869 Aufrufe
Gefragt in Peripherie von
Hallo,

meine externe FP hat noch 1,6TB frei. Auf dieser habe ich bereits alle Daten gesichert. Wenn ich nun ein Abbild per Systemsteuerung/Sichern und Wiederherstellen erstelle, bleiben diese Daten erhalten oder muss ich eine leere externe FP vorhalten!

Ich habe einen Upgrade von Win7 nach Win10 gemacht. Es wird beim Menue "Systemsteuerung/Sichern und Wiederherstellen (Windows 7)" angezeigt? ist die Sicherung dennoch korrekt mit WIN10?

Vorab vielen Dank

3 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (24.4k Punkte)
Hallo micky001,

wenn du ein Systemabbild erstellst, wird das als Verzeichnis/Datei auf den gewählten Datenträger gelegt. Es muss nur genug freier Speicherplatz auf dem Datenträger sein, andernfalls wird die Datensicherung nicht durchgeführt oder vorzeitig abgebrochen.

Alle auf der Platte vorher schon vorhandenen Daten bleiben erhalten.

Gruß
computerschrat
0 Punkte
Beantwortet von poldie-3 Experte (2.2k Punkte)
Hallo,

beim Upgrade erstellt sich Windows eine Sicherungsdatei auf C: (.old) aus
der sich win7 wiederherstellen läst. Willst du eine Sicherung von Win10
auf deine Externe erstellen, gebe als Sicherungs-Pfad den
Laufwerksbuchstaben der Externen an und Windows erstellt dort die
Sicherung. Erstellst du nach einer Zeit eine neue Sicherung auf der
Externen wird Windows eine Datei erstellen, mit dem neuen Datum
versehen und die "Alte" bleibt erhalten.

MfG
0 Punkte
Beantwortet von poldie-3 Experte (2.2k Punkte)
Hallo,

erstelle eine Wiederherstellungs-CD damit kann man bei bei einem
Systemcrash von der CD booten und mit Daten von der Externen das BS
wiederherstellen.

MfG
...