544 Aufrufe
Gefragt in WindowsXP von
Hallo,
ich habe einen gebrauchten Vista PC erstanden für eine 2ten PC, der hat eine 500GB Festplatte mit seriellem Anschluß. Da ich für bestimmte Programme auch noch immer XP brauche habe ich eine 2te Festplatte mit 200GB eingebaut mit parallelem Anschluß, die hatte ich herumliegen. Dann startete Vista nicht mehr weil plötzlich die 2te die C-Platte war. Daraufhin installierte ich auf der 200GB Platte XP, bei abgesteckter 500GB Platte (hatte ich wo gelesen daß man das soll wenn man das ältere win als zweites inst.) Troztdem machte dann XP eine Betriebssystemauswahl, also einen Bootmanager aber mit 2x XP.
Das änderte ich ab, die Boot.ini schaute dann so aus
[boot loader]
timeout=10
default=multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS
[operating systems]
multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS="Microsoft Windows XP Professional" /noexecute=optin /fastdetect
multi(0)disk(0)rdisk(1)partition(1)\WINDOWS"Microsoft Windows Vista" /noexecute=optin /fastdetect


Vista startete nicht, nach der Auswahl sah ich einen schwarzen Bildschirm mit dem Curser links oben, das wars.

Nach einer Internet suche fand ich folgendes http://www.unawave.de/windows-7/tripleboot.html , das war genau mein Problem, also mit XP höhere windows starten. Das habe ich genau nach Anleitung gemacht.
die Boot.ini

[boot loader]
timeout=10
default=multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS
[operating systems]
multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS="Microsoft Windows XP Professional" /noexecute=optin /fastdetect
e:\Windows-vista.bin="Microsoft Windows Vista"

Jetzt bekomme ich immer die Fehlermeldung daß die hal.dll fehlt oder kaputt ist. Ich habe auch andere Laufwerskbuchstaben durchprobiert c und d, bei c startet xp wieder, bei d dieselbe Fehlermeldung. Wenn ich die XP Platte abstecke startet Vista problemlos.



Jetzt weiss ich nicht mehr weiter, wie kann ich das hinbekommen? Ich bitte um Hilfe
Gruß Hans

7 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von
Hi,
du musst die Vista-Festplatte als "Master" und die mit XP als "Slave" jumpern.

Wenn beim PC-Start keine Auswahl für die Systeme erfolgt, brauchst du einen Bootmanager, den du noch installieren musst.
0 Punkte
Beantwortet von
Nachtrag:
Vista bringt einen Bootloader das Vista-Tool BCDedit mit.
Bootmenü für Windows Vista erstellen:
www.*Z*/downloads/VistaBootPRO_24216485.html

Windows Vista nachträglich Windows XP als Zweit-System einsetzen:
www.t-online.de/computer/software/id_16299338/windows-xp.html
www.pcwelt.de/tipps/Parallel-Installation-XP-nachtraeglich-neben-Vista-installieren-1254175.html
0 Punkte
Beantwortet von
Hallo,
danke für die Antwort.
Die XP Platte war auf "cable select" gejumpert, habs jetzt auf slave gejumpert, es hat sich aber nichts geändert.
Meines Wissens kann man eine SATA Platte nicht jumpern, oder braucht man nicht.
Was ich nicht erwähnt habe, ich habe keine installations CD/DVD für Vista, also ich kann nicht neu installieren. Es ist eine Systemwiederherstellung dabei dh es sind 2 Nr 1 und 2. Ich habe die noch nicht verwendet.

Gruß Hans
0 Punkte
Beantwortet von
Hallo, du hast nichts falsches geschrieben, aber ungewöhnlich schon...
Und zwar: "mit seriellem Anschluss", "mit parallelem Anschluss"(-:
OK, die HDDs mit ihren Bezeichnungen anzugeben, wäre schicklicher.
Abgerundet mit der Board Bezeichnung, dann wäre es sogar perfekt.

Tripleboot - das ist eine geteilte (sda1, sda2, sda3) HDD, nicht wie bei dir zwei verschiedene HDDs.
Hier wäre das: hda und sda beispielsweise.

Die IDE HDD als "Master" hängend , im BIOS als "User" (manuell) erkennen lassen, also so dass das BIOS nicht beim jeden Booten schaut, was da am IDE Port hängt- hat aber jetzt nichts mit deinem Problem zu tun.

Die SATA HDD wird als solche durch das BIOS/Board erkannt und betrieben oder doch als "IDE-Mode" konfiguriert?
Darum die entsprechenden Angaben.

So, hier kann man jetzt nur annehmen wo es hacken könnte.
Windows XP hat keine Ahnung vom SATA, man muss es dem beibringen.
Das heißt, die bekannte "F6-Installation", bei der Erstinstallation oder nachträglich die SATA Treiber installieren, beziehungsweise der IDE-Mode.
Ohne der entsprechenden Konfiguration, wird der Vista-Eintrag in der Boot.ini gesehen, nicht aber die SATA HDD.
Hier müsste Vista den Bootmanager abgeben, also andersherum als du in deiner Überschrift erwähnst.

Hast du dir die CDs genauer angesehen, was die so anbieten und so weiter?
Manche Recovery CDs bieten noch die Installation an oder haben zumindest den Installationsordner dabei.
Also so wie es beim Windows XP so ist und zwar den i386.
Damit kann man Windows vom DOS aus installieren oder die Setup CD erstellen- es gibt genug Anleitungen im Netz darüber.
Gibt es da nichts in der Richtung, kaufe dir eine Vista CD, eBay oder so.
Falls mit dem BCDEdit nicht geht, versuche mit dem EasyBCD was zu erreichen.

Gruß
0 Punkte
Beantwortet von
Hallo patasataide,

heißt das du bist ein Festplattenspezialist?
Ich bin mir dieser Ausdrücke nicht so sicher, deswegen habe ichs so geschrieben, verstanden hast du's das ist wesentlich.

das hda und sda hat mich auch verwirrt. mit einem älteren Gpartet
war es eine hda und eine sda, mit Ubuntu 2x sda, da wußte ich auch nicht mehr was ist jetzt was.
Was ich deinem Beitrag entnehme ist Vista auf die IDE HDD und auf die SATA XP , vielleicht geht das mit den CD's so nützt mir BCDedit und EasyBCD auch nichts.

Gruß Hans
0 Punkte
Beantwortet von
das hda und sda hat mich auch verwirrt. ...
Mich hat hier nichts verwirrt, es ist aus deiner Anleitung.
»das ist eine geteilte (sda1, sda2, sda3) HDD, nicht wie bei dir zwei verschiedene HDDs.«
Die "sda1-3" sind die Partitionen der HDD aus der Anleitung, darum findet der XP Bootmanager die anderen Systeme ohne Probleme.
Du hast zwei verschiedene Festplatten (HDDs), eine ganz andere Situation.
Was ich deinem Beitrag entnehme ist Vista auf die IDE HDD und auf die SATA XP ,
Wo habe ich das geschrieben?
»Hier müsste Vista den Bootmanager abgeben, also andersherum als du in deiner Überschrift erwähnst.«
Du fügst dem Vista Bootmanager den Windows XP Eintrag in der Boot.ini zu.
Dafür kann man den BCDEdit oder den EasyBCD verwenden, was bei dir jetzt möglich ist, keine Ahnung.
Du hast ziemlich viele Sachen links liegen gelassen, so dass zumindest für mich hier "abwarten und Tee trinken" heißt.
0 Punkte
Beantwortet von
Hallo,
ich glaube du lest nicht richtig was ich geschrieben habe, das ist aber jetzt eh wurscht, ich habe nämlich einfach einen bootmanager installiert.

Danke und Gruß Hans
...