3.2k Aufrufe
Gefragt in DSL von
Hallo zusammen,
betreibe den Laptop Siemens Fujitsu Amilo pro 2030. Habe das LAN Kabel vom Laptop zum DSL Modem verbunden. In der Systemsteuerung unter Netzwerverbindung steht links unten: "1394 Verbindung LAN oder Hochgeschwindigkeitsinternet Verbindung hergestellt, mit Firewall 1394-Netzwerkadapter". Es kommt aber keine Verbindung zum Internet zustande.

10 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (25.6k Punkte)
Hallo DL6ZL,

1394, besser IEEE 1394 ist die amerikanische Norm, die den Firewire beschreibt und definiert, eine ursprünglich von Apple definierte Verbindungstechnik, die z.B. in vielen Videokameras für die Verbindung zwischen Kamera und PC zum Einsatz kam.

Wenn in den Internetverbindungen eine 1394 Netzwerkverbindung siehst, heißt das, du hast ein Firewire-Interface am Rechner. Auch wenn Windows das in den Netzwerkverbindungen als LAN Verbindung anzeigt, heisst das nicht, dass du darüber Internetvebindungen aufbauen kannst.

Gruß
computerschrat
0 Punkte
Beantwortet von
Hallo Computerschrat,

erst mal vielen Dank für den Hinweis. Leider ist mein Problem noch nicht gelöst. Unter Netzwerkverbindungen steht:" Netzwerkkabel wurde entfernt. VIA kompatibler Fast Ethernet." und links unter Details:"
LAN oder Hochgeschwindigkeitsinternet Netzwerkkabel wurde entfernt. VIA kompatibler Fast Ethernet Adapter." Ich habe aber ein Netzwerkkabel vom Laptop zum Modem angeschlossen. Kann es sein, daß irgendwelche Komponenten für die LAN Verbindung nachinstalliert werden müssen, vielleicht von der WindowsXP CD ?
0 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (25.6k Punkte)
Hallo DL6ZL,

dann hat das Problem eher nichts mit der Firewireschnittstelle zu tun. Ich nehme an, dass die Verbindung zwischen Modem und PC nicht korrekt hergestellt ist.
Für die direkte Verbindung zwischen Modem und PC wird normalerweise ein Crossover Kabel benötigt oder die Verbindung wird über einen Netzwerkswitch hergestellt.
Also prüfe mal, ob das Kabel ein Crossover-Kabel ist. Teste eventuell ein anderes Kabel.


Gruß
computerschrat
0 Punkte
Beantwortet von
Hallo Computerschrat,

nochmals vielen Dank für den Hinweis. In der Tat, es war das falsche Kabel, daß aber eigentümlicher Weise beim Laptop sowie beim Modem paßte. Es wurde ursprünglich als Verbindung vom eingbautem Modem zum Telefonanschluß benutzt. Jetzt sieht es folgendermaßen aus: Unter Netzwerkverbindung steht: "LAN Verbindung hergestellt, überbrückt mit Firewall. VIA kompatibler Fast Ethernet Adapter." Weiterhin das Symbol Netzwerkbrücke:" Verbindung hergestellt mit Firewall. MAC Brückenminiport. IP Adresse;192.168.0.1
Subnetzmaske: 255.255.255.0. Manuell konfiguriert." Dann noch das schon vorher erwähnte Symbol 1394-Verbindung.
Beim DSL Modem leuchtet der eingesteckte LAN Port auf, aber immer noch keine Verbindung ins Internet.
0 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (25.6k Punkte)
Hallo DL6ZL,

dann ist der erste Schritt abgehakt, die physische Verbindung zum Modem ist da.
Jetzt muss die logische Verbindung auch noch eingerichtet werden.
Nenn doch bitte mal den genauen Typ des Modems.

Ausserdem öffne mal die Eingabeaufforderung mit Start -> Ausführen dort cmd eingeben und ok klicken.
Im schwarzen DOS-Fenster gibst du ein
ipconfig
Poste dann hier was unter der Überschrift "Ethernetadapter LAN-Verbindung" bei IP-Adresse, Subnetzmaske und Standardgateway steht.

Gruß
computerschrat
0 Punkte
Beantwortet von
Hallo Computerschrat,

habe es so gemacht, wie angegeben. Folgende Meldung erscheint auf dem DOS Fenster:

Ethernetadapter Netzbrücke:
Verbindungsspezifischer DNS Suffix.
IP-Adresse: 192.168.0.1
Subnetzmaske: 255.255.255.0
Standardgateway: .-.

Das Modem bekam ich vor 14 Tagen von meinem Anbieter O2 geschick und hat die Bezeichnung: O2 Box 6431t
0 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (25.6k Punkte)
Hallo DL6ZL,

du hast deinem PC eine feste IP-Adresse gegeben, die nicht im gleichen Netzwerk mit der O2 Box liegt. Das war auch schon in deiner vorherigen Antwort zu sehen, ich habe nur nicht drauf geachtet.

Angenommen, du hast nicht noch viele andere Netzwerkkomponenten und bist auf die feste IP Adresse des Rechners angewiesen, ist es das Einfachste, den PC auf automatische IP-Vergabe umzustellen.
Öffne dazu die Systemsteuerung und dort Netzwerkverbindungen.

Dort klickst du mit rechts auf LAN-Verbindung und wählst Eigenschaften aus dem Kontextmenü. Dann klickst du
auf den Eintrag Internetprotokoll (TCP/IP) und wählst erneut Eugenschaften. Auf der foolgenden Seite wählst du sowohl IP-Adresse automatisch beziehen als auch DNS-Serveradresse automatisch beziehen aus.
Schließe den Dialog mit ok , nochmal ok und starte das System neu.
Danach solltest du eine Verbindung bekommen (wenn jetzt nicht noch eine Sperre in der O2 Bpx ist).

Gruß
computerschrat
0 Punkte
Beantwortet von
Hallo, dein Modem ist ein Router.
Daher immer bei Anfragen den Anbieter und das Gerät angeben.
Du benötigst die Netzwerkbrücke nicht, war womöglich für deinen vorherigen Zugang zuständig.

Falls du noch nichts an dem Router geändert hast, dann ist der unter der Standard.-IP zu erreichen: 192.168.1.1 oder o2.box im Browser.
Üblicherweise ist der DHCP aktiviert, daher in den LAN-Einstellungen auf "IP automatisch beziehen" (oder ähnlich) auswählen.
Falls nicht, musst du die Einstellungen deiner Netzwerkkarte (nicht der Brücke) anpassen:
Ethernetadapter : VIA kompatibler Fast Ethernet.
IP-Adresse: 192.168.1.2-254 - heißt von 2 bis 254 Clients/Rechner

Subnetzmaske: 255.255.255.0 - das passt so wie es ist.
Standardgateway: ist der Router also 192.168.1.1
Verbindungsspezifischer DNS Suffix 192.168.1.1

So müsstest du erst mal ohne Probleme auf die Weboberfläche des Routers zugreifen können.
o2.box oder 192.168.1.1
Die Zugangsdaten trägst du dann dementsprechend ein und WLAN einrichten.

Falls du dich bei der Gerätebezeichnung verschrieben hast, das mit dem "t" am Ende, hier o2 DSL Router 6431 einrichten - So funktioniert's - YouTube

Gruß
0 Punkte
Beantwortet von
Hallo Computerschrat,

erst einmal ein "dickes" Dankeschön. Nach der beschriebenen Anleitung hat es nun endlich geklappt und der Laptop ist nun mit dem O2 Modem, pardon Router mit dem Internet verbunden. Alleine hätte es ich nicht geschafft, oder nur durch Zufall und der Frust wäre verständlicher Weise groß geworden. Nochmals Danke und vielleicht benötige ich Ihre Hilfe irgendwann mal wieder.

Viele Grüße und Tschüssss....
0 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (25.6k Punkte)
Hallo DL6ZL,

danke für die nette Rückmeldung. Freut mich, dass es geklappt hat.
Viel Spaß im Internet :-)

Gruß
computerschrat
...