6.4k Aufrufe
Gefragt in HW-Sonstiges von
geschlossen von mickey
Hallo,

neulich habe ich eine USB Festplatte an meinen PC angeschlossen und er ist abgestürzt, seitdem geht er wenige Sekunden nach dem Einschalten immerwieder aus. Ich vermute, dass er irgendwie einen Stromstoß über die USB Platte bekommen hat und das Problem daher kommt. Allerdings habe ich mittlerweile schon alles ausgetauscht. Netzteil, Mainboard, CPU, Ram, Grafikkarte. Ich stehe jetzt vor einem Rätsel. Letzte Möglichkeit wäre, das Gehäuse zu tauschen, aber was soll dort denn großartig kaputt gehen können? Oder kann das auch an CD- oder DVD-Laufwerk bzw. Festplatten liegen?
geschlossen mit Kommentar: Übernahme einer alten Anfrage

26 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von keule68 Mitglied (211 Punkte)
Sicher das der Lüfter der CPU funktioniert?
0 Punkte
Beantwortet von
@berliner: Ich hoffe, ich komme auf eine Lösung, die ich dann hier posten kann.

@keule68: Ja, der funktioniert definitiv.
0 Punkte
Beantwortet von
So 'ne Idee.
4 Sekunden auf den Einschalter schaltet den Rechner ja auch ab.
Vielleicht hast du ja damit ein Problem. Mal ohne den Towerschalter starten(Stecker abziehen, Kontakte am Board kurz kurzschließen).
0 Punkte
Beantwortet von onkel-dipp2004 Mitglied (201 Punkte)
ich würde von der batterie ( 24 std) absehen ^^

für reset einfach jumper neben der batterie, cmos, umstecken, für ca 20-30 sek

hast du dass gleiche mainboard, oder ein anderes genommen, also vom selben hersteller, oder anderer hersteller, bzw andere baureihe.

Dann kann es sein das dein rechner das system nicht erkennt.

boot from cd, geht auch nicht?

ich bezweifel stark dass ein stromdefekt die ursache ist, es sei denn du hast dich beim basteln am mainboard nicht geerdet !!!
dass kommt jedoch nur so etwa aller 1 million mal vor ^^

mfg
0 Punkte
Beantwortet von
Es ist 1:1 das gleiche Mainboard, da ich den selben Raidcontroller brauche, um wenigstens noch eine Chance auf die Daten zu haben.

Es ist definitiv ein Hardware defekt. Von CD booten wurde ja bereits ausgeschlossen. Dazu müsste der PC ja erstmal über die 4 Sekunden hinaus laufen. Er kommt ja nichtmal bis zum BIOS.
0 Punkte
Beantwortet von pcdock Experte (3.1k Punkte)
Hi,

1. der CPU-Lüfter ist am richtigen anschluss angesteckt.??

PcDock

[sub]Hardware lebt und ist eigenständig[/sub]
0 Punkte
Beantwortet von
Ja, da stimmt alles. Will nicht überheblich klingen, aber ich habe sicher keinen Leichtsinnsfehler gemacht, ich baue meine PCs schon immer selbst zusammen und habe viele Jahre Erfahrung damit, auch beruflich. Möchte das nur erwähnen, um Fragen nach solchen möglichen Ursachen gleich auszuschließen, spart mir und euch Zeit.

Allerdings bin ich gerade deshalb auch am verzweifeln, da der Fehler keine logisch nachvollziehbare Ursache zu haben scheint.
0 Punkte
Beantwortet von pcdock Experte (3.1k Punkte)
Hi,

1- o.K dann , such schön weiter.
0 Punkte
Beantwortet von berliner Mitglied (125 Punkte)
Bleiben als logische Ursachen nach dem Ausschlussverfahren nurnoch die SATA Kabel, die IDE Kabel, der CPU Kühler und das Gehäuse inkl seiner Kühler übrig, aber ich glaube kaum, dass es daran liegt.

Ich werde morgen einfach mal aus allen Ersatzteilen einen lauffähigen PC zusammenstellen um sicherzugehen, dass damit alles in Ordnung ist


Hast du eine funktionierende Zusammenstellung gefunden?
Vielleicht ist ja wirklich dein Gehäuse Schuld an allem.
Bau alles ohne Gehäuse zusammen, um das System zu uberprüfen.
0 Punkte
Beantwortet von
Bin gerade mit meinem Umzug beschäftigt und kam daher noch nicht dazu, weiter zu testen. Werde dann aber das Ergebnis posten.
...