1.5k Aufrufe
Gefragt in WindowsVista von
Hallo Leute,

Mit der Windows Bild- & Fax-Anzeige kann man zwar Bilder drehen, und
künftig in der richtigen Ausrichtung am PC ansehen. Wenn ich die
Bilder aber auf einen USB-Stick spiele um sie am Fernseher
anzuzeigen, Wird die Dreh-Info nicht mitgegeben und ich muss mir
stattdessen den Hals verrenken. Selbst das erneute Drehen auf dem
USB-Stick kann der Fernseher nicht lesen.

Wie kann man schnell und komfortabel, falsch ausgerichtete Bilder
drehen und die Drehung abspeichern? Ich möchte nicht jedes Bild
einzeln mit Paint oder so öffnen.

Vielen Dank für eure Vorschläge.

5 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von
Bilder im Explorer markieren > rechtsklick > "nach rechts/links drehen"
könnte auch "im Uhrzeigersinn..." heißen
0 Punkte
Beantwortet von
Danke für die schnelle Antwort.

Ob das einen Unterschied zum bisherigen Drehen innerhalb der Bild-
Anzeige macht, werd´ ich ausprobieren.

In der Zwischenzeit bin ich für weitere Tipps dankbar.

Vielleichts gibt's sogar irgendein Tool bei dem man nur einen Ordner
angeben muss und wo dann alle falsch ausgerichteten Bilder
automatisch gedreht werden? Das wäre natürlich das Highlight.
0 Punkte
Beantwortet von halfstone Profi (15.6k Punkte)
Hi WindowsUser,

dieses Tool könnte dein Problem lösen:

JPEG-EXIF autorotate

Ich hab leider keine Testdateien mit denen ich das Tool testen könnte aber es hört sich gut an was darüber geschrieben wird.

Nach der Installation kann man wohl mit der rechten Maustaste auf einen Ordner klicken und dort dann auswählen, dass alle enthaltenen Bilder entsprechend ihrer Exif Daten gedreht werden.

Wenn du es testest dann lieber erst mal mit einer Kopie deiner Bilder.

Gruß Fabian
0 Punkte
Beantwortet von
Hallo, an der automatischen Lösung muss noch die Zivilisation arbeiten;-D
fotos vom Smartfone
Da du etwas spärlich mit deinen Angaben bist, mal nach:
[*] smartphone fotos 90 drehen
[*] bilder automatisch drehen
suchen lassen.

Klick, Klick...
0 Punkte
Beantwortet von flupo Profi (14.1k Punkte)
Mit Irfanview kannst du mehrere Dateien über eine Batch-Verarbeitung
(Spezial-Optionen) drehen. Ich wüsste aber nicht, wie eine Automatik
hier funktionieren sollte wenn die Bilder nicht ein gesetztes
"Orientation"-Flag in den EXIF-Informationen haben. Das können nicht
alle Kameras setzen.
Manuell geht das aber mit Irfanview auch recht flott:
[list][*]erstes Bild öffnen, dann per Pfeiltaste durchblättern
[*]wenn ein Bild gedreht werden muss, "L" oder "R" drücken und mit
"STRG+S" speichern
[/list]

Da Irfanview in der Standardeinstellung die Bilder automatisch anhand
der EXIF-Infos dreht, sollte man - wenn die Bilder solche Infos haben -
diese Einstellung vorher in "Optionen" - "Einstellungen" - "JPG / PCD /
GIF" deaktivieren, damit man sieht, welche Bilder gedreht werden
müssen.

Gruß Flupo
...