5.2k Aufrufe
Gefragt in Windows 7 von fpa Mitglied (699 Punkte)
Hallo zusammen,

hab seit langem mal wieder ne Frage.

Und zwar wäre es in meinem Workflow ganz besonders komfortabel, wenn sich in jeder Anwendung immer der zuletzt verwendete Ordner öffnen würde, den ich zuvor in einer anderen Anwendung geöffnet hatte.

Als Beispiel: Ich erstell mit pdf-factory eine pdf, speichere sie ab und möchte sie aus Outlook verschicken. Wenn ich in Outlook dann die Datei anhängen will soll sich der Ordner dann öffnen den ich zuletzt in pdf-factory offen hatte.

Ich habe diese und solche Anwendungen eigentlich ständig, gibts da einen Trick?

Gruß

Fabian

7 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von kjg17 Profi (34.4k Punkte)
Hallo Fabian,

MS Outlook öffnet für das Einfügen von Anlagen immer den Ordner, der als Standardspeicherort für MS Word eingestellt ist und meines Wissens kann man das nicht ändern.

Gibt es einen Grund, weshalb du die zumeist in Anwendungen vorhandene Funktion zum Versenden als E-Mail-Anhang nicht nutzt? Du musst sie ja nicht sofort versenden, sondern kannst sie erst einmal als Entwurf incl. Anhang in Outlook speichern.

Gruß
Kalle
0 Punkte
Beantwortet von fpa Mitglied (699 Punkte)
Hi Kalle,

das würde zumindest das pdf versenden einfachen. Danke für den Hinweis. Man sieht es zwar immer, aber ich ignorier sowas seltsamerweise ;o)

Ich erklär es nochmal an nem anderen Beispiel:

Ich schieß meine Fotos in RAW. Wenn ich die Fotos auf den PC kopiere gehe ich wie folgt vor:

Adobe Bridge starten und schonmal vorsortieren, dann über eine Batch-Rename Funktion die Bilder in einem Rutsch umbenenennen und in einen Ordner verschieben.
Im Anschluss wechsel ich dann noch in Bridge zu dem Ordner und bearbeite sie mit Adobe Camera RAW. Die Bilder die ich dann entwickeln lassen möchte speicher ich in dem Ordner jpg als jpg Dateien.

Soweit so gut, ich könnte theoretisch den letzten Schritt sparen, und sie direkt in Photoshop zum Feinschliff öffnen, mach ich aber aus bestimmten Gründen nicht. Meistens möchte ich die Bilder später finalisiseren.

Ich starte dann also irgendwann mal Photoshop und muss mich dann in einer ewigen Klick-Orgie zu dem Ordner durchkämpfen. Habe ich das fertig, und möchte sie per Mail verschicken, geht das von vorne los.

Möchte ich die Bilder dann Entwickeln lassen (Saal-Digital z.B.) hab ich wieder ne Klick-Orgie.

So weit klar, was ich meine? Ich bin mir sicher daß es da etwas geben muss ;o)

Gruß

Fabian
0 Punkte
Beantwortet von kjg17 Profi (34.4k Punkte)
Hallo Fabian,

Win7 speichert zwar irgendwie auch die zuletzt geöffneten Ordner in der Registry, aber ich habe keine Ahnung unter welchen konkreten Umständen das erfolgt und wie man diese Info für das Versenden von Bildern als E-Mail-Anhang nutzen könnte.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass du die Bilder wirklich einzeln an eine Mail anhängst. Wenn du sie zu diesem Zweck vorher in ein Archiv packst, bieten die meisten Packer auch die Option, so ein Archiv direkt an das E-Mail-Programm zu übergeben.

Um die Klickorgie wenigstens etwas abzukürzen gäbe es auch die Möglichkeit der Erstellung eines symbolischen Ordners am Standardspeicherort deiner Word-Dokumente. Es muss ja nicht das komplette Bilder-Verzeichnis sein, sondern nur auf den übergeordneten Ordner verweisen, über welchen du am schnellsten Zugriff auf deine aktuellen Bilder hast. Ein vorangestellter Unterstrich im Namen des Ordners, z.B. '_Saal-Digital', kann außerdem bewirken, dass dieser Ordner ganz oben angezeigt wird. (Eine normale Verknüpfung würde hinter den existierenden anderen Ordner angezeigt, in dem Fall also nicht wirklich helfen.)

Führe die Eingabeaufforderung (cmd.exe) als Administrator aus und navigiere zum Standardspeicherort der Word-Dokumente. Dort führst du dann den Befehl mklink aus, z.B. mklink /d _Saal-Digital "C:\Users\Benutzername\Pictures\Fotos\Fotos 2011" Der Ordner '_Saal-Digital' würde dann den Inhalt eines Ordners 'Fotos 2011' anzeigen, der unter 'C:\Users\Benutzername\Pictures\Fotos' existiert.

Gruß
Kalle
0 Punkte
Beantwortet von halfstone Profi (17.3k Punkte)
Hi fpa,

und leider hab ich für dein Problem auch keine Lösung, ärgere mich aber genau so über dieses Verhalten von Windows.

Ist doch eigentlich klar, dass ich Dateien, die ich gerade irgendwo abgelegt/gespeichert habe dann in einem anderen Programm öffnen will. Ich habe das Problem auch ständig (und da kommt E-Mail gar nicht vor).

Die meisten Programme merken sich ja den Ordner in dem man zuletzt mit dem Programm gespeichert hat. Das ist gut solange man nur eine Aufgabe erledigt. Sobald man aber zwischendurch etwas anderes mit dem Programm erledigt wird der Speicherort wieder verändert.

Daher wäre es schon eine Erleichterung wenn man einfach auf den zuletzt zugegriffenen Ordner, egal mit welchen Programm, automatisch zugreifen würde.

Wenn wir da eine Lösung finden würden wäre ich sehr froh.

Gruß Fabian
0 Punkte
Beantwortet von kjg17 Profi (34.4k Punkte)
Hallo,

ich persönlich wäre aber nicht so richtig begeistert, wenn ich z.B. in Excel eine Datei öffnen will, die nicht mehr unter den zuletzt geöffneten angezeigt wird und im Öffnen-Dialog plötzlich in irgendeinem Unterverzeichnis für Bilder, Musik oder Videos lande, da der letzte Speichervorgang eines ganz anderen Programms dort stattgefunden hat. Und das wäre vermutlich die Konsequenz, sofern die jeweiligen Anwendungen nicht neben einem Standard-Öffnen-Dialoge auch noch einen alternativen zur Auswahl anbieten, der dann auch diese programmübergreifenden Wünsche erfüllen kann.

Da in absehbarer Zeit nicht damit zu rechen ist, dass die Entwickler von Programmen auf solche Wünsche tatsächlich eingehen, bleibt aus meiner Sicht im Moment nur die Variante, sich in dem jeweiligen Standard-Speicherorten dieser Anwendungen, wie oben beschrieben, <SYMLINKD>-Ordner als 'Abkürzung' zu den Ablagen anderer Anwendungen anzulegen. (In dieser Form funktionieren <SYMLINKD>-Ordner übrigens wie 'echte' Ordner, 'in echt' spielt sich aber alles weiterhin im Original-Ordner ab.)

Natürlich ist das keine Ideal-Lösung und es macht auch keinen Sinn, für alle Eventualitäten solche symbolischen Ordner zu erstellen. Für ein paar immer wieder mal auftretende Situationen ist es aber aus meiner Sicht zumindest eine von Win7 standardmäßig angebotene Alternative, über die man zumindest mal nachdenken kann.

Gruß
Kalle
0 Punkte
Beantwortet von ericmarch Experte (4.6k Punkte)
Ich starte dann also irgendwann mal Photoshop und muss mich dann in einer ewigen Klick-Orgie zu dem Ordner durchkämpfen.

Ich habe dieses Tool nicht. Aber seit wie vielen Jahren ist jedes normale Tool in der Lage sich einen Standard-Arbeitsordner oder mehr noch einen zuletzt verwendeten zu merken.
(Ich gebe zu, Letzteres nervt tierisch.)

Wenn man als weiß wo in der Registry sich wer breitmacht würde ein Batchprog reichen den relevanten Ordner von Tool A auszulesen und ihm Tool B einzuimpfen.
Nur muss ich sagen nach so vielen Jahren PC so eine Variante noch nie nötig gehabt zu haben: entweder das Tool schaffts wie oben von selbst (bzw. ich navigiere von einem Standardordenr aus) oder vom Explorer aus geöffnet (Doppelklick) findet sich das Tool in diesem Arbeitsordner wieder.

Deine Tools müssen seltsame Vorstellungen vom Dateinhandling haben…

Eric March
0 Punkte
Beantwortet von
legt euch doch einen Ordner mit Verknüpfungen an.
...