2.5k Aufrufe
Gefragt in Windows98 von airbus Einsteiger_in (3 Punkte)
ein freundliches Hallo,
mein Rechner startet nur in abgesicherten Modus. Hierbei muss ich
lesen -Dos wird vobereitet-
bei normalem Start kommt er bis zum Titelbild, hier ist dann Ende!!!
Start per CD oder Notdiskette ist ist zwar diese Ladevorgang normal,
aber Win will nicht starten. Was kann ich tun.

Für die Infos herzlichen Dank

7 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von msoceu Experte (2.4k Punkte)
Hallo,

ich kann mich dunkel erinnern.
Gib mal im DOS Modus scanreg restore ein, es dürfen aber nicht mehr wie 5 Startversuche getan sein. Dann ist Essig mit der Wiederherstellung...

Wie geschrieben, alles aus einer Erinnerung.

[sub]Gruß blödi©[/sub]
0 Punkte
Beantwortet von
Hallo airbus,

Du schreibst leider nicht, unter welchen Umständen der Fehler aufgetreten ist - hast Du W98 selbst installiert und trat das Startproblem spontan auf oder nach einer Installation eines Treibers oder eines Programms?
Wenn W98 im abges. Modus korrekt startet, aber nach dem Bootscreen hängenbleibt, kann das Hardware-, Software- und Treiberkonflikte zur Ursache haben, die erst bei der Anmeldung bzw. Erkennung von Programmen, Treibern und Hardwaren im realen Modus auftreten.
Du könntest z.B. über Start -> Ausführen -> [i]msconfig[/i] eintippen -> Allgemein -> [i]Sicherung wiederherstellen[/i] durchführen. Wenn das nichts bringt, im selben Menü unter Autostart einzelne Kontrollkästchen deaktivieren, bis W98 evtl. startet, das wäre dann ein Hinweis auf die Ursache.

Wenn ich Dir allerdings meine ehrliche Meinung sagen soll: W98 ist und bleibt ein instabiles System voller Macken und nerviger Überraschungen - bis es zu einer zufriedenstellenden Installation kam, hatte ich mir früher nicht selten die Nächte um die Ohren geschlagen, kurz davor, die Windows-Kiste aus dem Fenster zu werfen. Bis ich dann auf die Idee kam, von einer solchen "geglückten" Version [i]sofort[/i] ein Image zu ziehen. Nach jeder geglückten, wesentlichen Veränderung des Systems habe ich das Image aktualisiert und konnte dann binnen Minuten alles wiederherstellen, wenn wieder ein Problem auftrat. So ein Image ist Gold wert und spart unheimlich viel Zeit und Zerven! Ich würde Dir empfehlen, das auch so zu machen, wenn Du die jetzige Installation nicht repariert bekommst: Ein letztes mal neu aufsetzen, alles (hoffentlich) zum Laufen bringen und gleich Sichern!

Ich nutze übrigens selbst noch W98SE (in stark modifizierter Ausführung) und staune immer wieder, wie geil es doch flutschen kann - wenn es einmal flutscht... :o)

Gruß
0 Punkte
Beantwortet von
Auch Hi,
starte den PC nicht im abgesicherten Modus sondern die
Eingabeaufforderung
gib hier als Befehl
scanreg /restore
ein (Leerfeld nach dem scanreg und den Slash nicht vergessen). Der Rechner legt einmal am Tag nach dem geglückten Start (und nur dann) eine Sicherung der wichtigsten Systemdateien an und kann so wiederhergestellt werden. Ist aber nicht zu vergleichen mit den Wiederherstellungspunkten in XP. Die einzelnen Punkte sind mit Datum versehen so dass du ein Datum auswählen kannst an welchem der Rechner noch lief.
Ansonsten kann ich Ariane nur zustimmen.

Gruß Gonozal
0 Punkte
Beantwortet von
Antwort 3 von Gonozal8: starte den PC nicht im abgesicherten Modus sondern die
Eingabeaufforderung


von airbus: mein Rechner startet nur in abgesicherten Modus.


...
0 Punkte
Beantwortet von kjg17 Profi (34.4k Punkte)
Hallo,

auf jeden Fall solltest du vor irgendwelchen schreibenden Reparaturversuchen erst einmal im DOS-Modus chkdsk /r ausführen lassen. Bei so einem alten System wird vermutlich auch die Festplatte ein gewisses Alter haben und inzwischen ein paar Ausfallerscheinungen zeigen. Davon können auch die zum Start von Win98 benötigten Dateien betroffen sein. Bei chkdsk wird auch registriert welche Sektoren defekt sind und bei deinen anschließenden Reparaturversuchen nicht mehr benutzt werden dürfen.

Erst dann führe mal das von blödi© angesprochene und von Gonozal8 präzisierte scanreg /restore aus. Die Aussichten sind nicht so schlecht eine funktionsfähige Registry-Kopie zu finden welche vor dem Auftauchen des Problems erstellt wurde.

Es besteht auch erst einmal die Möglichkeit aus dem DOS-Modus / der Eingabeaufforderung heraus zu versuchen Win98 zu starten. Mit cd C:\WINDOWS (+ Enter) kannst du zunächst in das Verzeichnis Windows auf der Festplatte wechseln, was dir auch entsprechend angezeigt wird. Dann rufst du mit Win (+ Enter) die Win.com auf um Win98 zu starten. Vermutlich wird dein Win98 aber auch dann wieder hängenbleiben.

Wenn die Reparatur mit scanreg /restore nichts gebracht hat wäre eine weitere Möglichkeit Win98 einfach nochmal 'drüberzubügeln', also ohne vorherige Formatierung der Partition C: Win98 dort neu zu installieren. Wie bei einer Neuinstallation in eine leere Partition sind dann zwar alle Updates weg, die Eigenen Daten, die Programme und die meisten Einstellungen bleiben aber erhalten. Mit einer sauberen Neuinstallation ist das natürlich nicht zu vergleichen.

Gruß
Kalle
0 Punkte
Beantwortet von
Erst dann führe mal das ... von Gonozal8 präzisierte scanreg /restore aus.

Ob das nun als scanreg /restore oder über
über Start -> Ausführen -> msconfig eintippen -> Allgemein -> Sicherung wiederherstellen

ist doch Sch*** egal, aber solange die Sicherung nur im abgesicherten Modus ausgeführt werden kann, bleibt der präzisierte Tipp schlicht Humbug.

(Zum Durchleuchten der Texte Anderer einfach mal die Oberlichter einschalten)
0 Punkte
Beantwortet von stk Mitglied (257 Punkte)
@BrummelBee

Weißt du überhaupt, was die Eingabeaufforderung bei Windows 98 ist?
Das ist der DOS-Modus von Windows 98! Und alle gegeben Tipps beziehen sich darauf!
Was ist dein Problem?
...