2.4k Aufrufe
Gefragt in DSL von
Kaum hat die Telekom ihre Pläne veröffentlicht in Zukunft die Havy User
zur Kasse zu bitten und gleichzeitig dabei ganz nebenbei die
Netzneutralität über Bord zu werfen trifft sie ein nicht ganz kleiner
Shitstorm.

I love it.

Lasst es euch gut gehen und stormt schön mit

GoodbyeTelekom

9 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von kjg17 Profi (34.4k Punkte)
Hallo,

dann s(c)h... mal schön weiter, der T-Com geht das vermutlich im Moment ganz einfach an dem dafür erforderlichen Körperteil vorbei.

Es mag sein, dass die Strategen der T-Com da tatsächlich einen fundamentalen Bock geschossen haben, solche Reaktionen haben sie aber bestimmt vorhergesehen und in ihre Entscheidungsfindung einfließen lassen.

Nothing ventured, nothing gained. ;o)

Gruß
Kalle
0 Punkte
Beantwortet von halfstone Profi (16.9k Punkte)
Hi GoodbyeTelekom,

also abgesehen von meiner Meinung zum Thema finde ich einen kleinen Protest in Form eines Shitstorms gegen einen quasi/ehemals Monopolisten nicht schlecht.

Die Kunden wehren sich viel zu wenig gegen die Bevormundung durch solche Großkonzerne.

Erinnern wir uns doch daran, dass es 1und1 waren, die bezahlbare DSL Anschlüsse auf den Markt brachten und somit die Telekom gezwungen haben ihre Preisstrategie zu überdenken.

Jetzt will wieder einer Vorreiter spielen und wenn man sich die Telekom so anschaut verwundert es nicht, dass es mit der Preisschraube im Breitbandentwicklungsland Deutschland in die falsche Richtung geht.

Also ich bin für Shitstorm, auch wenn die Änderungen erst 2016 in Kraft treten sollen und bis dahin sich der Sturm im Wasserglas sicher wieder gelegt hat.

Gruß Fabian
0 Punkte
Beantwortet von
der shitstorm wird die telekom wenig jucken, weil

1. monopol, staat, geld

2. andere machen es auch oder planen es wie z.b.
1und1
freenet
o2
alice
vgl. winfuture.de/news,75718.html

und wenn sich die firmen untereinander mehr oder weniger einig sind, ...
0 Punkte
Beantwortet von
Shitstorm gegen die Telekom, ich liebe es


Hast Du keine anderen Probleme?

Wieder mal ein Thread, den auch mein Bügeleisen hätte eröffnen können...

Was für ein Unfug.

calmdown
0 Punkte
Beantwortet von
und wenn sich die firmen untereinander mehr oder weniger einig sind, ...

Ich bin erfreut, daß es Preisabsprachen und Korruption nicht in diesem Land gibt. Im verborgenem würden sonst Energiepreise in die Höhe schießen und "einmal volltanken bitte" wäre nur für die oberschichtigen bezahlbar. Bin ich ein ironischer A....?
0 Punkte
Beantwortet von ralfb Experte (6.9k Punkte)
wenn sich die firmen untereinander mehr oder weniger einig sind, ...
Das nennt man im Wirtschaftsdeutsch dann wohl Oligopol

Aber ich bezweifel ob die sich wirklich auf Dauer einig werden. In den letzten 10 Jahren gab es schon öfter hin und her mit den Tarifen ...ich erinnere mich z.B. an Volumentarife, wo nicht gedrosselt, sondern nach Ablauf abkassiert wurde ...hat sich wegen viel Ärger und Beschwerden nicht lange gehalten und Drosselung statt kassieren wird nicht viel besser sein.

Tja...

Falls sich die angekündigten Einschränkungen wirklich durchsetzen könnte die Reise in diese Richtung gehen: Bezahlen was verbindet ...s. weiter unten im Link die gefakte Telekom-Anzeige ;)

mfg Ralf
0 Punkte
Beantwortet von
na ja, es sind sich ja offenbar nicht mal Mutter und Tochter einig
Congstar - Wir drosseln unsere DSL-Angebote nicht
0 Punkte
Beantwortet von mickey Experte (4.8k Punkte)
0 Punkte
Beantwortet von
Ich bin erfreut, daß es Preisabsprachen und Korruption nicht in diesem Land gibt


www.n-tv.de/politik/Deutschland-auf-Platz-14-article592935.html
www.stern.de/politik/ausland/weltrangliste-der-korruption-transparency-beklagt-bestechung-in-deutschland-1522454.html
www.spiegel.de/politik/deutschland/korruptions-rangliste-deutschland-schneidet-schlecht-ab-a-142022.html

Um beim eigentlichen Thema zu bleiben;
???Wer ist freiwillig bei der T-Com und warum gibt es Die überhaupt noch???
(zu teuer, zu lahm, genauso Kunden-unfreundlich wie alle Anderen, etc.etc.)

Mein Tipp:
ANBIETERWECHSEL JETZT und nicht erst 2016 denn dann ist das Kind schon in den Brunnen gefallen!
Die gute Seite der Macht könnte mit uns sein aber weil viele Konsumenten zu blöde und unflexibel sind, den Anbieter zu wechseln, sind solche dreisten Ankündigungen überhaupt erst möglich.
...