8.9k Aufrufe
Gefragt in Plauderecke von
Hallo, nächste Woche ist so ein Gerät - angegeben mit max. 2000 Watt
Leistung - im Angebot.
Frage: wieviel kw/h verbraucht das Gerät in einer Stunde?
danke für antowrten im voraus!

22 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von Experte (9.8k Punkte)
na

2kWh

vadder
0 Punkte
Beantwortet von
Hmm, wie heißt Angela Merkel mit Vornamen?
0 Punkte
Beantwortet von penorek Experte (3.7k Punkte)
Uschi? Und kommt aus Hamburg?
0 Punkte
Beantwortet von
"na 2kWh vadder "
Bei 25 Cent pro kwH wäre das dann 1 Euro für 4 Stunden heizen.
Also vielleicht sogar günstiger als wenn ich die ganze Nacht über die Nachtspeicherheizung einschalte. Nach meinen Beobachtungen verballert die nämlich ca. 8-9 Euro pro Tag.
0 Punkte
Beantwortet von Experte (9.8k Punkte)
2 x 4 x0,25 = ?

richtig 2

vadder
0 Punkte
Beantwortet von
@vadder: danke, scheint nicht mein Tag heute zu sein.
Aber bei 2 Euro für 4 Stunden wird das Teil ja noch interessanter.
Im Web finde ich bisher auch keinen Haken bei der Sache.
Konvektionsheizgerät scheinen harmlos und ohne irgendwelche ausgiftigen Ausdünstungen zu sein.
0 Punkte
Beantwortet von saarbauer Profi (15.6k Punkte)
hallo,

ich kenne deine Nachtspeicherheizung nicht, aber richtige Nachtspeicherheizungen haben meist eine Sondertarif der unter dem normalen Haushaltsstrom liegt, daher kann es sein, dass deine Rechnung aus der Sicht nicht stimmt, zusätzlich kommt noch dazu, dass die Nachtspeicherheizung nachts, bei richtiger Einstellung, so auflädt, dass damit bis zur nächsten Aufladung geheizt werden kann und das sind mehr als 4 Stunden (im Normalfall etwa 18- 20 Std).

Gruß

Helmut
0 Punkte
Beantwortet von
"dass die Nachtspeicherheizung nachts, bei richtiger Einstellung, so auflädt, dass damit bis zur nächsten Aufladung geheizt werden kann und das sind mehr als 4 Stunden (im Normalfall etwa 18- 20 Std)."

@Helmut: schon richtig. Da ich aber manchmal tagelang nicht im Büro bin, wäre es schon effektiver wenn ich nach Bedarf heizen kann.
Sonst lass ich die Heizung über Nacht aufladen, nutze die Nachtspeicherheizung am nächsten Tag und nach ca. 1 Woche ist der Speicher dann wieder leer.
0 Punkte
Beantwortet von nostalgiker6 Experte (7.1k Punkte)
Aber wenn es dann nach einer Woche so richtig kalt ist, dann dürfte es eine Weile (möglicherweise stundenlang) dauern, bis du wieder auf eine einigermassen angenehme Temperatur kommst.
0 Punkte
Beantwortet von
@ Nostalgiker: schon richtig. Aber eine ideale Lösung habe ich noch nicht gefunden. Angenommen ich bin Montags im Büro und drehe dann die Nachtspeicherheizung auf. Zwischen 14 und 16 Uhr wird es warm, weil das zentrale Gerät im Keller anscheinend so eingestellt ist, dass es immer in der günstigen Nebenzeit auflädt. Dann lass ich die Heizung und die Aufladung über Nacht eingeschaltet Am nächsten Morgen ist es angenehm warm, lt. Zähler wurden aber während des Aufladens Kilowatt im Gegenwert von ca. 8-9 Euro "verballert". Den Rest der Woche habe ich auswärtige Termine. Das Büro ist weiterhin warm, auch wenn ich alles auf "aus" stelle. Weiterer Strom wird zwar nicht verbraucht, aber die 8-9 Euro sind weg. Und wenn ich am nächsten Montag wieder komme, hat die Heizung sich wieder völlig entladen. Also geht das Spiel von neuem los.
Deswegen mein Idee mit diesem Konvektionsheizgerät, dass in dieser Woche bei N. für 19,99 im Angebot ist. Um 1 (großen) Büroraum aufzuwärmen müsste es ausreichen und ich könnte den Stromverbrauch vermutlich viel besser als mit der Nachtspeicherheizung regulieren.
Gruß, Anton
...