1.2k Aufrufe
Gefragt in Tabellenkalkulation von
Hallo Forum,
ich habe folgendes Problem:
In einer Datenmatrix suche ich ein Maximum. Ausgehend von diesem würde ich dann gerne weitere Berechnungen starten, z.B. einen Mittelwert, der die Zahlen jeweils 30 Zeilen und 30 Zeilen nach dem Maximalwert beinhaltet. Ich dachte mir, wenn ich mir die Zeilennummer auslese, in welcher der maximalwert steht, kann ich mit dieser Zahl weiterarbeiten - hieran bin ich aber gescheitert...
Zum Verdeutlichen ein Bsp.: ich habe eine Matrix mit 3 Spalten A, B, C und 150 Zeilen. Mein Maximalwert befindet sich in Zelle A93. Jetzt würde ich gerne den Mittelwert der Zahlen (B63:B123) errechnen.
Kann mir Jemand auf die Sprünge helfen??

4 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von saarbauer Profi (15.6k Punkte)
Hallo,

geht im Prinzip ja, aber du musst diese Zahl für den Vergleich verwenden.

Du kannst die Funktion Vergleich() nutzen oder über Summenprodukt() arbeiten. Beide Funktionen gehen nur richtig wenn der Max-Wert nur einmal vorkommt.

Gruß

Helmut
0 Punkte
Beantwortet von
Hallo Helmut,

danke für die schnelle Antwort. Vielleicht habe ich mich schlecht ausgedrückt, oder aber ich versteh Deine Antwort nicht; mit der Funktion Vergleich lese ich mir die Zeilenzahl aus, in meinem Beispiel also die 93. Ich scheitere daran, mit dieser Zahl die z.B. 30 Zeilen davor und danach - in einer Spalte - auszulesen.

Grüße,
Torsten
0 Punkte
Beantwortet von m-o Profi (21.7k Punkte)
Hallo Toga,

dazu musst du INDIREKT in deine Formel einbauen.

Beispiel:

=MITTELWERT(INDIREKT("B"&A1-30 &":B"&A1+30))

In diesem Beispiel steht in der Zelle A1 die Zahl deiner Zeile.
Dann wird in Spalte B der Mittelwert gebildet; hier 30 Zeilen vor und 30 Zeilen nach der Zeile, die in A1 steht.

Gruß

M.O.
0 Punkte
Beantwortet von
Hallo M.O.,

vielen Dank! Habe Deine Formel eingesetzt, und sie hat das gewünschte Ergebnis gebracht - super!!

Grüße,
ToGa
...