1.8k Aufrufe
Gefragt in WindowsVista von thxbest Mitglied (353 Punkte)
Hallo,

ich will eine Low Level Format machen. Die HDD is im Notebook eingebaut und Win Vista ist auf Partition C installiert.

Ich habe das "HDD Low Level Format Tool v4.12" installiert. Wenn ich unter windows formatieren will, kommt die Meldung:

"Error opening devices: Der Prozess kann nicht auf die Datei zugreifen, da sie von einem anderen Prozess verwendet wird."

ok, es is mir schon klar, dass man unter Windows kein Windows formatieren kann, aber das Tool bietet leider kein DOS-Version an, so dass man es im DOS-Modus durchführen könnte.

Ich will die HDD nicht aus dem Notebook ausbauen, um mit anderem System eine "Low Level Formatierung" zu machen, dazu habe ich auch kein 2.5" HDD Gehäuse.

Meine Frage: Wie kann ich nun die "Low Level Formatierung" machen?

Danke Euch
Gruss

3 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von
was genau ist denn das Ziel deiner Aktion?
denn eine echte Low Level Formatierung ist bei modernen HDDs gar nicht mehr möglich und auch überhaupt nicht mehr sinnvoll.
0 Punkte
Beantwortet von doc-jay Experte (6.8k Punkte)
Eine "Low-Level-Formatierung" ist in der Regel unnötig. Und wie mein Vorredne schon schreibt, eine echte Low-Level-Formatierung gibt es heutzutage nicht mehr.

Was du machen kannst: mit Powermax von Maxtor die Festplatte Nullen. Das ist eigentlich dafür gedacht, eine benutzte Festplatte zu reinigen um sie dann weiterverkaufen zu können. Ich habe damit aber auch schon Festplattenprobleme beheben können, logischerweise unter vollständiegm Datenverlust.
Das Tool beschreibt die komplette Festplatte mit Nullen, zu allererst den MBR in dem die Partitionstabellen stehen. Anschließend kann kein Rettungstool der Welt mehr Daten lesen...

das Tool bekommst du hier
www.download-source.de/7395/Maxtor-Powermax/
und es läuft auch mit anderen Festplatten außer Maxtor. Mit welchen genau kann ich nicht sagen, ein Versuch ist es wert.
Das Tool passt auf eine Diskette, man kann es auch als bootbare CD erstellen.
0 Punkte
Beantwortet von luke_filewalker Experte (3.3k Punkte)
Wie die Kollegen schon schrieben, ist ein LLF unnötig und zudem bei modernen Platten auch nicht mehr möglich, weil diese das "echte" LLF Kommando abfangen bzw. blockieren. Und das hat auch gute Gründe, da die Hersteller beim Werkseigenen LLF Parameter angeben die der Benutzer selbst gar nicht wissen kann und "vermutlich" auch gar nicht soll.

Wenn es nur um Datenvernichtung geht, wovon ich gerade ausgehe, dann genügt ein darauf spezialisiertes Tool. Weitere Alternativen: z.B. DBAN (Mein Standard Programm für diese Aufgabe) oder @KillDisk.

Siehe dazu auch das Kapitel 4 meines Datenlösch-Tipps hier im SN:

Daten, Partitionen, Festplatten löschen - aber sicher! [Abschnitt 4]

DBAN gibts als fertiges Image zum brennen auf CD. Davon kann dann direkt gebooted und die Platte geputzt werden.

@Doc-Jay
Der eigentliche Download-Link zu Powermax Deines Links ist tot. Auf der offiziellen Seagate Seite wird stattdessen auf die Seatools verwiesen, dass wohl die Aufgabe von Powermax übernimmt.

Zudem sind Powermax und Seatools "nur" zum Löschen ein wenig überdimensioniert da diese Tools noch ganz andere Funktionen haben. Wenn es rein ums Löschen geht, wäre das spezialisierte DBAN vorzuziehen da hier wiederum deutlich mehr Optionen beim Löschen angeboten werden.
...