846 Aufrufe
Gefragt in Webseiten HTML von
Hallo,

ich plane mich selbständig zu machen und bin auf der Suche nach einem Guide in puncto Internetpräsenz.

Ich habe da viele Fragen, wie:

- Was muss ich alles beachten, wenn ich eine Internetseite haben möchte (Kosten, Traffic, ...)
- Wie sichere ich mir einen Namen (z.B.: Apfelstudel.de - oder .com, etc.)

Kennt Ihr 'ne Seite die einem die ersten Schritte erklärt oder vllt. könnt Ihr mir ein wenig helfen, denn ich bin überfordert, wenn ich mir einzelne Angebote von Webbaukästen anschaue, weil ich mit einigen Dingen überhaupt nichts anfangen kann.

Vielen Dank für jegliche Hilfe

10 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von
1. Du suchst dir über denic.de eine freie Domain.

2. Dann buchst du z.B. bei all-inkl.com ein kleines Paket, in dem du auch so gut wie automatisch mittels WordPress eine eigene Website konstrieren kann.

Die passenden Guides findest du hier: all-inkl.com/wichtig/anleitungen/
0 Punkte
Beantwortet von flupo Profi (15.5k Punkte)
Nur zur Erläuterung von A1: Die DENIC verwaltet die .de-Domains hier
kannst du schauen, ob deine Wunschdomain noch frei ist.
Für andere (Top-Level-)Domains kenne ich kein solches Verzeichnis.
All-inkl.com kann Domains mit
.de, .at, .com, .net, .org, .info, .biz, .eu, .ch, .co.at, .or.at, .li, .us, .dk, .ws, .it,
.bz.it, .be, .nl, .name, .in, .es, .mobi
für dich besellen und verwalten.

Die Bestellung machst du dann besser im Schritt 2., da das deutlich
billiger ist.

All-inkl.com kann ich auch empfehlen. Das PrivatPlus-Paket
(all-inkl.com/webhosting/paketvergleich/) sollte reichen.

Gruß Flupo
0 Punkte
Beantwortet von
Vielen Dank schon mal für Eure Antworten!

1. All-inkl bietet mir Domains inkl. an - gilt das nur für die Dauer deren Packetnutzung?

[/quote]Die Bestellung machst du dann besser im Schritt 2., da das deutlich
billiger ist.[quote]

2. Wie meinst Du das? Wenn ich mir bspw. bei Denic eine .de-Domain sichere, dann kann ich die doch in das all-inkl.-Paket einbinden?

3. Wenn ich aber eine andere Endung (z.B.: .biz, org) benötige, dann sollte ich das über all-inkl. abwickeln lassen? Was ist dann der 2. Schritt?

4. Sollte ich eines Tages den Anbieter wechseln, was ist dann mit meiner Seite?

Alles Neuland für mich ...
0 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (24.6k Punkte)
Hallo,

die Domain wird üblicherweise auf deinen Namen registriert und von deinem Webhoster technisch betreut. Damit hast du einen Anspruch darauf, bei Umzug zu einem anderen Hoster die Domain mitzunehmen. Allerdings macht der eine oder andere Hoster auch schon mal Schwierigkeiten bei der Freigabe seiner technischen Betreuung.

Wenn du eine andere Top-Level-Domain haben möchtest, als du sie bei all-inkl findest, kannst du z.B. auch mal bei strato.de schauen. Die bieten auch viele verschiedene TL-Domains an. Die haben sogar kleine Pakete, die noch günstiger sind, als all-inkl. Es kommt natürlich darauf an, was du mit deiner Webseite machen möchtest. Bevor du dir Gedanken um einen Hoster und das dort zu buchende Paket machst, solltest du für dich festlegen, was die Webseite alles können soll.

Wenn du irgendwann zu einem anderen Hoster umziehst, kannst du alle deine Daten natürlich mitnehmen. Für den Fall aber, dass du irgendeinen Webbaukasten deines Anbieters verwendet hast, werden diese Daten bei einem anderen möglicherweise nicht nutzbar sein, weil die Webbaukästen der verschiedenen Anbieter nicht untereinander kompatibel sein müssen.

Wenn du aber ein anbieterunabhängiges Werkzeug zum Erstellen deiner Webpage benutzt, kannst du die Daten bei jedem Anbieter hochladen und benutzen. Ich gehe dabei mal davon aus, dass du in einem ersten Schritt keine dynamischen Webseiten erstellen willst, die z.B. mit Datenbanken hinterlegt sind.

Gruß
computerschrat
0 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (24.6k Punkte)
... und noch etwas Wichtiges:
Wenn du eine eigene Webseite erstellst, noch dazu als Selbstständiger, achte darauf, dass du ein schnell erreichbares Imressum hast, das alle notwendigen Daten enthält.
Es gibt Leute, die haben nichts anderes zu tun, als den ganzen Tag nur nach Webseiten zu suchen, die kein korrekts Impressum haben, um den Seitenbetreibern dann eine Abmahnung zu schicken. Das ist dann immer mit Kosten verbunden, denn das machen die natürlich nicht um zu helfen, sondern um damit Geld zu kassieren.

Gruß
computerschrat
0 Punkte
Beantwortet von
Hallo Computerschrat,

wow - das ist mal ne ausführliche und kompetente Nachricht!!! Ich werde einige der Ratschläge übernehmen, auch wieil ich gerade mit einem Freund (Programmierer) telefoniert habe und Deine Antwort ähnelt seinen Ratschlägen/ Infos.

Ich plane tatsächlich eine dyn. Seite (php - wordpress). Egal welchen Baukasten ich doch verwende, ändert das doch nicht an meiner Seite, den Themes, etc.?

Sobald ich dann eines Tages mit vielem vertraut bin, wäre es mir auf jeden Fall wichtig (z.B. bei einem Anbieterwechsel) meine Seite ohne Probleme weiterlaufen lassen zu können.
0 Punkte
Beantwortet von
Gerade weil das alles nicht so einfach ist, haben flupo und ich dir hier schon einen Anbieter empfohlen ZU dem zumindest ich gewechselt bin, nachdem ich die Nachteile der Konkurrenten schätzen gelernt habe.

Bei der Denic sollst du nur prüfen, ob die gewünschte Domain noch frei ist (1. Schritt). Buchen kannst du die dann z.B. in dem Paket, das flupo dir aufgewiesen hat (2. Schritt).

All-inkl.com berät auch 24 Stunden am Tag unter einer Festnetznummer kostenfrei.

WordPress ist mit allem Nötigen über die aufgewiesenen anleitungen sehr einfach zu installieren. Inhalte musst du dann schon selber einbinden. Wenn aber trotzdem noch Fragen bleiben, ist das Supportnet ja auch noch da (hoffentlich).
0 Punkte
Beantwortet von flupo Profi (15.5k Punkte)
Ich plane tatsächlich eine dyn. Seite (php - wordpress). Egal welchen
Baukasten ich doch verwende, ändert das doch nicht an meiner Seite, den Themes,
etc.?

Wenn du dich für ein System entschieden hast, musst du schauen, was dieses System
für Anforderungen hat (Welche Datenbank, php-Version, spezielle Anforderungen...)
und dann ein Paket eines Hosters wählen, dass alle diese Anforderungen erfüllt. Ich
habe dabei auch immer gern etwas Luft nach oben.

Beispiel Datenbank: In der Regel braucht man für eine Website nur eine. Wenn man
aber mehr hat, kann man z.b. ein größeres Update der Seite im Hintergrund
vorbereiten ohne, dass es die Datenbank des "produktiven" Systems beeinflusst.
Manchmal braucht man auch für spezielle Anwendungen noch eine DB. Bei unserer
Sportseite war das z.B. ein Liveticker. Das geht zwar auch alles in einer Datenbank,
man läuft da aber schnell Gefahr, dass die Systeme sich gegenseitig beeinflussen.

Beispiel DynDNS-Funktion: Bei einer Firmenwebsite kann schnell der Wunsch
entstehen, über eine gesicherte Verbindung auf das eigene Firmennetzwerk
zuzugreifen. Wenn man da im Paket die DynDNS-Funktion mit drin hat, kann man
dafür z.B. eine Subdomain nutzen ohne auf weitere Anbieter angewiesen zu sein.

Beispiel Cronjobs: Über zeitgesteuerte Scripte kann man z.B. automatisch
Webseiteninhalte aktualisieren, Newsletter verschicken oder Backups machen.

Bei Strato hatten wir damals angefangen, sind aber vor einigen Jahren zu all-inkl
gewechselt weil die Datenbank zu langsam für unsere Joomla!-Seiten war und auch
der Preis deutlich höher war. Gut gefallen hat mir da aber das automatische Backup-
System. Ich hab aber keine Ahnung, wie das aktuell bei Strato ist.

Gruß Flupo
0 Punkte
Beantwortet von
Hallo ZUSAMMEN,

meine Fragen wurden beantwortet. Nochmals vielen Dank für Eure Hilfe. Tolle Seite und kompetente Leute!!!

Grüße
0 Punkte
Beantwortet von fpa Mitglied (699 Punkte)
Ich kann die jimdo empfehlen. fand das wesentlich einfacher als WP, da
kannst du dich voll auf deine Inhalte konzentrieren, und hast mit
Programmierung nix am Hut. Nein, ich werde nicht von denen bezahlt
;o)
...