911 Aufrufe
Gefragt in W-LAN von snoopie Experte (3.2k Punkte)
Hallo Freaks,

ich möchte einen Raspberry Pi per WLAN mit meinem Arcor-DSL-WLAN-Modem 300 verbinden. Für die Konfiguration des Raspberry Pi benötige ich die IP-Adresse des Modems.

Wie oder ggf. mit welchem Tool kann ich diese Netzwerk-Adresse in Erfahrung bringen ? Danke im voraus für hilfreiche Tipps.

Snoopie

7 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von
von einem x-beliebigen verbundenem Rechner
ipconfig
in die Kommandozeile eingeben und was dann unter "Standardgateway" steht ist die IP deines Routers
0 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (30k Punkte)
Hallo Snoopie,

willst du denn Raspi eine feste IP Adresse geben? Andernfalls
brauchst du die Adresse des Routers nicht. Im Normalfall ist
beim Raspi der automatische Bezug der Adresse per DHCP
aktiviert und dann stellt sich das von alleine ein..

Gruß
computerschrat
0 Punkte
Beantwortet von rodi Mitglied (373 Punkte)
Hi,

welches OS benutzt Du auf dem Pi? In der Regel dürfte ein Linux installiert sein. Dann würde in der Konsole der Befehl wie folgt aussehen:

route -n

Danach solltest Du so etwas sehen:

Kernel IP routing table
Destination Gateway Genmask Flags Metric Ref Use Iface
0.0.0.0 192.168.1.1 0.0.0.0 UG 0 0 0 eth1
192.168.1.0 0.0.0.0 255.255.255.0 U 1 0 0

Wichtig ist hier der Eintrag mit "Destination 0.0.0.0". Der Eintrag danach ist Dein Default Gateway. Also Dein DSL Modem.
Allerdings verstehe ich nicht wofür Du die IP Deines Modems brauchst um den Pi zu konfigurieren. Der Pi hat USB für Tastatur und Maus sowie HDMI für einen Monitor. Das sollte eigentlich reichen.

Beste Grüße
0 Punkte
Beantwortet von snoopie Experte (3.2k Punkte)
Hallo,

danke euch allen für eure Tipps. Die ip-Adresse habe ich mittlerweile mit ipconfig und „Standardgateway“ eruiert.

Es geht hier darum, einen Raspberry Pi von einem Windows-PC aus via WLAN und ohne Tastatur und Bildschirm zu konfigurieren und zu betreiben. Ich bastle und probiere im Moment mehr oder minder erfolglos an dieser Aufgabe. Nur fehlen mir im Moment noch Linux- und Netzwerk-Kenntnisse.Allerdings soll ich kurzfristig von einem Netzwerk-Freak Unterstützung bekommen. Es wäre nur zu schön gewesen, wenn ich es auch selbst schaffen würde.

Vermutlich wird mir vorerst nichts anderes übrig bleiben als den Raspberry Pi erst mal via Kabel am Router anzuschliessen und dann für WLAN zu konfigurieren.

Ich werde mich nochmals melden, wenn ich weiter bin.

Gruss,
Snoopie
0 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (30k Punkte)
Hallo Snoopie,

die erste Einrichtung geht am leichtesten über direkt angeschlossene USB Tastatur/Maus und Fernseher am HDMI Anschluss.
Darüber kannst du das W-LAN einrichten. Anschließend mit
sudo apt-get install xrdp

den Remote Desktop holen und installieren. Näheres dazu findest du auch unter
startapp.de/raspberry-pi-remote-desktop/

Wenn XRDP installiert ist, kannst du vom Windows PC aus die Remote-Desktop-Verbindung öffnen und hast den Raspi auf dem PC-Monitor.

Gruß
computerschrat
0 Punkte
Beantwortet von
Hallo, was hast du denn genau installiert, Raspbian Jessie etc?
Auch eine Info die hier weiterhelfen kann, per Eingabe von:
uname -a
im Terminal zu erfahren.
Man kann den Raspberry auch blind konfigurieren, also ohne "USB Tastatur/Maus und Fernseher am HDMI Anschluss".
---in groben Zügen...
Am besten baue deinen Raspberry am PC/Laptop und Router auf, per LAN verbunden- erst mal.
[list=1][*] Das Image ist auf der SD Card aufgespielt- hast du ja bereits.
[*] Die SD Card im Raspberry einsetzen und damit booten- blind!
[*] Warten bis die grüne LED zu blinken aufhört
Da tut sich einiges, beispielsweise die SD Card wird repartitioniert, also falls noch freier Platz auf der Card vorhanden ist, dann wird die nicht boot Partition vergrößert.
[*] Den Raspberry ausschalten, wieder die SD Card am PC/Laptop dranhängen und das Ergebnis mal anschauen- also "Verzeichnis Surfen" betreiben;-D
[*] Weitere Schritte folgen, wenn die nötigen Infos vorliegen...[/list]---
Wenn es fertig ist, kann man per SSH und SFTP den Raspberry wie gewünscht erreichen und konfigurieren- noch per LAN.
Am Windows Rechner kann man ganz gut den WinScp verwenden.
Oder halt den PuTTY.
Den WinScp solltest du vielleicht vorziehen, ganz gute Titorials im Netz.
Auf dem Raspberry den "vnc server" optional laufen lassen und einen "vnc client" auf dem Windows Rechner/Laptop.
Was willst du eigentlich mit dem machen?

Informationen zum WLAN-Adapter am Raspberry Pi ermitteln « etwas Lektüre...
Nutze die Suche da, dann findest du viele interessante Sachen.

Gruß
0 Punkte
Beantwortet von snoopie Experte (3.2k Punkte)
Hallo Freunde,

vielen Dank für eure ausführlichen Tipps und Hinweise.

Allerdings habe ich im Moment eine andere grosse Baustelle und kann mich deshalb im Moment nicht um den Raspberry Pi kümmern.

Sobald ich wieder Zeit dafür habe, werde ich nochmals an die Arbeit mit dem Raspberry gehen und mich dann wieder hier melden.

Vorerst Danke!
Snoopie
...