944 Aufrufe
Gefragt in BS-Sonstige von
Hallo,

ich nutze einen Rechner mit mehreren Windows BS, die ich jeweils mittels Bootmanager hochfahre.
Zunächst habe ich dies mit dem EASY Bcd durchgeführt, hatte aber zunehmend Probleme. Bin dann auf den Festplatten-Manager SUITE 12 von Paragon umgestiegen. Zwischenzeitlich habe ich Easy Bcd auch als SW gelöscht.

Dies funktioniert auch grundsätzlich. Allerdings erscheinen beim Aufruf der HD, die bei Easy Bcd meine Startkonfiguration enthielt, zunächst immer noch die seinerzeit konfigurierten Betriebssysteme in Zeilen zum Aufruf. Bei Selektion dieser HD efolgt dann auch der Start.

Wie kann ich diese ungewünschte Auswahl löschen, die ja überflüssig ist. Die benötigte HD wird ja durch das Startmenü von Paragon gebootet.

Für einen Tipp wäre ich dankbar !

Gruß Kreiselman

5 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von
Hallo, warum nicht der Windows eigene?
Oder hast du mehrere Windows Me drauf...
Keine aussagefähigen Angaben zum erwähnten Paragon.

Gruß
0 Punkte
Beantwortet von
Hallo,

ich habe Win xp, Win 7, Win 8.1 und Win 10. Da ich Paragon auch zu anderen Zwecken nutze, wollte ich deren Boot-Manager anwenden.

Dies funktioniert ja auch, wie ich beschrieben habe. Nehme daher an, dass bei der Selektion, z.B. von Win 7 die Zeilen der anderen Betriebssysteme vom windowseigenen Bootmanager kommen. Wenn ich also, wie in diesem Beispiel dann Win 7 anklicke, erscheint dies auch. Diese Auflistung (event.des Windowsboot-Managers) würde ich aber gerne löschen.

Danke und Gruß
0 Punkte
Beantwortet von
Na jetzt bin ich ja mal gespannt, ob bootmanager ne Lösung hat, denn es bringt relativ wenig, wenn man jemanden mit Problemen als erstes eine andere SW, OS oder sonst was empfiehlt.
Der nächste zweifelt, ob es Sinn macht, vier Win Os auf einem Rechner zu betreiben. Nur darum geht es ja nicht und hilft auch nicht bei der Problemlösung.
Du wirst noch ein paar Leichenteile Deines alten Bootmanagers drauf haben, eventuell hilft ein Such- und Löschprogramm oder aber händisch vorgehen. Kommt halt drauf an, welche Bootdatei welcher Bootmanager, wo hinterlegt und wie darauf zurückgegriffen wird...
0 Punkte
Beantwortet von
Zwischenzeitlich habe ich Easy Bcd auch als SW gelöscht.


du hast das leider nicht richtig verstanden. easybcd ist kein bootmanager sondern eine oberfläche für den windows eigenen bootmanager BCD.
den kannst du auch nicht deinstallieren.

wenn du jetzt lieber ganz auf den paragon bootmanager vertraust, dann starte easybcd nochmal und lösche alle einträge die du nicht haben willst.

solltest dir aber sicher sein dass im paragon bootmanager keine fehler sind, sonst startet dein windows nicht mehr oder verlangt eine systemreparatur.

lg
0 Punkte
Beantwortet von
Na jetzt bin ich ja mal gespannt, ob bootmanager ne Lösung hat, denn es bringt relativ wenig, wenn man jemanden mit Problemen als erstes eine andere SW, OS oder sonst was empfiehlt.
warum nicht der Windows eigene?
@Reishammel, keine Lösung, da jedes von den erwähnten Systemen einen gut funktionierenden Bootmanager hat.
Und ich sehe es eher als herumexperimentieren.
Der nächste zweifelt, ob es Sinn macht, ...
Du bist der Erste der das erwähnt.
...