1.6k Aufrufe
Gefragt in HW-Sonstiges von
Hi,

mein Notebook schmeißt den Lüfter immer häufiger an. Früher war das
nicht so oft, daher vermute ich mal, dass sich dort Staub angesammelt
hat.

Jetzt ist leider der Lüfter nicht einfach unter einer Klappe versteckt wie
die Festplatte daher kann ich das ganze Notebook nicht so einfach
aufschauben um ihn zu reinigen.

Könnete Druckluft aus einer Druckluftpistole da weiterhelfen oder wird
da was zersört?

Das Notebook ist jetzt über 2 Jahre alt und läuft jeden Tag daher
vermute ich die Flusenbildung im Notebook, es ist ein Sony Vayo.

cu heiss

7 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von der-bettler Experte (3.7k Punkte)
Druckluft ist genau das richtige dafür.
0 Punkte
Beantwortet von snoopie Experte (3.2k Punkte)
Hi Heiss,
bei Verwendung von Druckluft solltest Du aber darauf achten, dass Du mit irgendeinem Gegenstand, z.B. aufgebogene Büroklammer oder ähnliches durch die Lüfteröffnung das Lüfterrad blockierst. Wenn nämlich das Rad durch den Luftstrom lossaust, erzeugt der Motor Strom, der u.U. das Notebook beschädigt.

Ausserdem solltest Du, falls das Gerät eine Bodenabdeckung, z.B. zum Wechseln der Festplatte hat, mindestens diese Abdeckung öffnen, so dass hier soweit möglich der Dreck herausgeblasen werden kann.

Viel Erfolg wünscht
Snoopie
0 Punkte
Beantwortet von
Vielen Dank für die Antworten,

das mti dem Andrehen des Lüfters und Stromerzeugung hatte ich nicht
auf dem Schirm.

Super Antworen

Danke!!
0 Punkte
Beantwortet von
mein Notebook schmeißt den Lüfter immer häufiger an. Früher war das
nicht so oft, daher vermute ich mal, dass sich dort Staub angesammelt
hat.

MEIN Notebook ist über 7 Jahre alt, aber der Lüfter läuft NICHT öfter als früher bei täglich > 4 Stunden Nutzung in Teppichbodenumgebung :X

Bevor du Druckluft verwendest, sollte erstmal eindeutig die URSACHE geklärt werden.

Oftmals hilft da schon ein Blick in den Taskmanager

Viel Glück
0 Punkte
Beantwortet von
Wenn nämlich das Rad durch den Luftstrom lossaust, erzeugt der Motor Strom, der u.U. das Notebook beschädigt.


quelle? oder einfach nur münchhausen zitiert?

btt:

an den cpulüfter kommst du ran, wenn du die tastatur abmontierst.
0 Punkte
Beantwortet von penorek Experte (3.6k Punkte)
Wenn nämlich das Rad durch den Luftstrom lossaust, erzeugt der Motor Strom, der u.U. das Notebook beschädigt.


Generator 8. Klasse
0 Punkte
Beantwortet von snoopie Experte (3.2k Punkte)
@smaragd88:
Das stand mal in irgendwelchen Tipps zum Reinigen von Desktop-PCs. Und was für die gilt, gilt mindestens Sachen Lüfter auch für Notebooks und Laptops.
Und es hängt vom Notbeook-Fabrikat/Modell ab, ob man schon nach Abnehmen der Tastatur an den Lüfter kommt. Bei meinem Medion-Notebook z.B. muss praktisch das ganze Gerät zerlegt werden, um an den Lüfter zu kommen.

@Penorek: Ja, genau, das war damals Bestandteil des Physik-Unterrichts.

Eigene Erfahrung: Nicht am PC gesammelt, sondern an einem grösseren Aktenvernichter mit eingebautem Kühl-Ventilator. Als der mit Druckluft gesäubert wurde, leuchtete plötzlich die Kontroll-LED auf ohne dass das Gerät am Stromnetz hing.

Gruss,
Snoopie
...