1.3k Aufrufe
Gefragt in Windows 7 von flupo Profi (17.1k Punkte)
Hallo zusammen,
mein DELL XPS 17 mag nicht mehr mit der nachträglich eingebauten SSD (Crucial M4 256GB) zusammenarbeiten.
Ich wollte am Wochenende ein Backup machen und dabei bekam ich einen Bluescreen. Den fälligen Neustart macht das Ding nun nicht mehr. Der Rechner hängt noch während des BIOS-Ladevorganges.

Zum Test hab ich die Platte jetzt im großen Rechner eingebaut und da läuft sie. Im Moment läuft ein frisches Backup. Bisher ist nur ein CRC-Fehler aufgetreten.

Was kann ich tun, damit die Platte im Notebook wieder erkannt wird?

Gruß Flupo

4 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von ericmarch Experte (4.6k Punkte)
Erkennt das Notebook eine andere Platte?
Hast du mal das CMOS explizit resettet und im BIOS Defaults geladen?
Eric March
0 Punkte
Beantwortet von
Hi, was für ein Backup?
Hast Du vom sich auf der SSD befindlichen System mit Acronis o.ä. ein Image gemacht?
mfg
0 Punkte
Beantwortet von flupo Profi (17.1k Punkte)
Es ist noch eine zweite Platte drin und die wird erkannt, wenn die SSD nicht drin ist.
Wenn die SSD drin ist, komme ich nicht ins BIOS.

Backups hab ich mit Trueimage 2012 gemacht. Aufgefallen ist mir dabei, dass die Bootpartition der SSD von TI nicht angezeigt wird.
In der Liste der sicherbaren Laufwerke ist nur eine solche FAT16-Partition und das ist die von der SSD im großen Rechner.

Versuch mit BIOS-Reset mache ich, wenn die Platte wieder frei ist.

Danke für das Interesse.
Flupo
0 Punkte
Beantwortet von flupo Profi (17.1k Punkte)
Alles wieder gut. :-)
Nachdem ich die Platte wieder eingebaut hatte, musste ich noch die Bootreihenfolge zurück stellen und dann lief die Kiste wieder.
Danke, dass ihr helfen wolltet.
Flupo
...