, besten Dank!
0 Punkte
Beantwortet von suppnetfan Experte (1.3k Punkte)
Habe zufällig gerade über Google diesen Thread gefunden. Und bin jetzt erleichtert, dass ich jicht der einzige Mann bin, der von seiner Frau immer wieder fertig gemacht wird
Zitat von oben: "arme Ehemann/Freund etc., der das Auto vorher benutzt und das Schloß hat einrasten lassen, wird dann ziemlich übel beschimpft, beleidigt und sieht sich mit Drohungen konfrontiert...
Und wenn MANN immer gewohnheitsmäßig das L.schloß einrasten lässt und nicht daran denkt, dann gibt es jedesmal Ärger..."

Übel beschimpft, beleidigt, Drohungen -> das habe ich auch immer wieder erlebt

Aber: geteiltes Leid ist halbes Leid. Danke für eure Beiträge!
...