1.5k Aufrufe
Gefragt in Peripherie von filer Mitglied (113 Punkte)
hallo zusammen!

ich hab einen etwas älteren rechner bei dem ich jetzt den alten röhren monitor durch einen neuen TFT monitor ersetzen möchte.

ich meine ich hätte mal gelesen das man vor dem wechsel am system etwas umstellen- oder einen treiber vorinstallieren muss?
gibt es irgendwas zu beachten damit es nachher nicht zu problemen kommt?

danke für eure ratschläge.
grüße!
filer

3 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von
Nein, neuer Treiber ist nicht nötig, einfach anstecken und Auflösung des X_Servers nach erscheinen der grafischen Oberfläche anpassen.

System -> Einstellungen -> Bildschirme (z. B. unter Gnome/Ubuntu)
0 Punkte
Beantwortet von power-poler Experte (3.7k Punkte)
Dem Betriebssystem+Hardware ist es eigentlich egal, ob TFT oder CRT.
Wenn du aber die eventuell beiliegende CD des neuen Monitors mal einlegst, und diesen Treiber über den Standard Treiber von Windows (der aber sowieso funktionieren müsste) drüber bügelst, bietet dir die Einstellungen auch nur noch die Richtigen Werte an.
Das ist aber Geschmackssache.
Genauso kannst du dan auch über Programme wie Everest den Monitor exakt auslesen, sonst steht bei so was nur Standarttreiber.
0 Punkte
Beantwortet von massaraksch Experte (3.1k Punkte)
Es ist meist von Vorteil, vor dem Anschließen des TFTs die Bildwiederholfrequenz auf 60 Hz einzustellen.

Wie oben schon gesagt, Treiber oder ähnliches sind unnötig.

mfg, Massaraksch
...