3.9k Aufrufe
Gefragt in Telekommunikation von Mitglied (449 Punkte)
Hallo Forum

es gibt genügend Seiten, welche sich mit Abzockernummern beschäftigen, will auch keinen endlosen Thread lostreten.

Aus gegebenen Anlass möchte ich auf eine dreiste Masche hinweisen.

der Anrufer ruft zuerst mit unterdrücker Nummer an, am zu sehen ob der Nummer gültig ist. Geht man ran, legt der Anrufer auf.
Im Anschluss ruft er mit einer österreischen Telefonnummer an.

entweder
habe man ein Abo im deutschen Lotto / Saxenlotto
und bräucht Bankverbindungsdaten für die ABO-Gebühr

oder
man habe an einem Gewinnspiel teilgenommen
und bräucht Bankverbindungsdaten für einen ABO-Abschluss um den Hauptgewinn überhaupt entgegen nehmen zu können

Legt man wohlweißlich bei solchen Anrufen auf, belagern die einen im Viertelstunden-Takt
Teilweise werden die Anrufer frech bis unverschämt und drohen mit
Inkasso-Forderungen, bzw mit Abos (die Daten hätten sie ja).

Auf keinen Fall Kontodaten angeben und sich nicht einschüchtern lassen!

Auf die Gefahr hin, daß die Nummer hier gelöscht wird:
0043 122 97 144

Notiert Euch die Anrufzeit, Anrufernummer, den Namen des Anrufers (falls ihr ihn verstehen könnt) meldet diese Infos Eurem Verbraucherschutz

Falls Ihr nicht die möglichkeit habt, diese Nummer ( im Handy, beim Anbieter oder Eurer Telefonanlage) zu sperren, nehmt die gute alte Trillerpfeife

Gruß Buzz

18 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von halfstone Profi (17.7k Punkte)
Hi Bussard,

vielen Dank für den Hinweis, gibts da in Öterreich keine richtige Handabe dagegen?

Gruß Fabian
0 Punkte
Beantwortet von Mitglied (449 Punkte)
Hallo Fabi

soweit ich mich in der kurzen Zeit jetzt reinlesen konnte, sind solche "Telefonberatungen / Umfragen" bei uns erlaubt.

Der Witz dabei ist, daß die über den Umweg über Österreich die deutschen Rechtswege umgehen.

Grüße Buzz
0 Punkte
Beantwortet von
siehe auch die geplagten angerufenen hier:

whocallsme - 004312297144

004312297144 Telefonterror aus Österreich

mein Tipp dazu:
wenn man Fritzbox oder ähnliches hat
unbekannte Nummern generell blocken, und wenn sowas wie die Nummer oben anruft, gleich in die Blockliste aufnehmen.
0 Punkte
Beantwortet von
Antwort 3 ist die einzig wahre! Volle Unterstützung!
0 Punkte
Beantwortet von
Antwort 3 ist die einzig wahre!
na ja, die einzige bestimmt nicht, denn nicht jeder besitzt eine FritzBox oder andere Telefonanlage mit der sowas möglich ist. Aber es ist eine der Möglichkeiten.

hab grad mal ein wenig in den von mir verlinkten Threads gelesen.
Man empfiehlt hier unter anderem die Trillerpfeiffe. Wie geil :-))
0 Punkte
Beantwortet von
Mit der Trillerpfeife macht man sich strafbar.

Fritzbox ist bestens, aber auch andere Telefonanlagen haben nette Funktionen. Aber das Blockieren praktiziere ich schon seit Jahren und bin sowas von entspannt.
0 Punkte
Beantwortet von strauss Experte (4k Punkte)
Hi

Wenn man Anschlußinhaber eines ISDN-Anschlußes ist kann man auch im Internet immer eine ungenutzte MSN angeben, wenn bei irgendwelchen Formulardaten die Telefonnummer erforderlich ist.

Das hilft zwar in diesem Fall auch nicht (Telefon aus dem Telefonbuch geholt) aber es ist ein wirksames Mittel um solchen Tel-Terror zu verringern.

Ich bekomme pro Woche mind. 20 Anrufe auf eine nicht eingerichtete MSN, die dann einfach verpuffen. (Anrufmonitor zeigt die an)

Mfg Micha
0 Punkte
Beantwortet von
Hallo!
Legt man wohlweißlich bei solchen Anrufen auf, belagern die einen im Viertelstunden-Takt

Vorweg: Ich stehe sogar im Telefonbuch
Ich hatte allerdings noch keinen derartigen Anruf.
Aber wenn ich einen bekommen sollte, dann würde ich logischerweise auch auflegen. Egal ob man mich nochmal anruft oder nicht.
Ich kann auch frech werden und mehr... !!!

Aber wer bei so was seine Bankverbindung angibt, hat auch andere Defizite. Es sei denn, er ist Ü80 - der Enkelkeltrick läßt grüßen ;-)

MfG
0 Punkte
Beantwortet von terror_tubbie Experte (3k Punkte)
Hallo Buss

Ich habe dazu am Telefon immer eine Trillerpfeife, wso die damals mich auch noch mit solchen Anrufen genervt haben. Gleich nach ihrer Ansage, was sie wollen, mal schnell in die Pfeife gepustet, die rufen nie wieder an, denn so schnell haben die das Headset nicht ab.
Ist zwar keine feine Art, aber eine sehr wirkungsvolle. Seit 3 Jahren habe ich keinen Werbeanruf mehr, vorher waren es in der Woche 3.
Aber ist schon dreist, den Umweg über Östereich zu gehen, denn hier wurde es doch verschärft mit den Gesetzen.

Tubbs
0 Punkte
Beantwortet von snoopie Experte (3.2k Punkte)
Hi!

Wieso sollte man sich mit dem Gebrauch der Trillerpfeife strafbar machen ? (Antwort 6). Das ist doch auch nur Audio-Übertragung, ohne Eingriffe ins Telefonnetz, und stellt lediglich eine Unmuts-Äusserung des Angerufenen dar.

Aber egal, wie man es offiziell sehen mag: hier liegt jedenfalls auch eine Trillerpfeife neben dem Telefon ...

Snoopie
...