3.1k Aufrufe
Gefragt in Peripherie von hage Mitglied (844 Punkte)
Hallo allerseits,

nach dem starken Gewitter vom Sa., d. 13.06. kann ich nichts mehr drucken. Ich habe einen Farbtintenstrahldrucker Canon PIXMA iP 4950 und einen s/w-Laserdrucker HP LaserJet P1102 und Windows 7. Unter Geräte und Drucker werden die Drucker zwar noch angezeigt (leicht angegraut), aber sie reagieren nicht, wenn ich etwas darauf drucken will. Ich habe sie schon an verschiedene USB-Buchsen am PC angeschlossen (wo andere Geräte funktionieren!), aber das half nicht, auch entfernen und neu installieren nicht. Jetzt stehen bei der Neuinstallation auch die USB-Anschlüsse (USB 01, USB 02) nicht mehr in der Anschlussliste.
Was meint Ihr, hilft nur noch Neukauf oder gibt es noch einen Trick?
Morgen habe ich die Möglichkeit, die Drucker an einem anderen PC zu testen. Wenn sie da auch nicht gehen, sind sie mit hoher Wahrscheinlichkeit tatsächlich defekt.
Übrigens, die Fritz-Box und den TV-USB-Stick hatte es auch erwischt. Die gehen aber nach Austausch wieder.

Gruß, HaGe

6 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (23.5k Punkte)
Hallo HaGe,

möglich ist es leider schon, dass bei einem Blitzeinschlag in der Nähe hohe Störspannungen ini die Netzleitungen eingekoppelt werden. Das kann auch Geräte zerstören.

Ich würde vor einem Neukauf zuerst ein paar Tests machen:
Die Geräte, Drucker und PC, nach Ausschalten komplett vom Netz und von den USB-Leitungen trennen, eine Minute warten und dann wieder ans Netz anschließen und bei den Druckern einen Selbsttest machen. Das bieten die meisten Drucker in ihren eigenen Menü an.
Die USB Anschlüsse mit anderen Geräten, z.B. USB-Sticks erneut testen.
Wenn es bis dahin erfolgreich war, einen der beiden Drucker wieder am USB Port anschließen. Falls der Drucker jetzt nicht wieder funktioniert, solltest du ihn mal an einem anderen Rechner testen.

Wenn dann wirklich einer oder beide Drucker eindeutig als defekt erkannt sind, bleibt leider nur noch der Neukauf übrig.

Gruß und viel Erfolg
computerschrat
0 Punkte
Beantwortet von hage Mitglied (844 Punkte)
Hallo,

der Test der Drucker an einem anderen PC folgt heute Nachmittag.
Nach der Herumprobiererei heute Vormittag glaube ich eher, es gibt ein allgemeines Erkennungsproblem mit USB-Geräten. Auch der Scanner wird nicht mehr erkannt. Der ging, glaube ich, vorher noch. Ich habe gerade in die Dateien gesehen, da habe ich am 17.06., also nach dem Gewitter am 13.06., noch etwas gescannt.

Wie kann ich die USB-Buchsen überprüfen?

Aber es ist komisch: An der Buchse, wo eben noch die Digitalkamera erkannt wurde und ich Bilder auf den PC kopieren konnte, geht der Drucker nicht.
Die derzeitigen Probleme sind alle etwas rätselhaft, so dass ich gar nicht sicher bin, ob, wenn ich mit neuen Druckern komme, diese dann gehen.

Gruß, HaGe
0 Punkte
Beantwortet von flupo Profi (14.8k Punkte)
Um Fehler am Windows auszuschließen, könntest du mal mit einer
Linux-Live-CD booten und schauen, ob der Rechner hier auf das
Anstecken der Geräte reagiert.

Gruß Flupo
0 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (23.5k Punkte)
Hallo HaGe,

versuch es mal mit einem USB-Speicherstick und teste den an allen verfügbaren USB-Anschlüssen des Rechners.
Ziehe vorher alle anderen USB-Geräte vom PC ab. Na gut, Maus und Tastatur lass dran, sonst wird die Bedienung schwierig :-)

Möglicherweise hat es bei dem Gewitter nicht die Peripheriegeräte, sondern die interne Elektronik der USB-Anschlüsse im PC erwischt. Mit Glück nur einzelne und andere gehen noch, so dass du die mit einem USB-Hub wieder erweitern kannst.

Wenn keiner der USB-Ports mehr geht, bleibt noch die Möglichkeit einer USB-Steckkarte, die du in ein freies Slot des PC setzt. Das ist dann immer noch wesentlich billiger, als ein nuees Motherboard.

Du musst aber damit rechnen, dass im Fall eines Schadens an den USB-Ports auch andere Komponenten des PC geschädigt sein können und in der nächsten Zeit ausfallen. Konsequenz daraus ist, dass du es mit den Backups spätestens ab jetzt genau nehmen solltest.

Gruß
computerschrat
0 Punkte
Beantwortet von hage Mitglied (844 Punkte)
Hallo computerschrat,

Dein Tipp war so einfach wie genial. Hätte mann auch selber darauf kommen können! Ich meine den USB-Speicherstick-Test.
Ich habe heute früh alle USB-Anschlüsse am PC getestet und an denen, wo die Drucker steckten, wurde der Stick nicht erkannt (auf der Rückseite zwei nebeneinander). Ich habe übrigens einen recht guten DELL-Rechner (mal erfolgreich bei eBay ersteigert). Der hat oben 2, an der Frontseite hinter einer Klappe 2 und auf der Rückseite 4 USB-2.0-Buchsen. Zusätzlich hat der Vorbesitzer eine USB-3.0-Karte mit 4 Buchsen an der Rückseite eingebaut.
Nun habe ich noch einen 4-fach-USB-Hub für USB 3.0 gekauft (war gerade in der Werbung bei EURONICS bei uns in Radeberg) und u.a. die Drucker dort angeschlossen. Und siehe da, sie gehen wieder! Das heißt, der Canon ist der alte, aber der HP ein neuer vom gleichen Typ (gab es noch bei SATURN). Der alte Hp-Drucker ging nämlich nicht mehr.
Auch der Scanner (s. Antwort 2) geht wieder, seitdem ich ihn an eine andere Buchse gesteckt habe.
Nun bin ich erstmal wieder zufrieden.

Gruß, HaGe
0 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (23.5k Punkte)
Hallo HaGe,

das freut mich. Danke für die nette Rückmeldung.

Gruß
computerschrat
...