8.3k Aufrufe
Gefragt in Windows 10 von
Hi all,
habe folgendes Problem. Mit ein Galaxy S5 Handy bekomme ich den
VPN-Tunnel korrekt hin. Aber Win10 meint ich hätte verbindungsfehler,
wie muss ich vorgehen? Thanks.

Tragen Sie in die Felder folgende Angaben ein:
Name: XXX
Typ: IPSec Xauth PSK
Server-Adresse: XX.XXX.XX.X
IPSec Identifier: xxxx
IPSec Pre-Shared Key: i7NK5hbpls1u57XN

Im Android muss ich den IPSec Identifier und Preshared Key
hinterlegen. Aber Windoff fragt anscheinend gar nicht danach. Will nur
Benutzernamen und PW.

Weiss jemand wie ich einen funktionierenden VPN-Tunnel
hinbekommen?

Vielen Dank nochmals vorab für Eure Tipps

7 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (23.5k Punkte)
Hallo,

Möglicheweise hast du die EInrichtung der VPN-Verbindung am PC über das Program FritzBox Fernzugang einrichten gemacht. das trägt meines Wissens nach die entsprechenden Daten direkt im PC ein.

Wichtig ist, dass das Ziel Netzwerk, also dessen oberer Teil der IP-Adressen, nicht identisch mit dem Quellnetzwerk sein darf. Wenn dein PC und der Zielserver jeweils in einem Netzwerk sitzen, deren Router eine FritzBox mit unveränderten IP-Adressen ist, dann haben beide Netzwerke den Adressbereich 192.168.178.xxx
Dann funktioniert die VPN-Verbindung nicht. In einem der beiden Netzwerke mus der Adressbereich geändert werden.

Gruß
computerschrat
0 Punkte
Beantwortet von
Hi Computerschrat,

vielen Dank für Deine Antwort.

Ja das habe ich zunächst probiert unter Anleitung eines Videos von
sempervideo.de.

Da funktionierte aber nicht mal die VPN Verbindung über Android.
Ich habe anschließend nochmals direkt in der Fritzbox mit dem
internen Assistenten einen neuen Benutzer angelegt und bin dort
Schritt für Schritt durch. Zum Abschluss habe ich in einem neuen
Browser Fenster o. g. Daten angezeigt bekommen.

Diese habe ich hinterlegt im Android unter VPN und Android liess
sich dann per VPN mit meinem Netzwerk verbinden. Jedoch mit
Win10 tut es nicht.

Ich konnte in Win10 keinen IPSec Pre-Shared Key hinterlegen.

Hintergrund ist der, ich möchte für eine Bekannte einen Zugriff von
Ihrem Büro nach Hause einrichten. Sie soll dann die Anwendungen
auf dem Firmenrechner nutzen können und auf dem Bürodrucker
drucken. Das mache ich doch per VPN?!

Hast Du noch Tipps oder eine Seite wo ich das Nachlesen könnte?

Danke!!!
0 Punkte
Beantwortet von
also mit dem windows internen vpn zeuch war es bisher immer so dass auf der gegenseite auch ein windows server oder zumindest was passendes mit radius usw sein musste. gegen eine fritzbox ging das noch nie.

mit anderen worten du brauchst die passende software. guck einfach mal was AVM empfiehlt. die haben da sicher ein FAQ zu.

imho
0 Punkte
Beantwortet von
ups ich wollte den link hier posten:

avm.de/service/vpn/uebersicht/
0 Punkte
Beantwortet von
superguru:

Recht vielen Dank für deine Links.
Werde mir das Ganze jetzt mal ansehen!
0 Punkte
Beantwortet von
Hallo,

ich habe herausgefunden, dass der VPN-Client von Windows nicht geht, weil er genau das IPSec Xauth PSK nicht unterstützt. Aber es gibt kostenlos den sog. Shrewsoft-Client. Mit dem und der Anleitung auf einem Blog, den ich gefunden habe, klappte es bei mit auf Anhieb.

Der Client ist hier:
https://www.shrew.net/download/vpn

Der Blog mit der Anleitung ist hier:
lieske-elektronik.de/knowhow/windows-10-vpn-fritzbox-1

Ich bin nämlich mit der englischen Anleitung nicht ganz zurecht gekommen.

Grüße von der Gabi, die sonst nur Hilfe von Foren holt.
...