800 Aufrufe
Gefragt in Security Viren von
Hallo Allerseits...

Ich habe gestern Programme (möglicherweise Virenverseuchte) in meiner VMware (XP
Home, NIS 2011) getestet. Plötzlich hat mein Hostbetriebssystem (Win7, NIS 2011) eine
Virusmeldung ausgegeben. und zwar hiess es eine VMware Datei sei infiziert mit
(Bloodhound.Exploit.6). Das scheint ein Outlook Virus aus dem Jahr 2004 zu sein. Die
infizierte Datei ist eine vmdk Datei.

Vom Gastsystem (bzw. der VM selbst wurde KEIN Virus gefunden (gleiches AV
Programm). Ich habe die VM danach runtergefahren und kann sie seit dem nicht mehr
starten, weil Norton die VM Datei in Quarantäne hat.

Ich hab die Datei aus der Quarantäne geholt und versucht mit einem anderen Scanner zu
scannen (Malwarebytes anti-malware)... kein erfolg, wurde sofort wieder in Quarantäne
gesetzt von Norton. Hab dann in Norton die Option gewählt die Datei an Symantec zu
übermitteln. Weiss zwar nicht was er übermittelt hat, da die Datei mehrere GB gross ist.

Ich tippe mal auf Fehlalarm, wollte aber zur Sicherheit nochmal hier nachfragen.

Vielen Dank &

Liebe Grüsse Peter

*NIS 2011 = Norton Internet Security 2011

Deine Antwort

Dein angezeigter Name (optional):
Datenschutz: Deine Email-Adresse benutzen wir ausschließlich, um dir Benachrichtigungen zu schicken. Es gilt unsere Datenschutzerklärung.
Anti-Spam-Captcha:
Bitte logge dich ein oder melde dich neu an, um das Anti-Spam-Captcha zu vermeiden.
...