926 Aufrufe
Gefragt in NW-Sonstiges von bongert Mitglied (363 Punkte)
Guten Tag, Supportnet.

Ich hoffe, hier kann mir bei meinem Exotischen Problem geholfen werden.

Meine beiden Igel ThinClients wollen einfach keine Netzwerkverbindung zu dem Dlink Dir615 router aufbauen.
Weder ueber den Onboard LAN-Port noch ueber einen USB-LAN Adapter, egal ob mit zwischengeschaltenem Switch oder nicht.
Das ist bei beiden baugleichen Geraeten so.
Auch per WLAN will sich einfach keine Verbindung aufbauen.
Es ist einfach nicht moeglich den Router anzupingen oder gar ins WWW zu gelangen, was mit allen anderen Computern und Handys problemlos funktioniert.
(Destination Host Unrechable bei statischer konfiguration | Network is unrechable bei Automatischer konfiguration)
Wenn ich die ThinClients direkt mit dem Modem von Kabeldeutschland verbinde, habe ich zugriff ins Internet, egal ob USBLAN, OnboardLAN oder mit Switch.
Auch per Crossover Kabel und einem anderen Computer als Bruecke funktioniert alles.

Als Betriebssysteme wurden schon IPFire, IPCop, Debian 7/8, Ubuntu 15.04 server, Opensense, uvm. versucht.
DHCP ist aktiviert, aber weder damit noch mit statischer Ip funktioniert es.

Router Einstellungen:
192.168.2.2
255.255.255.0
Die Mac samt IP sind im DHCP eingetragen
Adressbereich DHCP:192.168.2.250 - 192.168.2.254)

ThinClient Einstellungen:
192.168.2.54
255.255.255.0
gateway/dns: 192.168.2.2

Die domains sind die selben.

Anhang
Die lspci: http://pastebin.com/umrABsMa


Hoffentlich hat jemand von euch eine Idee, wie man die beiden versoehnen kann.

2 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (24.6k Punkte)
Hallo Bongert,

hast du im Router eventuell einen MAC-Filter eingetragen? Dann können nur in der Liste freigegebene Geräte eine Verbindung zum DIR625 aufbauen.

Finden kannst du die Einstellung in der DIR625 Konfigurationsoberfläche unter ->Advanced -> Access Control

Gruß
computerschrat
0 Punkte
Beantwortet von
Hallo, du gibst zwar die IP Einstellungen an, aber wie sieht es mit der tatsächlichen Konfiguration aus?
Beispielsweise ifconfig eth0 bzw iwconfig eth1 - Debian 7/8...
Abgesehen davon kann man nicht erkennen, ob die Angaben einen Tippfehler beinhalten oder du die Igel ThinClients mit festen IPs fährst.
Wenn du schon dabei bist, dann die echte ping Ausgabe mal kurz posten, nicht nur "ping geht" schreiben.
Also ping 192.168.2.2 .
Die Mac samt IP sind im DHCP eingetragen...
Du meinst den MAC Filter oder was?
Falls ja, siehe die Antwort 1.
Die MAC zeigt ifconfig oder netstat -ei an.

Normalerweise wenn man mit den verschiedenen Geräten am Modem herumspielt, müsste das Modem nach jedem Wechsel mal kurz aus/eingeschaltet werden.
Kurz, der Router hängt am Modem und das Modem aus und einschalten.

Da aber auf der anderen Seite des Routers ebenfalls keine Verbindung möglich ist, kann es hier am Router liegen.
Obwohl die anderen Clients (Computern und Handys) problemlos online gehen können.
Setze den Router zurück (Reset), also richtig mit dem Neustart und so weiter.
Zusätzlich schaue dich beim Dlink um, ob da eine frische Firmware für das Gerät gibt.

Gruß
...