3.6k Aufrufe
Gefragt in Windows NT von
Hi,

will ein bestehendes raid- array vergroessern. Der fileserver laueft unter win2k3 und hat nur ein grosses raid6 array. Es laeuft auf nem Areca ARC-1260 controller. Bisher hatte ich die arrays stets neu erstellt, diesmal werde ich es nur vergroessern.
Momentan ist es ein einziges 16TB array mit nur einer partition. Es kommen 4 weitere platten hinzu und dann wird es ein 24TB raid6 array sein, mit etwa 18TB nutzkapazitaet aber wie bisher auf nur einer Partition. Die soll dann entsprechend vergroessert werden.

Areca-seitig habe ich da keine Bedenken, aber beim Vergroessern der Partition unter Windows schon eher. Ich denke, ich benutze dafuer 0&0-PartitionManagerServer v3.0, da Winserver2k3 keine moeglichkeit bietet das ueber den device-manager zu handhaben.

Ich hab dieses tool getestet, aber nur auf ner einzelnen platte. Partitionen erstellt, vergroessert , sogar verschoben, alles super soweit. Aber halt nur testweise mit Partitionen unter 1TB.
Mulmig ist mir etwas dabei, das dann mit der 18TB Partition zu machen. Hat hier jemand Erfahrung mit der Vergroesserung von Partitionen dieser Groesse?

Wichtige Daten sind gebackuppt, unwichtigere nicht aber ich moechte diesen Fall natuerlich im Vorfeld schon vermeiden.

Danke und Gruesse,
mj

12 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von
vom typ her der ideale partner für lacto tammy
0 Punkte
Beantwortet von
Problem is "geloest." Ich erstelle mit den zusaetzlichen platten ein JBOD und kopiere die Daten darauf, den Rest auf andere rechner. Dann eine partition mit 16kB clustersize auf dem ersten raid-array. Danach wieder alles zurueckkopieren, raid vergroessern, partition vergroessern und hoffen dass nicht der blitz einschlaegt.

Nicht grad die elegante Loesung aber naja. Es besteht eine minimale chance daten zu verlieren, weil die dann fuer paar tage auf dem JBOD und auf einzelnen disks liegen, aber das muss dann so sein. Wichtige Daten sind eh' auf tape gebackuppt und der rest wirds ueberleben, denk ich. Also hoff' ich :-)
Meine Schuld, dass ich vorher so wenig ueber NTFS partitionen wusste, aber ich habe dadurch ne Menge gelernt (2hoch32 mal der clustersize ergibt maximale partitionsgroesse unter windows)

Essential skills einerseits, aber man kann nicht alles wissen...

mj
...