5k Aufrufe
Gefragt in Windows 8 von gitte Mitglied (399 Punkte)
Guten Morgen,

Microsoft hat vor einigen Tagen folgendes Windows Update zur Installation
bereitgestellt:

"ATK - Other hardware - ATK0110 ACPI UTILITY"

Infos sind in Englisch, bevorzuge aber die deutsche Sprache.

Habe herausgefunden, daß es sich um einen Treiber handelt.

Was macht er feines auf meinem Rechner? Wie oder wo kann
ich eine Veränderung bemerken?

Ist eine Deinstallation evtl. möglich?

Wer weiß etwas und möchte es mich wissen lassen?

Danke im Voraus.

Mit freundlichem Gruß

Gitte
- Seniorin -

8 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (24.8k Punkte)
Hallo Gitte,

soweit ich gelesen habe, unterstützt dieser Treiber Funktionen wie z.B. Übertakten des Systems. Dinge, die Du vermutlich nie brauchen wirst.

Wenn Dir also Windows Update diesen Treiber anbietet, kannst Du ihn ignorieren und das Häkchen bei "nicht mehr anzeigen" setzen.

Eine Deinstallation ist möglich. Du musst vor der Installation einen Wiederherstellungspunkt für Windows setzen und zur Deinstallation das System wieder auf diesen Wiederherstellungspunkt zurücksetzen.
Wenn Du das machen möchtest kannst Du den Wiederherstellungspunkt folgendermaßen setzen:
Gehe in die Kacheloberfläche von Windows 8 tippe ein System, wähle oben rechts "Einstellungen" und klicke dann auf die App namens "System". In dem neuen Fenster klicke dann auf Computerschutz, dann dauert es eventuell einen Moment bis die Schaltfläche Erstellen... unten rechts aktiv wird. Die klickst Du dann an, schreibst einen Namen für den Wiederherstellungspunkt hinein, z.B. "Vor Installation ATK0110" und klickst dann auf Erstellen. Es dauert eine Weile bis der Wiederherstellungspunkt erstellt ist. Danach kannst Du dann den Treiber installieren und bei Nichtgefallen gehst Du den gleichen Weg wie vorher zur Erstellung des Wiederherstellungspunktes klickst aber nicht auf Erstellen, sondern auf Systemwiederherstellung. Nach "Weiter" bekommst Du eine Liste von Wiederherstellungspunkten angeboten. Wahle den zuvor erstellten aus und starte die Wiederherstellung. Das kann jetzt mehrere Minuten dauern, während derer Du den Rechner nicht ausschalten darfst.
Bei der Systemwiederherstellung ist zu beachten, dass damit alle eventuellen Updates oder Systemänderungen, die seit der Erstellung des Wiederherstellungspunktes gemacht wurden natürlich auch wieder zurückgesetzt werden, Du solltest eine eventuelle Wiederherstellung also nicht zu lange aufschieben.

Gruß
computerschrat
0 Punkte
Beantwortet von
Hallo Computerschrat,

danke für deine Antwort, werde mir das morgen etwas genauer
ansehen. Danach werde ich mich mit den Resultaten wieder melden. Mein Tag war heute etwas anstrengend, ich hoffe,
du verstehst das.

Ich wünsche dir noch einen schönen Abend,

Mit freundlichem Gruß

Gitte
- Seniorin -
0 Punkte
Beantwortet von gitte Mitglied (399 Punkte)
Hallo Computerschrat,
guten Morgen,

die Systemwiederherstellung konnte nicht erfolgreich durchgeführt werden, da möglicherweise ein Antivirenprogramm ausgeführt
wird. Ich sollte das Anit...Pro.. deaktivieren und die Systemwiederherstellung erneut vornehmen.
Der unbekannte Fehler in der Systemw... wurde so (0x80070005) angegeben.

Was meinst du dazu?

Mit freundlichem Gruß

Gitte
- Seniorin -
0 Punkte
Beantwortet von
Hallo Computerschrat,

habe folgendes herausgefunden und ausgeführt:

1. Systemsteuerung
2. Gerätemanger
3. Systemgeräte

angeklickt und in den Systemgeräten " ATK0110 ACPI UTILITY" gefunden und gelöscht.

Ich hoffe sehr, daß das die Lösung ist.

Könnt ich wohl bitte noch eine Antwort bekommen - das wäre
schön - danke..

Mit freundlichem Gruß

Gitte
- Seniorin -
0 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (24.8k Punkte)
Hallo Gitte,

zunächst zur Meldung der Systemwiederherstellung: Wann hast Du die Meldung bekommen, beim Erstellen eines Systemwiederherstellungspunktes, oder beim Wiederherstellen des Systems aus einem vorhandenen Wiederherstellungspunkt?
Bei der Erstellung kann ich mir diese Meldung eigentlich nicht vorstellen. Bei der Wiederherstellung vielleicht, dann aber sollte der Virenscanner nicht deinstalliert, sondern allenfalls für die Wiederherstellung kurzzeitig deaktiviert werden. Dazu müsste ich wissen, welchen Virenscanner Du auf dem Rechner hast.

Nun zum Löschen des ATK110 ACPI. Das hätte ich zunächst mal nicht direkt gelöscht, aber wenn es nun schon mal gelöscht ist, warte mal einfach ab und beobachte Dein System. Wenn alles funktioniert und der Rechner keine Probleme zeigt, ist damit die Sache möglicherweise erledigt.

Gruß
computerschrat
0 Punkte
Beantwortet von gitte Mitglied (399 Punkte)
Hallo Computerschrat,

wie ich deiner Antwort (5) entnehmen kann bist du mit meinem Ergebnis von Antwort (4) nicht zufrieden.
Das ist natürlich weniger schön, da ich fast schon geglaubt habe,
ich hätte alles richtig gemacht. So kann man sich irren.

Ich werde versuchen auf deine Fragen nach Möglichkeit richtig zu antworten.

Die Meldung der nicht ausgeführten Systemwiederherstellung (SWH) bekam ich nach der Wiederherstellung (Zitat: "Sie können die
Systemwiederherstellung erneut ausführen und dabei einen anderen
Wiederherstellungspunkt auswählen. Sollte der Fehler weiterhin auftreten, können Sie eine erweiterte Wiederherstellungsmethode
verwenden".) Das Deaktivieren bezog sich auf mein Antivierungs- Programm Norton 360. Nach der missglückten SWH habe ich habe ich dort nichts mehr getan, sondern den in Antwort (4) gewählten Weg eingeschlagen.

Habe ich es dir deutlich erklärt? Bestimmt ist mir ein Fehler unterlaufen. Wahrscheinlich hätte ich nicht die in deiner Antwort (1) vorgegebenen Schritte hintereinander ausführen sollen
(1. Weg: Vor Installation ATK0110 - eingegeben als Wiederher-
stellungspunkt und
2. Weg: Keine Liste von Wiederherstellungspunkten wurde
angezeigt - sollte die Deinstallation werden).

Eigentlich kann da ja nicht soviel passieren, wenn "ATK0110 ACPI Utility" nicht mehr vorhanden ist.

Beim nächsten Mal werde ich mich vorher etwas schlau machen. Microsoft setzt einfach zuviel Computer-Fachwissen voraus.

Sollte ich dich verärgert haben - entschuldige, aber das wollte ich auf gar keinen Fall.

Im übrigen liegst du mit der neuen Rechtschreibung richtiger als ich, denn wenn man eine Person nicht kennt, darf man Du, Sie, Dein usw. mit gutem gewissen großschreiben, man darf es aber auch kleinschreiben.

Ach ja da fällt mir gerade noch etwas ein. Windows 7 und 8 haben ein kleines, aber feines Programm um Bildschirmfotos (Screenhots)
anzufertigen. Das heißt "Snipping Tool" und ist auch bei Chip kostenlos erhältlich. Sicherlich kennt du es schon, wenn nicht, dann schaue einmal unter Windows-Zubehör nach dort kannst
du es finden..Bei mir liegt es auf der Taskleiste und ich benötige es sehr oft.

Mit freundlichem Gruß

Gitte
- Seniorin -
[b]
0 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (24.8k Punkte)
Hallo Gitte,

keine Sorge, ich bin keinesfalls verärgert.
Wenn es wieder irgendwelche Probleme gibt, dann melde Dich einfach wieder hier im SupportNet.
Die Schritte, die ich in meiner Antwort 1 aufgezählt hatte waren so gemeint, dass Du zunächst einen Wiederherstellungspunkt anlegst.
Damit ist das System gesichert und kann später wieder auf diesen Zustand zurückgesetzt werden. Das hast Du ja getan. Da Du danach das ATK0110 entfernt hast, kann man sogar beim Auftraten von Problemen diesen Schritt wieder zurückgehen. Das Problem mit dem Virenscanner können wir dann zu gegebener Zeit noch lösen.

Gruß
computerschrat
0 Punkte
Beantwortet von gitte Mitglied (399 Punkte)
Danke vielmals Computerschrat,

ich wünsche noch einen schönen Nachmittag und
verbleibe bis demnächst


mit freundlichen Grüßen

Gitte.
- Seniorin -
...