1.5k Aufrufe
Gefragt in SW-Sonstige von ch55 Experte (3.7k Punkte)
Hallo Leute,

nachdem die Testversion von Acronis True Image 2017 kommentarlos meine instalierte Version 2014 überschrieben hat, habe ich jetzt von Acronis die Nase gestrichen voll
Darüberhinaus kann ich als Sehbehinderter mit der seit Version 2015 neuen und völlig unflexiblen Benutzeroberfläche nicht mehr viel anfangen kann.

Sicher könnt ihr mir gute Alternativen nennen, die auch ruhig etwas kosten dürfen.

Besten dank im Voraus an alle, die sich die Mühe machen zu antworten.

Nize weekend

14 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von
Hi ,

mich hats heute nacht auch erwischt , den obwohl ich mehrere
Vollversionen von ATI besitze , kommt die 2011 bzw 2013ner wohl nicht ,
mit der eigenen AcronisRescueZone klar bzw letztere beinhaltet doch nur
soon Krüppeldings , wo man diese doch noch erst durch Kauf erst
freischalten darf !

So hat der bisherige Versuch mit der auf der HDD installierten zum
booten 2011 auf eine von 768 GB auf 2 TB erweiterete Zone einer 3TB
HDD diese in den RAW modus getrieben , kein Chkdsk möglich , auch
wenn die HDD vorher gar nicht mehr ausser im BIOS gelistet wurde , so
taucht diese später wieder auf aber halt nur um angeblich formatiert
werden zu müssen !

Werd mich wieder mit Testdisk beschäftigen dürfen !

Vielleicht versucht du es bei PEARL die bieten ein 3er O&O Pack an was
Backup betrifft , für Win 7-10
Ansonsten das komplett Free Image (kein Datenmodus) von Paragon .
0 Punkte
Beantwortet von
alterntiven:

- oo diskimage (kostenpflichtig)
- aomei backupper (frei und kostenpflichtig - je nach version)

mit beiden habe ich recht gute erfahrungen gemacht.


es gibt noch viel mehr programme, dazu kann ich aber mangels eigener
erfahrung nichts sagen.

thx.
hannes
0 Punkte
Beantwortet von halfstone Profi (17.9k Punkte)
Hi ch55,

nimm doch die Windows 10 eigene Systemabbild Funktion.

Start/Einstellungen/Update und Sicherheit/Sicherung/Zu Sichern und Widerherstellen (Windows 7) wechseln

Und da dann "Systemabbild erstellen"

Natürlich brauchst du dann auch einen Systemabbildreparatur Datenträger, den du auch an dieser Stelle erstellen lassen kannst.

Gruß Fabian
0 Punkte
Beantwortet von road-runner Experte (5.8k Punkte)
Hallo,

ich nutze seit geraumer Zeit Macrium Reflect free (es gibt auch eine kostenpflichtige Pro-Version).

Gruss

Road-Runner
0 Punkte
Beantwortet von ch55 Experte (3.7k Punkte)
Moin !

Vielen Dank für eure vorschläge, werde mir dann mal die Programme anschauen.

@halfstone
Sorry, ich hätte noch erwähnen sollen das ich Windows 7 nutze.

Nize sunday
0 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (30.1k Punkte)
Hallo ch55,

das von Fabian vorgeschlagene Sicherungstool aus Windows ist in Win7 enthalten. Du kannst damit auch nicht nur ein Systemabbild erstellen, sondern auch Laufwerke oder einzelne Verzeichnisse sichern. Bei Bedarf kannst du es als Ganzes oder auch einzelne Files daraus wiederherstellen.

Gruß
computerschrat
0 Punkte
Beantwortet von ch55 Experte (3.7k Punkte)
Hallo Computerschrat,

danke für den Hinweis. Aus nicht genau definierbaren Gründen stehe ich bei solchen Operationen den Bordmitteln von Windows skeptisch gegenüber.

Gibt keinen wirklichen Grund dafür ist reines Bauchgefühl.
Stamt wohl auch noch aus der Zeit, als Windows solche Funktionen nich hatte und ich gezwungen war hierfür externe Programme zu nutzen.

gruß
ch55
0 Punkte
Beantwortet von
@2 : - oo diskimage (kostenpflichtig)

PEARL TV die bieten ein 3er O&O Pack inkl- oo diskimage < 10 € excl
versandtkosten

@7 : geht mir nicht anders , den habe kürzlich diese Backupfunktion
unter XP Prof. getestet und es ist reines Filekopieren , insofern stellt sich
noch die Frage der evt. möglichen Erweiterung der Packroutine ob wenn
diese ZIP überhaupt zugeschaltet werden kann und auch per WinRAR
.DLL ausgetauscht werden könnte ( bzw per rexx gelingt werden kann ? )

Sonst wäre noch zusätzlich irgendwas (meine beschränkte sich von XP
heraus ) mit externer Sicherung der SVI um die Wiederherstellungspunkte
so zu sichern das diese vom System nicht angetastet werden könnten
und eine Indexerstellung damit man weis was geändert wurde > in die
Ereignisslogs schreiben. ( Powershell WMI etc) mich nervts das man
nirgends nachlesen kann was vor sich geht .
0 Punkte
Beantwortet von
Ich habe auch von Acronis auf Aomei Backupper ind der Kostenfreien Version umgestellt und bin damit sehr zufrieden.

Gruß, Rudi
0 Punkte
Beantwortet von mufti Experte (1.5k Punkte)
Paragon Festplatten Manager. Es gibt eine kostenlose DOS Version. (Paragon Drive Image) Das kann über einen Stick einfach eingebunden und bootfähig gemacht werden.

Klingt antiquiert, hat die letzten 20 Jahre allerdings nie versagt. Nicht einen Absturz Fehler etc. Kann alles was moderne Tools auch können.
...