3.9k Aufrufe
Gefragt in Plauderecke von nighty Experte (6.6k Punkte)
hi all ^^

da war ich heute wirklich eine stunde zu frueh auf arbeit *g*
nagut,hatte auch was positives,so hatte ich zeit auf ein ausgiebiges fruehstueck an der Tankstelle :-)

was habt ihr so schönes erlebt ?

gruss nighty

14 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von snoopie Experte (3.2k Punkte)
Hallo Nighty!

Eine Reihe von Studien hat gezeigt, dass die Umstellung von Normal- auf Sommerzeit und umgekehrt keine wirtschaftlichen Einsparungen bringt. Im Gegenteil, sie verursacht Mehraufwand und wirtschaftlichen Schaden, der in keinem Verhältnis zum Nutzen steht:

- Zeitaufwand für das Uhrenumstellen
- Bei Funkuhren oft keine automatische Umstellung, weil Batterie zu schwach für Empfang. Also doch manueller Aufwand.
- Keine einheitliche Bedienung bei Digitaluhren. Verflixt, wo ist denn nun wieder die Bedienungsanleitung abgeblieben?
- Das Krönchen der Armbanduhr klemmt, Uhr lässt sich nicht stellen, muss damit wohl doch zum Uhrmacher.
- Beim Wiederaufhängen ist die Wanduhr runtergefallen.
- Jetlag-Probleme nach der Umstellung. Z.B. Konzentrationsmangel.
- Gefahr im Strassenverkehr, z.B. wegen Wildwechsel zu ungewöhnlicher Tageszeit.
- Probleme mit der Zeitumstellung in bäuerlichen Betrieben.

Eine aktuelle Internet-Umfrage von Vodafone ergab, dass 87% von mehr als 1000 Teilnehmern fordern, dass die Umstellerei wieder abgeschafft wird. Leider ist die Politik wohl nicht davon zu überzeugen, wann würden die sich auch mal nach der Mehrheit richten ....

Bei meiner eigenen gestrigen Uhrenumstell-Orgie gab es diesmal das Problem, dass eine ganz kleine Digitaluhr sich nicht mehr setzen liess, weil die Tastenkontakte nicht mehr funktionieren wollten. Also in stundenlanger Kleinarbeit mit winzigsten Werkzeugen und Leuchtlupe das Ding zerlegt, Kontakte gereinigt, justiert, das Ganze wieder zusammengebaut. Hatte Glück; die Uhr funktioniert jetzt wieder.

Sch...Zeitumstellung!

Gruss,
Snoopie
0 Punkte
Beantwortet von nummer6 Experte (1.2k Punkte)
Diesen Ausführungen kann ich mich nur anschließen.
Als 1980 die Sommerzeit eingeführt wurde,gab es noch keine EU und deshalb wird es schwierig werden,sie wieder abzuschaffen,da wir das wohl nicht allein entscheiden können.
Und nicht alle beteiligten Länder wären wohl damit einverstanden.

Gruß,
Paul
0 Punkte
Beantwortet von snoopie Experte (3.2k Punkte)
Ja, ich hatte mich gefreut, als ich letztes Jahr hörte, dass wenigstens Russland diesen Unfug beendet hatte. Aber jetzt erfahre ich, dass die das schon wieder zurückgenommen haben und doch wieder bei der Umstellerei mitmachen . Warum, konnte ich noch nicht erfahren.

Den Eurokraten haben wir ausser dem Teuro eben eine Menge unsinniger Regularien zu verdanken. Kann mir nicht vorstellen, dass in anderen Ländern die Leute anders denken als bei uns.

Es soll ja ein paar Leute geben, die den Unfug nicht mitmachen wollen. Kann mir aber nicht vorstellen, dass dies funktioniert. Jedesmal die Umrechnerei, und dann doch mal vergessen und man steht vor einem geschlossenen Laden oder ähnliches. Es bleibt uns also gar nichts anderes ubrig, als den Unfug mitzumachen.

Gruss,
Snoopie
0 Punkte
Beantwortet von miboba Mitglied (924 Punkte)
@Snoopie

Russland hatte seit 2011 ganzjährig Sommerzeit und nach vielen Protesten wurde nun auf Winterzeit umgestellt und dabei bleibt es.

Siehe:
www.tagesschau.de/ausland/russland-winterzeit-101.html
0 Punkte
Beantwortet von
Hier meine Geschichte:

War gestern bei meiner Grossmutter, welche sich eine Digitaluhr mit manueller Sommer / Winterzeit umstellung auf Knopfdruck gekauft hatte. Es war 16.30Uhr Winterzeit

-Oma: Der Knopf geht nicht.....
-Ich: Doch der geht. Guck, die Uhr stellt sich um.
Habe den Sommer / Winterzeit Kopf gedrückt und die Uhr hat immer wieder zwischen 17.30 Uhr und 18.30 Uhr umgestellt.
-Oma: Aber es ist doch 16.30Uhr. Die Uhr ist doof, die funktionierniert nicht
Ich: Die Uhr ging die ganze Zeit eine Stunde vor und war in der Winterzeit.
Oma: Wenn die Uhr ne Stunde vor gegangen ist, warum ist dann die Lindenstrasse zu der Uhrzeit angefangen, wie es in der Fernsehzeitung steht? Dann dürfte das doch nicht passen.
Ich: Ja, die war halt auf Winterzeit und ging ne Stunde vor, dass hat sich wieder aufgehoben.
Oma: Aber wenn die ne Stunde vor ging, warum kam die Lindenstrasse dann immer zur richtigen Uhrzeit???
Ich: .....?????


Irgendwann habe ich die Uhr dann einfach gestellt und die Lindenstrasse kam wieder zur korrekten Uhrzeit :)

Gruss
Ebayuser
0 Punkte
Beantwortet von halfstone Profi (18.2k Punkte)
Hi,

das ist doch wie die meisten politischen Projekte, man verspricht die Regelung käme auf den Prüfstand und würde nur bei Erfolg weiter bestand haben und dann kümmert sich einfach keiner mehr drum.

Gibt halt nicht so viele Wählerstimmen für abgeschaffte Sachen als für neu gemachte.

Gruß Fabian
0 Punkte
Beantwortet von road-runner Experte (5.8k Punkte)
Sch...Zeitumstellung!


100% ACK
0 Punkte
Beantwortet von mickey Experte (5.5k Punkte)
Zeitumstellung? Wie gut dass ich keine Uhr hab...
0 Punkte
Beantwortet von steffen2 Experte (6.4k Punkte)
immerhin bekommen so alle Uhren die im Laufe der 5 bzw. 7 Monate sich um bis zu 10 Minuten verstellt haben mal wieder eine passende Uhrzeit.

Aus meiner Erfahrung haben Fotoapparate die größte Abweichung.
0 Punkte
Beantwortet von kjg17 Profi (34.4k Punkte)
Hallo Mic,

da hast du wohl das gute Stück auf der Heimfahrt vom diesjährigen SN-Treffen in Paderborn irgendwie verbummelt? Oder war das etwa nur eine doch beeindruckend aussehende Fake-Uhr, die in Wirklichkeit nicht richtig tickt? ;o)

Ansonsten finde ich die ganze Umstellerei auch recht lästig, wobei mir ein Verbleib bei der geographisch nätürlich nicht korrekten Sommerzeit eigentlich lieber wäre. Ich genieße nämlich privat durchaus die Vorteile aus der zusätzlich gewonnenen Lichtstunde der verordneten Sommerzeit, wobei das nicht unbedingt die Helligkeit betrifft, sondern eher die sich daraus logischerweise auch ableitende jeweilige Freiluft-Temperatur.

Aber was kümmert die EU schon die privaten Bedürfnisse eines einzelnen EU-Bürgers?

Gruß
Kalle
...