1.2k Aufrufe
Gefragt in Linux von
Hallo zusammen!

Ich habe eine kurze Frage und hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

Eigentlich ganz einfach:
Ich nehme in der fstab einen Eintrag vor, damit ein USB-Stick beim
Bootvorgang automatisch gemountet wird.

Wenn der USB-Stick beim Bootvorgang angeschlossen ist, dann ist
alles wunderbar, FEHLT der USB-Stick beim Bootvorgang (nicht
angeschlossen), dann kommt es zu Fehlern.

Und nun meine Frage:
Ist es normal, dass es hier zu einem Fehler kommt?

Fehler bedeutet hier, dass der Bootvorgang nicht "normal"
abgeschlossen wird und ich in einer root Shell lande...

Das steht am Ende des Bootvorgangs:

Welcome to emergency mode! After logging in, type "journalctl -
xb" to view system logs, "systemctl reboot" to reboot, "systemctl
default" to try again to boot into default mode.

su login: root account is locked, starting shell
root@raspberry:#

7 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von
musst den natürlich als wechseldatenträger eintragen, nicht als disk
0 Punkte
Beantwortet von
Das habe ich natürlich gemacht.

Hier mal mein aktueller Eintrag:

UUID=AF3B-1800 /media/usb_backup/ vfat
utf8,uid=1000,gid=1000,defaults,noatime 0 0
0 Punkte
Beantwortet von
Nabend;-D

Naa ganz locker vom Hocker gefragt, hast du denn
journalctl -xb
ausgeführt?

Oder dmesg | tail

Was ist das für ein Stick?

kannst du per:
fdisk -l
blkid für UUID
sehen/erfahren.

Wo willst du den eingehängt haben, beispielsweise
/dev/sdb1 /media/usb0 auto rw,user,noauto 0 0

Wenig Infos zum Stick...

mount /dev/sdb1 /media/usb0
mit
cat /etc/mtab
und dann in /etc/fstab eintragen

Gruß
0 Punkte
Beantwortet von
@jessieD

Dein Name ist echt lustig, weil der allem Anschein nach DAS PROBELM
darstellt :-D

Denn das soll erst seit jessie so sein, bei whezzy war das noch nicht der
Fall. Quelle:
">https://www.raspberrypi.org/forums/viewtopic.php?f=28&t=97545

Abhilfe schafft hier die zusätzliche Option nofail.

Habe ich gerade getestet und nun bootet er auch dann, wenn der USB-
Stick nicht angeschlossen ist!

Trotzdem danke!

Schönen Abend noch zusammen!

Toby
0 Punkte
Beantwortet von
Hehe, als ich meine Antwort 3 schrieb/abschickte, sah ich noch deine Antwort 2 nicht.
Und so gut waren deine Angaben nicht, darum der Umweg über journalctl -xb und so weiter- siehe deine Frage.

Aber schön, dass du es lösen konntest...
0 Punkte
Beantwortet von
Wechseldatenträger gehören nicht in die fstab, da sie von Udev gehandelt werden. Gruss
0 Punkte
Beantwortet von
nu mal nicht päpstlicher als der papst. das ist ein heim-pc und kein webserver beim hoster
...