1k Aufrufe
Gefragt in WindowsXP von
Hallo zusammen ,

hatte vor Dateien die ich von einem USB Stick auf die mit NTSF HDD kopiert hatte wieder auf USB auszulagern.

Die eine SB HDD ist in FAT32 die andere in NTSF formatiert leider gehts von NTSF auf FAT32 nicht weil bei zu grossen FIles nicht mehr wie 4GB , aber auch auf NTSF - NTSF gings nicht da es zu einer zu langem File Name kamm war eine MS File.

Womit kann ich den jetzt ohne Problem kopieren ?

Mein DDR3 System läuft mit XP Prof. sp3 hatte bisher noch ncht so ein Probleme , aber das asulagern sollte meiner HDD zwecks defragmentierung helfen , den die Auslagerungsdatei habtte ich schon deaktiviert.

Muss ich ein besonderes Tool installieren damit sowas klappt ?

6 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (22k Punkte)
Hallo,

Dateinamen dürfen, inclusive Pfadangaben nicht länger als 255 Zeichen lang sein. Oft entsteht der zu lange Name durch eine sehr weit verzweigte Ordnerstruktur. Wenn du dann einen ganzen Ordner mit seinen Unterordnern in ein Unterverzeichnis einer anderen Platte kopieren möchtest, können die Pfadnamen schon sehr lang werden.

Beispiel: Auf dem Quelldatenträger befindet sich eine Datei im Pfad:
c:\aaa\bbb\ccc\ddd\Datei
Die Datei wird im Ziellaufwerk in den Unterordner:
\Sicherungen\Datum\
kopiert. Dann entsteht schließlich ein Gesamtpfad:

\Sicherungen\Datum\aaa\bbb\ccc\ddd\Datei

Gruß
computerschrat



Prüf das mal und achte auf kürzere Pfadnamen, dann sollte das Kopieren funktionieren.

Gruß
computerschrat
0 Punkte
Beantwortet von
Ich will ja nicht..... aber abgesehn das ich nicht wüsste wie ich es prüfen könnte ,wie soll ich den sonst die Files handeln wenns

a ) eh ausm Internet somit Serverseitig NTSF und auf ein System mt Windows dann wieder NTSF und diese Files auf einen USB FAT32 .

b) diese Files wieder auf ein NTSF System kopiert entweder per Explorer oder unter Linux per MC ( Vielleicht ist dies meine einzigste Chance da noch was gemanagt zu bekommen ).

Zumindest würde ich diese Fehlermeldung auf den Defragmenbtierungsgrad zurückführen , und bei installation von HDD / SSD hats ja auch keine Probleme gegeben . Warum also jetzt ?

Im Falle der MB - Treiber ob nun von NSTF HDD bzw von USB 3.0 FAT 32 HDD sind jetzt erst diese Meldungen mit zu langen Filenamen aufgetaucht die ausgerechnet Windows selber betreffen.

Un der hoffnung es würde was helfen habe ich micj nur auf die zip-Dateien konzentriert aber das schlug auch fehl . Das ganze mutiert zum richtigen STOPFEN , und ich hatte mir noch den Thread von ACronis durchgelesen wo ähnliche probleme mit TotalCommander ect genannt wurden.

Mal davon abgesehn wenn ich gerade bei Acronis bin , erkennt diese NTSF HDDs auch nicht , zumindest kann ich diese nicht als Backupmedium auswählen und das bei der 2012er BootCD .

Muss ich mich jetzt hauptsächlich auf LINUX konzentrieren !
0 Punkte
Beantwortet von
man schreibst du ein wirres Zeug, drück dich mal verständlich aus.

und das heißt: NTFS!
0 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (22k Punkte)
Hallo nachtargend,

Auch wenn ich den Inhalt deiner Antwor #2 nicht enträtseln konnte, ist mir noch eine Idee für das Problem der langen Pfadnamen gekommen,

NTFS kann zwar Dateinamen mit mehr als 255 Zeichen verwalten, Windows legt aber ein Filter davor, so dass so lange Dateinamen nicht verwendet werden können.
Du kannst aber dem Zielverzeichnis einen Laufwerksbuchstaben zuordnen. Damit verkürzt sich der resultierende Dateiname beim Kopieren um die Länge des Zielpfades.
Wenn also der Zielpfad in deinem Laufwerk (hier als Beispiel Laufwerk F:) lautet:
F:\Sicherungen\Datum\
dann kannst du in der Eingabeaufforderung über
subst X: "F:\Sicherungen\Datum\"
diesem Ordner das Laufwerk X: zuordnen. Danach kopierst du die Dateien nach X:
Vielleicht hilft das beim Problem mit langen Dateinamen.

Wenn das nicht die richtige Zielrichtung war, dann solltest du deine Antwort nochmal anders formulieren.

Gruß
computerschrat
0 Punkte
Beantwortet von
@2 : "..Filenamen aufgetaucht die ausgerechnet Windows selber betreffen.." = policy.9.00.Microsoft.VC.ATL

Kann nicht kopiert werden weil zu lang.
Habe aber enddeckt das ich das kopieren evt erst mal lassen kann , weil ich in der Datenträgerverwaltung gesehn habe das die Platte nicht komplett formatiert , belegt ist.

Da ich ums schnell zu machen zwecks expansion der HDD , um den komlpetten Platz zu belegen mal eben mit Fdsik /dev/sda die Partition gelöscht und neu angelegt hatte , um dannach noch mit gParted den restlichen Platz mit erweitern nuztbar gemacht hatte , klappte es evt jetzt besser.

Das ganze per Windwos Recoverkonsole FixMBR unsw taucht nix weil man dann einen Mischmasch hat , Datenträgerverwaltung sagt dann zwar das die ganze Platte genutzt werden könne , aber ausser das sich der verfügbare Platz vorher ca. 3.5 GB jetzt um 18 GB vergrössert hätte ist dieser nur angeblich 6.5 GB gross .

Nach der gparted Aktion war alles so wie es sein soll .

Meld mich mal wieder wenn was ist , schöne Närrische Tage noch !
0 Punkte
Beantwortet von
So jetzt habe ich "gerissen bekommen " , zwar immer noch rote Stellen aber werde Microsoft Defrag noch paarmal drüberlaufen lassen , zumindest klappte das verschieben per mc unter der Knoppix Live.
...