1.6k Aufrufe
Gefragt in Linux von
Hallo zusammen ,

weis nicht weiter bei der 7.6er Version von Knoppix , zumindest habe ich eins was sich nicht booten lässt , trotz Grub / Lilo bootmenü was wies ich .

Ist es nicht beliebig , welches File-System Fat32 bzw Reiser man nimmt , hauptsache man kann von der HD booten ?

Würde Reiser das System zu stark ausbremsen als Fat32 ?

Oder geht auf USB generell NUR Fat32 . Solche Probleme hatte ich bisher noch nicht !

10 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von georg Experte (1.8k Punkte)
Hier ist mal ein Link auf dem konkret beschrieben wird wie man
Knoppix 7 auf ein externes Speichermedium installiert.

installieren">https://www.lidux.de/anleitungen/36-knoppix-7-auf-usb-stick-
installieren

Aus Erfahrung sage ich dir, das das Dateisystem Ext4 am besten für
Knoppix geeignet ist.
Hatte damit noch nie Probleme.
0 Punkte
Beantwortet von
@1 :" ..ext4 " ich würde meines erachtens Reiser4 vorziehen , aber um auf die frage der HD installation zurückzukommen , wenn man die HD als interne per HotSwap Rahmen ala ICYBox betreibt , dann kann man nach er Knoppix auf Reiser Basis ( anderes ist per 0wn nicht vorgesehn ) diese dann extern per USB booten , das sollte lappen .

Fat32 nur per USB , das werde ich noch mal testen weil ich hatte noch ne interne HD drin und der bootblock wurde auf dieser geschrieben , was sich mal wieder als ein fataler Fehler rasustellete !
0 Punkte
Beantwortet von
Also ich hab mich noch mal dran gessetzt , aber das Ergebnis ist sehr negativ.

Das ich in meinem Versuch es auf eine externe HD haben wollte bekomme ich bei Reiser nur ein Kernel Panic und beim versduch auf Flash gemeldet das kein Stick zu finden ist , und beim Versuch über Konsole gibts nur Ärger weil die Routine es nicht schafft mir die Overlay Partition anzulegen.

Die 7.7ner ist anscheinend nicht wie die 7.6ner ( nicht 7.6er Version von Knoppix , den die hab ich halt ohne Prbleme auf eine SD installiert ) .

Aber im Zeilenmodus , nur weil ichs dies nicht schaffe auf einem Wechselmedium zu installieren , trotz nachfrage per Menü , lässt einen die Installationroutine verstört zurück.
0 Punkte
Beantwortet von
oops fast vergessen , nochmal was zur Installationroutine den obwohl ich die Installation auf sda1 haben wohlte meldetet er mir was mit sda11 die nicht zu finden sei.. ^?^

Also da sollte noch nachgebessert werden es sei den diese
"? bewusste ? Krüppeln ?" wäre politisch der momentanen Sicherheit geschuldet , was dann wohl die Freie Software dann eher in frage stellen würde ... ,aber dies ist halt nur deswegen weils vorher intefrn auf extern gefunzt hatte .
0 Punkte
Beantwortet von
Hallo, warum sollte es nachgebessert werden?
Knoppix ist das erste Live System überhaupt und schon damals nicht dafür gedacht, also um installiert zu werden.
Es gab Anleitungen im Netz, die kamen aber nicht vom Knoppix.
Wie beispielsweise die verlinkte Anleitung vom Georg.
Was klappt denn nicht?
Bitte aber verständlich beschreiben.

Hast Du überhaupt Dir das "K...DE.iso" genau angesehen?
Geht per
mount -o loop /pfad zur datei/KNOPPIX_V7.6.1DVD-2016-01-16-DE.iso /mnt
/mnt/boot/isolinux/ >>> suche im Netz nach "isolinux usb" - isolinux in syslinux umbenennen und so weiter...
Entweder bastelst Du nachher eine neue K...DE.iso oder gleich auf die externe HD alles kopieren, nachher das Booten konfigurieren.
Manchmal muss eine FAT16 Bootpartition erstellt werden, also falls mit FAT32 das Booten nicht klappen sollte.
Den unzugewiesenen Teil des Sticks, der HDD beispielsweise mit ext4 formatiert.
Suche nach "usb persistence" im Netz.
Ah ja, mit dem Knoppix habe ich es nicht getestet, aber mit dem Kali Linux.

/mnt//KNOPPIX/knoppix-cheatcodes <<< solltest Du ebenfalls Dir anschauen.

Gruß
0 Punkte
Beantwortet von
@5 : ohha. , danke für die Infos !

Laut.KNOPPIX 7.6.0 auf flashdisk/USB-Festplatte von :

groups.google.com/forum/m/#!topic/de.comp.os.unix.linux.misc/f-
FymqaG2SI

Was ich durch. .knoppix auf usb-hd installieren usb persistent -stick
gefunden hatte geht dieser User aber auch nicht anders wie ich bei der
Installation vor , wenn ich auch versuche das ganze mit einer 2 TB HDD zu
schaukeln !
0 Punkte
Beantwortet von
"Laut.KNOPPIX 7.6.0 auf flashdisk/USB-Festplatte von :..." - cool, man muss sich da erst mal anmelden um zu lesen...
OK, die Fragen lässt Du auch links liegen, dann viel Erfolg!
0 Punkte
Beantwortet von
@ 7 "..anmelden um zu lesen...." Also was Hr. U. D i e z am 2. Jan dort schireb deckt sich mit meiner vrogehensweise , nur bei seiner 7.6er Version schrieb er das letzten endes alls wie es soll hochfährt (meine ist die Cebit Version mit dem der grauschwarzen Screen und dem roten Ausrufungszeichen drin ) wogegen bei mir halt nur Kernel Panik gibt !

Was soll an der installation gegenüber einem Stick , anders sein , bekomme ja bei vrsuch eine andere Installationroutine zu wählen " found no flashddevice".
0 Punkte
Beantwortet von
Manche fahren einen Benziner, andere Diesel.
Du tankst hier Benzin anstatt Diesel und fährst los.
Was sollte das hier sein, muss man jetzt nach Cebit fahren, um über die DVD mit dem der grauschwarzen Screen was zu erfahren?
Diese "Kleinigkeit" ist Dir in der Beschreibung irgendwie entfallen, stattdessen lässt Du hier die Leute fleißig antworten und dumm sterben.
Echt, da kriege ich selbst Kernel Panic:-P

Viel Spaß noch!
0 Punkte
Beantwortet von
Hallo,

Knoppix ist ein Ausprobier-Linux, welches NICHT als stabiles Produktivsystem konzipiert ist.

Jede Distribution kann man auch auf einen externen Datenträger installieren (samt Bootloader). Später muss man im BIOS noch einstellen, das das Startlaufwerk jetzt die USB-Festplatte ist. Diesen Abschnitt zweimal lesen.

Das derzeit übliche Dateisystem ist ext4. Damit wären die Fragen nach Reiser und FAT erledigt.

Stick und Persistenz und sonstige Zauberei mache bitte nicht.

LG
...