744 Aufrufe
Gefragt in Peripherie von misula Mitglied (133 Punkte)
Hallo,

vor einigen Wochen hat mein Monitor angefangen zu flimmern. Seit dem
habe ich insgesamt 6 Monitore (auf Arbeit) gewechselt auf alle flimmerten.
Woran kann das liegen? Unser „Fachmann“ hat keine Lösung und keinen
sonderlichen Anreiz, das Problem zu lösen. Ich dachte, vielleicht liegt es an
der Grafikkarte. Aber er sagt, sie wäre fest in dem Computer verbaut,
sodass man sie nicht wechseln könne.

Vor allem fängt der Computer an zu flimmern, wenn der daneben stehende
Drucker angemacht wird, bzw. wenn man was ausdruckt. Aber der Drucker
stand schon immer da und früher gab es nie Probleme mit meinem Monitor.

Aber auch so, ohne Drucker, flimmert er manchmal.

Wer hat Lösungsvorschläge?

Danke im Voraus

6 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von friedel Experte (3.3k Punkte)
Das sieht stark nach einem Übertragungsproblem aus. Versuch es mal mit einem anderen Monitorkabel. Über welche Schnittstelle ist der Monitor denn angeschlossen?
0 Punkte
Beantwortet von halfstone Profi (16.5k Punkte)
Hi misula,

hast du den Monitor an eine andere Stelle gestellt? Auch kleine Veränderungen können Großes bewirken.

Ich hatte mal den Fall, dass in einem Büro auch der Monitor flimmerte. Auch Austausch des Monitors und des Rechners halfen nichts. Als wir die Rechner einen Woche vorher installiert hatten war alles noch OK.

Die Lösung war dann eine Steigleitung in der Wand. Die Dame, die mit dem Monitor arbeiten musste stellte ihn nach unserer Installation auf die andere Seite vom Tisch und dort waren in der Wand Industrie Elektroleitungen (die man nicht sehen konnte).

Als wir den Monitor wieder an seine ursprüngliche Stelle geschoben haben war der Spuk vorbei.

Gruß Fabian
0 Punkte
Beantwortet von
Lasst den Röhrenkram holt euch LED , da sollte sowas nicht mehr gehen !
0 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (24.4k Punkte)
Hallo misula,

das sieht eher nach niederfrequenten Störungen auf der Netzleitung aus. Zu erkennen sind die gelegentlich auch am leicht flackernden Licht von Glühlampen. Beim Monitor kann zunehmende Bauteilealterung im Netzteil dazu führen, dass die relativ großen Störungen auf der Netzleitung nicht mehr richtig ausgeregelt werden können und als Spannungsschwankungen auf die Beleuchtung durchschlagen.

Eventuell hängt der Monitor zusammen mit dem Drucker an einem recht langen Verlängerungskabel. Versuche mal Drucker und Monitor an unterschiedliche Steckdosen zu hängen. Günstig kann sich auswirken, wenn der Drucker über eine möglichst lange Leitung am Netz angeschlossen ist.
Garantieren kann man da allerdings für nichts, es ist mehr ein Probieren.

Gruß
computerschrat

p.S.: mit Netz ist hier das Stromnetz, nicht das Netzwerk gemeint.
0 Punkte
Beantwortet von
Hallo, da ist der fast Fachmann allen hier voraus, der kann sehen was du nicht angegeben hast:-D
Schon mal versucht mit einer Kabeltrommel den Strom aus einem anderen, entfernten Raum zu anzapfen?
Alternativ eine PC Stromleiste, also mit einem Netzfilter/Überspannungsschutz versehen.
Einen Elektriker, richtigen Elektriker zur Hilfe holen....

Gruß
0 Punkte
Beantwortet von misula Mitglied (133 Punkte)
Möglicherweise ist das Problem nun gelöst. Ich habe ein Kabel (kein HDMI-
Anschluss) von Zuhause mitgebracht und gewechselt, dann Drucker wieder
angemacht - kein Flimmern. Ich muss es natürlich weiter beobachten.

An alle erstmal vielen Dank für die Antworten. Sollte das Problem weiterhin
bestehen, dann habe ich noch ein paar Tricks von euch anzuwenden.

Grüße
misula
...