10.9k Aufrufe
Gefragt in WindowsXP von iwachs Experte (2.4k Punkte)
Hallo, meine Tochter (11) hat plötzlich einen Virus (oder Trojaner) bei dem man 50 Euro zahlen soll. Keine Ahnung was sie gemacht hat. Sie weiß es selber nicht. Auf jeden Fall kann ich keine Systemwiederherstellung machen, nicht ins Internet gehen. Sie hat Windows XP.

Danke Ines

[*]
[sup]*Threadedit* 29.12.2011, 20:25:36
Admininfo: Führe Threads bitte nicht fort, indem du weitere eröffnest, und vermeide Mehrfachanfragen! Die Datenbank und User werden es dir danken. Siehe FAQ 2, #3.
[/sup]

29 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von
... liest Ines in der Anleitung (siehe Link A7) wie sie weiter vorgehen sollte.

Sollte... Ich weiß nicht, was Ines da über die Entfernung des Trojaners lesen sollte...
Datensicherung ist ja OK, aber so wie es aussieht (#6) hilft da nur eine Neuinstallation, es sei denn #2 fruchtet insofern, dass die Platte in einem 2. System mit Avast gescannt und bereinigt werden kann...
0 Punkte
Beantwortet von roxysoft Experte (1.2k Punkte)
@Eriwan

Beim Rechner meiner Tochter hab' ich's mit der Notfall-CD (Kasperski AV) geschafft, den Troy abzuschießen. Er hat sich bis heute auch nicht wiedere bemerkbar gemacht. Das System meiner Tochter läuft seit dem wieder einwandfrei - und sie hat alle wichtigen Daten und Mails behalten.

Rox
0 Punkte
Beantwortet von
Es ist wohl der so genannte "Bundespolizei Virus". Wie läßt sich denn avast vor dem Systemstart durchlaufen?

- doppelklick auf das Symbol unten rechts
- dann auf Computer überprüfen
- und dann auf "Startzeit-Prüfen"
0 Punkte
Beantwortet von Experte (1.9k Punkte)
Was mich wundert, ist, daß man die Täter nicht mal greifen kann; wenn ich 100 Ocken zahlen kann, gibt es doch eine Bankverbindung, an derfen Ende jemand stehen muß.
Man will doch seitens der Regierung doch immer so kooperativ sein, dann sollte das auch länderübergreifend machbar sein .... nur mal so am Rande erwähnt ...
0 Punkte
Beantwortet von doc-jay Experte (6.8k Punkte)
Das ganze läuft über Western Union und ähnliche Brüder, die im Ausland sitzen und keinerlei Daten rausrücken. Und dann geht das noch über 3 - 4 verschiedene Konten, und schon ist eine Nachverfolgung kaum mehr möglich.
So laufen weltweit illegale Geldgeschäfte, und 100 Euro sind da nix.. stellenweise geht es um mehrere Millionen aus Drogen- oder Waffengeschäften.
0 Punkte
Beantwortet von halfstone Profi (17.8k Punkte)
@Lou,

dafür gibts doch UCASH und Paysafecard, beides Anbieter bei denen man völlig anonym bleibt.

Und vor allem wer fängt einen Rechtsstreit über Ländergrenzen hinweg mit dem ganzen Übersetzungproblemen und Rechtsproblemen wegen 100 Euro an?

Also selbts wenn der Empfänger bekannt ist aber in einem entfernten Land mit anderer Sprache und Rechtssprechung sitzt hast du ein Problem.

Gruß Fabian
0 Punkte
Beantwortet von
@LouZipher:

dann mach das mal mit western union oder u-cash und versuch den
empfänger zu ermitteln.....so doof sind die nämlich nicht und geben
hier ne deutsche bankverbindung an....

@iwachs:

diese notfall cd´s sind (egal woher sie sind computerbild, pc-welt,
etc.) i.d.r. auch nur ein live-linux mit entsprechenden tools um ggf.
einen virenscan vorzunehmen. zur not geht also auch ein live-linux
oder eben eine notfall cd/dvd eines ev. vorhandenen virenscanners,
d.h. mit eine live linux starten alle wichtigen daten sichern und dann
windows 7 neuinstallieren. wenn nichts mehr hilft festplatte aus dem
system und von einem fachmann beheben lassen, bzw. nach der
datensicherung von diesem alles neuinstallieren lassen. da du die
in der anleitung genannten dateien nicht findest, handelt es sich
wahrscheinlich bei deiner version um einen leicht abgewandelten
trojaner. hab hier auch nochmal eine anleitung, die gleicht aber der
von chip: http://www.redirect301.de/bundespolizei-trojaner-
entfernen.html

greets, jj....
0 Punkte
Beantwortet von Blitzhilfe Experte (1.4k Punkte)
Hallo,

auch wenn dieser Virus auf den ersten Blick verschwunden ist, kann er andere Windows-Komponenten manipuliert haben? Wenn man auf Nummer sicher gehen will, sollte man die Festplatte formatieren und Windows neu aufspielen. Ich habe es bei einem Bekannten so gemacht, nach 2 Stunden war die Spuk vorbei! :)

Grüße
0 Punkte
Beantwortet von Experte (1.9k Punkte)
Das meinte ich ja; in den Ländern, wo die sitzen, wird es ja wohl auch Geschädigte geben. Da könnten die Rechtssysteme und Regierungen ansetzen und die Datenfreigabe erzwingen, je nach Rechtslage. Die Regierungen wollen doch unbedingt ein Kopp und ein Arsch sein - dann sollten sie da auch mal Eier in den Hosen haben.

Und wer mit dem Bankengeheimnis kommt etc. - daß man das bei Bedarf aufweichen kann, hat man docjh vor einiger Zeit gesehen ... oder geht das nur, wenn der Staat profitieren soll ?
0 Punkte
Beantwortet von doc-jay Experte (6.8k Punkte)
Es gibt zwar inzwischen einen globalen Daten-, Waren- und Geldverkehr, aber noch lange kein Welt-Gesetz.
Das wird es auch so schnell ncht geben, da es so viee unterschiedliche Kulturen gibt und Religionen, die sich untereinander sogar mit Waffengewalt bekriegen.

Erst wenn die Menschheit ihre Blödheit einsieht und zu einer einheitlichen Meinung kommt, dann wird es uch ein Welt-Gesetz geben dass auch den Geldverkehr regelt. Also NIE!
...