4k Aufrufe
Gefragt in Tabellenkalkulation von fpa Mitglied (699 Punkte)
Hallo!

Folgendes: Ich erstelle grad in Excel eine Aufmaßzusammenstellung.

Die Vorgehensweise ist so, daß ich zuerst ein Aufmaß in Pläne oder Planausschnitte eintrage mtlw.. 50 Stück und diese nach Beendigung der Zeichenarbeit in eine Exceltabelle übertrage.

Meine Tabelle sieht dann so aus:


Pos.-Nr. Pos-Bezeichnung Plan-Nr.: L B h Massen


Ich gebe die Pläne nacheinander ein, so daß nachher alle Positionen wild durcheinander sind. Von der Lesart her, ist das aber trotzdem der Idealfall.

Am Ende will ich natürlich für die Rechnungslegung eine Summe bilden. Ich fasse also alle Positionen nochmal zusammen und gebe =SUMME(...... ein. Die einzelnen Bestandteile wähle ich dann mit Strg und der Maus aus.

Da nun aber alle Positionen durcheinander sind, kann es natürlich passieren, daß ich mal was übersehe. Um das zu vermeiden, hab ich mir vorgestellt, daß es eine Möglichkeit geben müsste, sich schnell anzeigen zu lassen, daß jeder Wert Bestandteil einer Summe ist. Es gibt zwar die Möglichkeit sich das für jede einzelne Summe anzeigen zu lassen, doch das schließt leider nicht aus daß man trotzdem etwas übersieht, da man immer nur jede Summe für sich sieht.

Die Luxusvariante wäre natürlich, wenn man Anhand der Positionsnummern automatisch die Summen bilden könnte. Die Pos-Nr. steht in Spalte A, die Summen in Spalte H.

Würde mich fürn die Lösung beider Problemstellungen erkenntlich zeigen ;o)

Gruß

Fabian

6 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von rainberg Profi (14.9k Punkte)
Hallo Fabian,

Du hast Dein Problem zwar einigermassen verständlich beschrieben, aber um einen Lösungsvorschlag zu testen, ist eine Beispielmappe unabdingbar.
Ein Nachbau derselben geht meistens in die Hose, da dieser oft nicht dem Original entspricht und für den Helfer eigentlich eine Zumutung ist.
Du könntest ja sensible Daten verfälschen, aber die Tabellenstruktur sollte schon haargenau dem Original entsprechen.

Gruss
Rainer
0 Punkte
Beantwortet von fpa Mitglied (699 Punkte)
Hallo Rainer,

habe dir eine PM geschickt. Wenn sich noch jemand an der Lösung beteiligen möchte, bitte kurz hier im Thread melden :)
0 Punkte
Beantwortet von saarbauer Profi (15.6k Punkte)
Hallo,

das ganze müsste mit Summenprodukt() oder Summewenn() machbar sein.

Mit Summewen() würdest du nur nach Positionen aufsummieren.

Bei Summenprodukt() ginge es nach mehreren Kriterien z. B. Positionsnummer und Plannummer:

Nutzungsanleitungen für beide Funktionen findest du in der Excel-Hilfe.

Sonst wäre ein Beispiel nicht schlecht.

Gruß

Helmut
0 Punkte
Beantwortet von fpa Mitglied (699 Punkte)
Super, vielen Dank, das funktioniert.

Sieht bei mir so aus:

=SUMMEWENN(A1:A164;"9.30";H1:H164)

A1:A164 ist der Bereich mit den Positionsnummern
9.30 ist die Nummer nach der ich Suche
H1:H164 sind die zu addierenden Werte.

Danke für deine Hilfe, hast ne PN ;o)))
0 Punkte
Beantwortet von rainberg Profi (14.9k Punkte)
Hallo Fabian,

Deine Mappe hat zwei grundlegende Mängel.

1. die Auflisting der Teil-Rechnungsdaten sollte nicht in den gleichen Spalten wie die Teil-Leistungsdaten erfolgen.

2. Deine Daten haben keinen eindeutigen Schlüssel nach dem eine Auswertung erfolgen könnte.
Du vergibst oftmals gleiche Postionsnummern für verschiedene Artikelbezeichnungen.

Habe Dir nun mal die Datei nach meinem Verständnis umgekrempelt und die entsprechenden Formeln eingetragen.
Schau es Dir mal an
Den Download-Link findest Du im Pager.

Gruss
Rainer
0 Punkte
Beantwortet von rainberg Profi (14.9k Punkte)
Hallo Fabian,

habe Dir noch eine Lösung mit den Original-Positionsnummern erstellt.

Den Link zur Datei findest Du wieder im Pager.

Gruss
Rainer
...