1.3k Aufrufe
Gefragt in Windows 7 von hauweko Mitglied (405 Punkte)
Hallo,
ich habe folgendes Problem.
Auf meinem PC ist Win 7 Prof. installiert und das läuft auf einer 128 GB SSD.
Zudem habe ich zwei magnetische Festplatten im Rechner, Laufwer D und E.
Heute Abend, als ich den PC startete, zeigte der mir beim booten die Meldung "Disk read error" an und dann bleibt er natürlich beim booten stehen. Es ist Laufwerk D was Probleme macht.
Wenn ich nun den SATA Stecker dieser Festplatter dieser Festplatte abziehe, startet der Rechner ganz normal. Wenn ich im Betrieb den SATA Stecker wieder drauf stecke funktioniert auch Laufwerk D wieder ganz normale, bis zum nächsten booten. Ich habe nun zuerst das SATA Kabel getauscht, dann auch das Stromkabel und letzlich die Platte auf einen anderen Platz auf dem Board gesteckt Das Problem bleibt aber das gleiche.
Hat jemand eine Idee?

Danke....

11 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (26.6k Punkte)
Hallo Hauweko,

da wird möglicherweise der Spindelmotor am Ende seiner Lebensdauer sein. Dann braucht er sehr lang zum Anlaufen. Damit ist das Laufwerk noch nicht Betriebsbereit, wenn Windows darauf zugreifen möchte. Steckst du erst im laufenden Betrieb die Datenleitung dran, ist das Laufwerk zunächst gar nicht im System angemeldet und Windows versuch nicht darauf zuzugreifen. Bis du dann den Stecker anschließt, ist der Motor auf Touren gekommen und es funktioniert.

Mit CrystalDiskInfo solltest du den Status sehen können. Wenn es wirklich so ist, ist es an der Zeit, das Laufwerk auszusondern.

Gruß
computerschrat
0 Punkte
Beantwortet von
Kann sein, dass die Platte hinüber ist, muss aber nicht. Aber solange die Platte noch läuft, würde ich erstmal die Daten sichern.

Und dann

chkdsk [Laufwerksbuchstabe]: /f /r

laufen lassen. Es kann nämlich sein, dass nur Verzeichnisstrukturen beschädigt sind, die damit wieder repariert werden.

Gruß
macwin
0 Punkte
Beantwortet von hauweko Mitglied (405 Punkte)
Hallo an Euch beide,
erst vielen Dank für die superschnellen Antworten.
Also ich hab Christal Disk herunter geladen und laufen lassen, es erschien ein gelbes Fensterchen darin stand vorsicht. Ich nehme also an, das die Platte ihren Dienst getan hat und werde Euren Rat befolgen, erst einmal alle Daten zu sichern. Dann werde ich checkdisk ausführen.
Also irgendwie hat die Hardware früher länger gehalten. Ich hab nen Bekannten, der nur so aus Spass einen Uralt-Rechner betreibt, mit einer Platte von 500 MB, und die läuft heute noch. Ich selbst kann mich an diese Zeiten noch gut erinnern. Mein erster PC war ein Commodore PC 10 3 mit einer Festplatte von 10 MB !!
Und riesig war die...
Ok, vielen Dank für Eure Hilfe und eine gute Nacht...


Gruss
0 Punkte
Beantwortet von
Also irgendwie hat die Hardware früher länger gehalten.


klar. aber war auch teurer.

lieber billiger und alle paar jahre was neues.
0 Punkte
Beantwortet von
lieber billiger und alle paar jahre was neues.

Oh, ein Kind der Konsum- und Wegwerfgesellschaft! Na, dann: Herzlichen Glückwunsch...

@Hauweko: Eine Rückmeldung wäre schön...
0 Punkte
Beantwortet von flupo Profi (16.4k Punkte)
Oh, ein Kind der Konsum- und Wegwerfgesellschaft!

Jetzt driftet das Thema aber in die Plauderecke ab. ;-)
So pauschal kann man das auch nicht beurteilen. Ich baue jedenfalls
keine alte Platte die noch IDE-Anschlüsse hat oder kleiner ist als 500
GB mehr in einen Rechner ein.

Ich würde mich hier auch dem Computerschrat anschließen.
Unbedingt sichern, solange die Platte noch läuft!

Gruß Flupo
0 Punkte
Beantwortet von
Ich würde mich hier auch dem Computerschrat anschließen.
Unbedingt sichern, solange die Platte noch läuft!

Flupo, genau lesen: Das war MEIN Rat! :-)

Apropos. Ich hab hier noch alte Thinkpads in Betrieb - die laufen wie am ersten Tag!
0 Punkte
Beantwortet von flupo Profi (16.4k Punkte)
Ok, dann schließe ich mich dem Computerschrat bezüglich der Ursache
und dir wegen des Tipp an. ;-)

Ich hab hier noch alte Thinkpads in Betrieb - die laufen wie am
ersten Tag!

Es macht aber keinen Spaß mehr, damit zu arbeiten wenn du das
System aktuell gehalten hast. Ein WindowsXP von 2014 hat ganz
andere Anforderungen als eins von 2001. Alles was noch älter ist,
betrachte ich als Computerschrott oder Nostalgie.
Wenn die verwendete Software genauso alt ist, kann man aber sicher
noch damit arbeiten.

Gruß Flupo
0 Punkte
Beantwortet von
Es macht aber keinen Spaß mehr, damit zu arbeiten

Du irrst: Es macht noch richtig Spaß! 2001 gab es meines Wissens noch kein XP. Kann mich aber irren. Mein XP ist jedenfalls auf dem letzten Stand - und macht Spaß!

Apropos: Ich halte meine Erklärung für zumindest überprüfbar, BEVOR man die von Computerschrat propagierte für gut befindet!! ;-)

Aber dazu muss sich Hauweko äußern.
0 Punkte
Beantwortet von
Falls jemand meinen könnte, ich hätte nur veraltete Hardware am Start: Habe auch noch ein Macbook Pro und ein Thinkpad W520 am Start ... ;-)
Aber ich liebe meine alten Thinkpads!
...