1.9k Aufrufe
Gefragt in NW-Sonstiges von Mitglied (435 Punkte)
Hi zusammen,

Habe bei mir zu Hause einen Win Server 2012 R2 aufgesetzt (aus Lernzwecken).
Nun habe ich einen Router und mehrere Clients.
Den Router kann ich ja den DHCP aktiv lassen.
Beim Server habe ich unter dem IPv4 Protokoll eine feste IP vergeben, und den Router im Standardgateway eingetragen.
Bei den DNS Einstellungen habe ich primär die Adresse des Servers eingetragen.
Nun habe ich eine Domäne eingerichtet + DHCP. Der DHCP beim Server ist ja logischerweise auch aktiv.
Schlussendlich will ich eine komplette Namensauflösung im Netzwerk haben. Irgendwie gab es aber konflikt so, dass ich Router kurz zurücksetzen musste und vorher den Server vom Netzwerk genommen habe (also RJ45 Kabel gezogen).

Kann mir da jemand was erklären, was eventuell falsch sein könnte?

Dankeschön!! :)

5 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von flupo Profi (15.5k Punkte)
Du solltest einen der beiden DHCP-Server abschalten.
Wenn du den im Server nutzen willst, muss der auch 24/7 am Netz
sein. Falls du vorhast, den Server ab und zu auszuschalten, nutze lieber
den DHCP-Server des Routers.

Gruß Flupo
0 Punkte
Beantwortet von Mitglied (435 Punkte)
Ja das dachte ich eben auch.
Dann benutze ich den dhcp des Routers bis auf Weiteres und später vielleicht dann mal den des Servers.
Dem Server habe ich eine feste IP zugeteilt (ist ja üblich so).
Nun möchte ich aber alle Clients noch in die Domäne einbinden, werde dies aber vielleicht später machen wenn der Server dann mal richtig läuft!
Geb dann nochmals Bescheid :).
Danke!
LG
0 Punkte
Beantwortet von Mitglied (435 Punkte)
Noch eine kleine Nebenfrage!
Hab zusammen mit einem Freund ein paar andere Komponente in den
Server eingebaut. Unter anderem auch ein Mobo mit einer Onboard
Grafikkarte (DVI und VGA Anschluss).
Der Server scheint ganz normal zu booten, jedoch hab ich kein Bild auf
dem DVI Kabel. VGA hab ich noch nicht probiert!
Wie soll ich vorgehen?
0 Punkte
Beantwortet von flupo Profi (15.5k Punkte)
Gewöhne dir mal an, bei deinen Fragen mehr Input zu liefern.
"ein Mobo mit einer Onboard Grafikkarte" ist ziemlich ungenau.
Nur weil da Anschlüssen dran sind, muss das nicht bedeuten, dass auch Funktion dahintersteckt.
Bei den Intel-Boards kommt es z.B. auch drauf an, was für eine CPU drinsteckt. Denn diese bringt die Grafikfunktion mit oder eben nicht.

Wenn du es genau wissen willst, poste genau, welche Komponenten du verbaut hast. Steckt denn noch eine zusätzliche Grafikkarte auf dem Board?

Gruß Flupo
0 Punkte
Beantwortet von Mitglied (435 Punkte)
Ja tut mir leid, hast ja recht.
Also es ist eine onboard Graka. Welche genau kann ich Dir leider nicht
sagen, da der PC ja kein Bildsignal von sich gibt und ich keine
Handbücher hab.
Wir haben extra ein anderes Mainboard genommen also das mit der
Onboard Graka. Das Mobo ist ein: Asrock Z68 Pro 3M.
Das heisst, vorher hatte ich ein anderes Mobo verbaut mit einer
externen Graka (Nvidia 280 oder sowas, hab die nicht mehr bei mir).
Find leider grad kein VGA Kabel, sonst würde ich es gerne noch testen
ob es über diese Schnittstelle ein Signal gibt.
Falls weitere Informationen nötig sind, die ich Euch ev. bekannt geben
kann, sagt einfach Bescheid ;).
...