1.4k Aufrufe
Gefragt in BS-Sonstige von
Hallo,
auf der externen SD-Karte meines Anroid- Handys, sind ca 5 GB Musikdateien verschwunden, trotzdem war Speicherplatz in etwa dieser Größenordnung weiterhin belegt.
Unter " Lost Dir " habe ich dann Dateien die lediglich Zahlen als Bezeichnung haben gefunden, die ungefähr den vermissten 5 GB entsprachen. Leider kann ich die nicht öffnen.
Hat jemand vielleicht eine Ahnung, wie ich das alles wieder herstellen kann ?
Ich habe zur Sicherheit alle auf meinen Rechner mit win7 erstmal kopiert. Vielleicht gibt es da ja auch noch eine Möglichkeit der Wiederherstellung.

Über Vorschläge würde ich mich freuen.

danke, und ein schönes WE

Gruß sam333

7 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von
Problem gelöst, alles wieder da !
0 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (24.4k Punkte)
Hallo sam333,

damit du bei den nachfolgend benannten Methoden nicht die SD-Karte ganz zerschreibst, ist es ideal, als erstes ein Image von der SD-Karte zu machen. das geht mit Win32DiskImager. Damit kannst du das komplette Image der Karte auf dem Rechner ablegen und ggf. hinterher excakt wieder so herstellen, wie es gewesen ist.

Probier dann mal mit Recuva. Das kann verlorene Daten wiederherstellen.
Du kannst auch TestDisk versuchen, eine andere freie Software zur Wiederherstellung.

Alternativ gibt es auch unter Android Apps, die Daten wiederherstellen können, so z.B. LostDir. Das ist allerdings kostenpflichtig, bietet aber in einer freien Testversion die Möglichkeit zu prüfen, ob es überhaupt Daten zur Wiederherstellung findet.

Viel Erfolg!

Gruß
computerschrat
0 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (24.4k Punkte)
.. zu spät :-) Ich habe zu lange geschrieben Aber dann ist es ja gut.
Wie hast du es gemacht?

Gruß
computerschrat
0 Punkte
Beantwortet von
Trotzdem danke comp.schrat.
Mit "recuva"hattest Du den richtigen Tipp für mich auch dabei

Gruß
Sam
0 Punkte
Beantwortet von
@computerschrat !

wenn du hier nochmal zufällig reinsiehst.


Ich habe auch mal deinen Rat mit dem Diskimager befolgt....ich hoffe dass ich das auch richtig gemacht habe.
Allerdings, wenn ich auf meinem Rechner sehen möchte was so in dem Image enthalten ist kann ich das nicht.
Kommt die Frage :
" mit welchem Programm möchten sie die Datei öffnen "
ist nichts passendes dabei :-)


Gruß
sam
0 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (24.4k Punkte)
Hallo sam,

da habe ich auch kein Tool. Ich benutze das Image immer als Backup für die SD-Karten meiner Raspberry Pi und da hatte ich noch nie das Bedürfnis, von Windows aus in ein Linux Image hineinzusehen.

Das Image ist eine bitweise 1:1 Kopie des Speichers. Wenn das Image auf eine neue Speicherkarte geschrieben wird, hat sie auch die identische Paritionierung, wie die Quell SD-Karte. Da Windows mit einer Linux Partitition nichts anfangen kann, kann es auch mit dem Image nichts anfangen.

Gruß
computerschrat
0 Punkte
Beantwortet von
Danke schrat
Ich g l a u b e dass ich das verstanden habe :-)
Die Hauptsache ist, dass es funktioniert wenn ich es dann mal brauchen
sollte

Danke und noch einen schönen Sonntag

Gruß
Sam
...