672 Aufrufe
Gefragt in ISDN von nummer6 Experte (1.2k Punkte)
Hallo zusammen,

heute mal eine nicht allzu wichtige Frage.
Ich verwende seit Jahren ein ISDN-Telefon,das SX 685 digital von Siemens.
Für alle Notfälle habe ich mir ein Neues,ähnliches Gerät ausgesucht,das aber nur für Analog gedacht ist.
Dazu meine Frage : wo bitte ist der Unterschied zwischen beiden Anschlüssen ?
Das Gerät hängt an der Easybox 802 von Vodafone und ich habe dafür drei Rufnummern zur Verfügung : eine verwende ich zum Sprechen,die zweite für ein Fax-Modem zum Faxen,die dritte brauche ich nicht.

Kann ich an diese Box ohne Probleme ein Analog-Gerät mit einem 2.Mobilteil anschließen und alle bisher gebotenen Vorteile nutzen?

Ich bin gespannt auf Eure Antworten,vielen Dank im Voraus.

Gruß,

Paul

9 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von Experte (9.8k Punkte)
Auf der Rückseite der Box sind TAE Anschlüsse.
Da gehört das analoge Telefon dran

vadder
0 Punkte
Beantwortet von steffen2 Experte (4.1k Punkte)
Nein. Analog kannst du keine 2 Gespräche gleichzeitig führen. Dazu müsstest du beide Telefone direkt per DECT an der Box anmelden. Falls diese das kann.

Gruß Steffen2
0 Punkte
Beantwortet von flupo Profi (14k Punkte)
Nein. Analog kannst du keine 2 Gespräche gleichzeitig führen. Dazu müsstest du beide Telefone direkt per DECT an der Box anmelden. Falls diese das kann.

Sorry, aber das ist totaler Quatsch.
Natürlich kann man mit zwei analogen Telefone zwei Gespräche gleichzeitig führen wenn diese an einem ISDN-Anschluss hängen. Die EasyBox fungiert in diesem Fall als Mini-Telefonanlage.
Die EasyBox 802 ist auch keine DECT-Basis, so dass man Telefone nur über die 2 TAE-Anschlüsse (der dritte ist für Fax, AB etc) und den IDSN-Anschluss anklemmen kann. Das direkte Anmelden der Schnurlostelefone an der Box kenne ich nur von den FritzBoxen.

Gruß Flupo
0 Punkte
Beantwortet von flupo Profi (14k Punkte)
Noch was vergessen:
@Nummer6: Es sollte problemlos möglich sein, ein analoges Telefon an der Box anzuschließen und darüber zu telefonieren. In der Box kannst du deine Rufnummern nach Belieben auf die angeschlossenen Geräte verteilen. Auch eine Mehrfachnutzung und ein Mischbetrieb mit analogen und einem ISDN-Telefon geht.

Gruß Flupo
0 Punkte
Beantwortet von steffen2 Experte (4.1k Punkte)
bitte die Frage nochmal genau lesen.

Man kann mit analogen Telefonen die an EINEM TAE-Anschluß hängen nur ein Gespräch führen.

Sonst bräuchte man 2 DECT-Basis-Stationen.

Man kann mit einer ISDN-(DECT)-Basis-Station 3 Gespräche führen wenn man 3 oder mehr Mobilteile daran anschließt.

Wenn das Analoge Telefon das ISDN-Telefon ersetzten muss geht das nicht mehr.
0 Punkte
Beantwortet von flupo Profi (14k Punkte)
Ok, das stimmt natürlich.
0 Punkte
Beantwortet von nummer6 Experte (1.2k Punkte)
Vielen Dank an alle Beteiligten.

Antwort 5 von Steffen2 hat mir insofern Klarheit gebracht,daß ich ISDN weiter verwenden werde,da ich mit einem angeschlossenem Telefon und einem 2.Mobilteil zwei Gespräche gleichzeitg führen kann.Das ist auch nötig,da meine Frau oft lange Gespräche führt und ich ja auch mal zum Zug kommen möchte.

Danke nochmals.

Gruß,

Paul
0 Punkte
Beantwortet von poldie-3 Experte (2.2k Punkte)
Hallo,

ISDN ist auf dem Rückzug. Wenn du evtl. den Anbieter wechseln solltest,
wird dir, wenn du nicht aufpasst Telefonie übers Internet geschaltet. (Voice
over IP.) Meistens wird dir auch die Fritzbox geschenkt (7490 sollte es
sein) mit der du dann ins Internet kannst. Zwei analoge Tele.- Anschüsse
(kabel) und 6 DECT Mobilteile kann man dort anmelden und
konfigurieren. 4 LAN Anschlüsse und W-LAN ist für Internetanbindung
vorhanden und vieles mehr.

MfG
0 Punkte
Beantwortet von
Hallo, DECT ist das WLAN für Telefone, hat aber nichts mit ISDN/Analog zu tun.
Hast du noch einen ISDN Vollanschluss, was langsam am Ende sein sollte, kannst du zwei externe Verbindungen gleichzeitig führen, also telefonieren, faxen.
Oder wie es früher so üblich war, surfen mit 128 kBit/s (Kanalbündelung), aber nicht mehr per Telefon/Fax erreichbar.

Bietet eine ISDN Anlage den internen S0 Bus an, dann kann man interne Gespräche kostenlos führen, ansonsten geht es über dem Anbieter- siehe deinen Vertrag, beispielsweise kostenlos in Deutschland und ähnliches.
Dabei ist es egal, ob es ein ISDN oder ein analog Telefon ist, sofern das von der TK verwaltet wird.
Was für Dienste dir dein Provider anbietet, was die Easybox 802 kann, musst du nachschauen.

Hängst du jetzt eine analoge DECT Basis an der Easybox 802, dann ist sie für die Box als wäre die ein Telefon.
Das heißt, die bekommt eine Nummer (MSN) zugewiesen und alle Mobilteile an der hören auf die.
Man kann zwar interne Gespräche führen, falls die Basis es anbietet, aber nur eine Verbindung nach draußen aufbauen.
Dann gibt es so was wie die Konferenzschaltung, sofern die Basis es anbietet.

Hängst du jetzt zwei DECT Basis an der Box, zwei MSNs, zwei Verbindungen nach draußen möglich.

Ist es notwendig, dass die Telefone, wie auch Mobilteile, eigene Nummern haben sollen, dann ist ein ISDN Telefon oder eine ISDN Basis nötig.
Da aber keine Zuweisung in der MSN Liste der TK Anlage, hier der Easybox 802.

Hast du aber einen VoIP Anbieter, kannst du zwar weiter ISDN Geräte an der Box dranhängen, oft aber mit einigen Abschlägen.
Dies hängt vom Provider ab, mal in den Unterlagen nachschauen.
Zumindest den Standard scheinst du ja zu haben, also zwei externe Verbindungen und 3 Rufnummern.

Gruß
...