1.7k Aufrufe
Gefragt in Präsentation von
Hallo ich muss ein Referat über LCD halten aber ich kapiere die Funktion nicht so ganz ... Kann mir das einer mit den Polarfiltern usw. leicht erklären das es auch dumme verstehen :) ?

3 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von
[b] Kann mir Bitte Jemand Helfen ?!
0 Punkte
Beantwortet von snoopie Experte (3.2k Punkte)
Hi!

Wie wäre es denn mal mit Googeln ?
Ich finde jedenfalls beim Suchen nach "LCD", "LCD Technik" usw. jede Menge Beiträge, die mit Sicherheit bei der Erstellung Deines Referates hilfreich sein könnten.

Gruss,
Snoopie
0 Punkte
Beantwortet von flupo Profi (14.1k Punkte)
Bei den Begriffen musst du aufpassen. Es heißt Polarisationsfilter.
Solche Filter dienen dazu, die Ausbreitungsrichtung von Wellen (also auch Lichtwellen) zu "ordnen".

Normalerweise breitet sich eine Lichtwelle von ihrem Ursprung gleichmäßig in alle Richtungen aus. Polarisationsfilter werden dazu verwendet, die Ausbreitung der Lichtwellen mehr oder weniger in eine Richtung zu beschränken oder auch ganz zu unterbinden.
Hier gibts eine recht anschauliche Beschreibung der Polarisation (ab 1:50).

Praktische Anwendung solcher Filter sind zum Beispiel in Folien verwendet, die man auf ein Notebookdisplay kleben kann und damit den Blickwinkel so einzuschränken, dass z.B. im Zug niemand von der Seite Bildschirminhalte lesen kann.
Zu Zeiten von Röhrenmonitoren gab es auch Filterscheiben, die man vor den Monitor hängen konnte. Damit wurde die Farbdarstellung und der Kontrast verbessert.
Es gibt auch Fensterscheiben, die sich mit solchen Filtern dunkel oder halbdurchlässig schalten lassen.

Eine LCD-Anzeige z.B. in einer Uhr macht auch nichts anderes. Hinter der Glasscheibe mit den Flüssigkristallen ist in der Regel ein Spiegel, der einfallendes Licht reflektiert. Die Flüssigkristalle verhindern diese Reflexion wenn eine Spannung angelegt wird, so dass das Display an diesen Stellen schwarz erscheint.

Bei Fardbdisplays hat man meist keinen Spiegel, sondern eine weiße Hintergrundbeleuchtung. Für jeden Bildpunkt gibt es einzeln ansteuerbare Filter für Rot, Grün und Blau. Je nachdem, wie stark die einzelnen Farben von diesen Filtern durchgelassen werden, erscheint der Bildpunkt in der Summe der Teilfarben. Wenn man sich ein solches Display mal mit Lupe oder Mikroskop ansieht, kann man die sog. Subpixel sogar sehen (siehe auch in der Wikipedia)

Gruß Flupo
...