644 Aufrufe
Gefragt in Windows98 von tacoomik Mitglied (153 Punkte)
Nach langer zeit bin ich dazu gekommen, mich etwas wieder meinem langjährigen problem zu widmen, zu dem ich das erste mal hier: https://supportnet.de/t/2482345 meine fragen gestellt habe.

[quote="win98professor"]Notepad vom Windows 98 SE Service Pack 2.1e ist die verbesserte Version 1.012 von Florian Balmer. Die aktuelle Version vom Notepad 2 v 4.2.25 findest du unter flos-freeware.ch. Dieses läuft mit KernelEx und der Einstellung Win2000SP4 auch unter Windows 98 SE. Ob es für deinen speziellen Fall geeignet ist, kannst du aber nur selber testen. Unter mdgx.com findest du (etwas runterscrollen) verschiedene Notepad Versionen, die man unter Windows 98 SE installieren kann. Dort müsstest du dich dann entsprechend durchtesten. Bei oldapps gibt es das Notepad ++, was in der Version 5.1.2 auch unter Windows 98 SE läuft. Meine erste Empfehlung für deinen speziellen Anwendungsfall, wäre aber das Metapad. Dort findest du auch verschiedene Sprachmodule[/quote]Zuerst möchte ich mich bei Micha bedanken und für meine undankbarkeit;) entschuldigen, dass ich bislang mit keinem enizigen wort reagiert habe.

Heute sieht die sache bei mir also wie folgt aus:

Den Notepad2 habe ich noch nicht definitiv verworfen, doch er scheint einige nachteile auch gegenüber dem klassischen W98-Notepad zu haben (zumindest wie ich in meinem kurztest feststellen konnte; sollte ich damit im irrtum liegen, bin ich für jeden hilfreichen tipp danklbar).
- View-Einstellungen abspeichern geht nicht.
- Ist mit optionen ziemlich überladen => recht komplizierte einstellungen.
- Keine wahlmöglichkeit beim abspeichern, dateityp neu zu bestimmen (zb. von Unicode zu txt/MittelEur; im Notepad von XP möglich)
- Finde nicht, wie ich texte mit Notepad2 assoziieren könnte, noch weniger bei bedarf dann wieder loslösen.
- Nicht das wichtigste, doch beim original-Notepad ist mir gelegen, dass es nur den enifüge- und kein überschreibmodus gibt.
- Notepad2.exe(86) ist gut 12x grösser als Notepad.exe
- Nur englische version

Metapad schon vor längerer zeit getestet, habe in erinnerung ähnlich wie den Notepad vom unoffiziellen servicepack, den ich schon verworfen habe, also mit unerwünschetn funktionen fix ausgestattet usw.

mdgx.com - mit IE6: Your connection to this server has been blocked in this server's firewall, mit K-Meleon: Connection Interrupted, The document contains no data, The network link was interrupted while negotiating a connection.
oldapps = http(s)://w w w.*z*/notepad_plus.php?system=Windows_98 - Address Not Found

Dafür hat mir Google majorgeeks.com gefunden, wo eine so grosse liste von editoren verschiedener art steht, dass ich kaum glaube, beim obigen mehr finden zu können, würde das noch funktionieren.

Da habe ich mir als das hoffugsvollste den win32pad ausgesucht, doch auch der ist nicht perfekt. Dateigrösse zum bearbeiten ist unbegrenzt, er hat die ersetz-funktion, ist sehr leicht, zeilenumbruch fnuktioniert richtig, auch sein volumen mit 72 KByte recht bescheiden. Dass es ihn nur auf englisch gibt, wie auch das vorhandensein vom überschreibmodus kann ich leicht verschmerzen. Ein paar zusätzliche funktionen, die er hat, finde ich zwar nicht unbedingt nötig, aber sie stören auch nicht, werde sie vermutlich ab und zu nutzen.

Ein wenig stört mich jedoch folgendes: Beim installieren wurde ich gefragt, ob er mit .txt-dateien assoziiert werden soll. Antwortete nein, ich wollte mich noch nicht festlegen. Doch jetzt kann ich kein menü finden, wo ich das nachträglich tun könnte. Die datei win32pad.ini enthält nur sachen, die via menü einstellbar sind. Sie ist auch die einzige win32pad-datei im ganzen system, die aktuelles datum aufweist, keine andere konnte also während der installation eingestellt werden, in die ich eingreifen könnte (ausser noch der installations-log-datei, die ich mir zu diesem zweck kaum vorstellen kann, und auch dort habe ich keine hoffnungsvolle stelle dazu gefunden). Ebenso habe ich die registrierungen vergebens auf win32pad abgesucht. Das gleiche ist mit dem zugewiesenen grundordner, wo dateien zuerst eröffnet und abgespeichert würden, sagt man bei der session nichts anderes; es ist der ordner, wo win32pad installiert ist und das würde ich auch gerne etwas flexibler haben, als nur beim installieren einmal für immer zu bestimmen (bei Notepad ist es C:\EigeneDateien, doch ich habe meinen arbeitsordner gar nicht auf C: ).

Und nun das nächstwichtigste - die slawische diakritik. Zum abspeichrn bietet er nur ANSI und Unicode an, ohne bei ANSI den nationalen zeichensatz zu berücksichtigen (mit dem Unicode ist er im weiteren punkt besser als Notepad'W9x). Beim übertragen des textes mit copy - paste von anderswo erscheint die diakritik noch richtig (im Notepad so übrigens idr. auch), nach dem abspeichern ist sie in der ANSI-datei jedoch verkümmert.

Jetzt habe ich die idee bekommen, wenn die ex-Tschechoslowaken sagen, bei ihnen funktioniere das richtig, ob ich zu diesem zweck in meinen W98 die ANSI-tabelle nicht irgendwo - temporär - auswechseln könnte? Aber wo? Und wo die richtige nehmen?

9 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von poldie-3 Experte (2.2k Punkte)
Hallo,

da wird einem ja richtig schwindelig bei deinem Thread. Aber lange Rede
gar keinen Sinn: Frage deinen ex-Tschechoslowaken.

MfG
0 Punkte
Beantwortet von tacoomik Mitglied (153 Punkte)
"Meine ex-Tschechoslowaken" erstens haben tschechische resp. slowakische version von Windows, sind mit diesem problem also nicht konfrontiert. 2. Kennen das nur vom nutzen her, kennen sich in Windows etc. nicht tiefer aus und schon gar nicht in W98, wie einige leute hier, und die mir im gegensatz zu anderen eine sinnvolle antwort geben könnten. 3. Das forum, wo ich sie seiner zeit danach gefragt habe, gibt es leider nicht mehr.

Dass es ihn nur auf englisch gibt, wie auch das vorhandensein vom überschreibmodus kann ich leicht verschmerzen.
Eine deutsche (oder sonstsprachige) version wäre bei bedarf möglicherweise machbar. Im win32pad.exe gibt es einiges, was am monitor dargestellt wird, im klartext, man müsste das also nur übersetzen. Vorausgesetzt, dass die .exe-datei eine bearbeitung mit einem text-editor verträgt, resp. man sie danach noch anpassen könnte(???).
0 Punkte
Beantwortet von poldie-3 Experte (2.2k Punkte)
Hallo,

ich wollte dir nicht zu nahe treten, aber ich glaube nicht, dass es hier noch
einen Spezie für ein 20 Jahre altes BS gibt.

MfG
0 Punkte
Beantwortet von tacoomik Mitglied (153 Punkte)
Mindestens einer gibt es hier, falls ihm nicht etwas zugestossen ist. Ich glaube, er wird sich schon melden. Und wer weiss, vlt. wird sich sinst noch jemand finden, ich bin von weitem nicht der einzige, wer dieses system noch nutzt. Eine gegenteilige mitteilung, selbst wenn sie zutreffend sein sollte, bringt mich keinen millimeter weiter.

Beim installieren wurde ich gefragt, ob er mit .txt-dateien assoziiert werden soll. Antwortete nein, ich wollte mich noch nicht festlegen. Doch jetzt kann ich kein menü finden, wo ich das nachträglich tun könnte.

Zumindest für dieses habe ich unterdessen eine lösung gefunden:

Im Explorer in der oberen leiste auf Ansicht -> Ordneroptionen -> Dateientypen -> den entsprechenden typ in der liste finden und anklicken (bei mir also Text-datei) Bearbeiten -> Bearbeiten (nochmals) -> unter "Anwendung für diesen vorgang" win32pad.exe mit vollständigem pfad eingeben (ggf. aufsuchen) -> OK's.

Noch vollständigkeitshalber: Am anfang haber ich vergessen zu verlinken, wo diese geschichte anfängt: https://supportnet.de/t/2482345
0 Punkte
Beantwortet von tacoomik Mitglied (153 Punkte)
Jetzt habe ich gemerkt, ich habe den link doch nicht vergessen. Naja, doppelt hält immer besser ;)
0 Punkte
Beantwortet von flupo Profi (14.1k Punkte)
Sorry, aber das ist mit Software ähnlich wie mit Autos. Wer sich mit solch
alten Schätzchen abgibt, muss damit leben, dass es das eine oder
andere Teil nicht mehr gibt und man auch nur wenige Leute zum Fragen
findet.
Viel Erfolg beim Suchen.

Gruß Flupo
0 Punkte
Beantwortet von win98professor Experte (1.3k Punkte)
Hallo Tacoomik,

ja, ich lebe noch ;-) und bewege mich immer noch im Windows 98 - Underground. Ich habe erstmal einige Zeit über dein Problem gegrübelt und habe da eine etwas verwegene Idee. Bislang haben wir uns ja mit dem guten alten Windows 98er Notepad beschäftigt. Meine neue Idee wäre eine unkomplizierte Änderung der Hardware - Ausstattung, die per Tastendruck zur Verfügung stehen würde.

Als Erstes benötigst du das alte Windows 98/ME Microsoft All Keyboard - IntelliType Pro Programm in der Version 2.2. Link. Unten auf der Seite findest du die Version für Windows 98. Über dieses kleine Programm kannst du nicht nur deine richtige Tastatur auswählen (geht auch mit allen anderen Tastaturen) oder eigene Befehlstasten anlegen, sondern auch in der deutschen Version von Windows 98 ganz einfach das Keyboard auf z. B. tschechische Belegung mit einem Tastendruck umstellen. Auf dieser Seite Link findest du unter anderem die tschechische Tastaturbelegung zum Ausdrucken. Theoretisch sollten nach der Tastaturumstellung sämtliche Sonderzeichen verfügbar sein. Nach der Bearbeitung der Texte kann man dann ganz einfach die Umstellung per Tastendruck wieder rückgängig machen. Das wäre meine vorläufige Idee für eine vollständige Zeichenunterstützung. Probiere es mal aus und melde dich zurück, ob das vielleicht auch ein Lösungsansatz wäre.

Gruß Micha
0 Punkte
Beantwortet von tacoomik Mitglied (153 Punkte)
Eine gute idee, die mich an eine noch einfachere lösung gebracht hat: Via Systemsteuerung - Tastatur die tschechische als eine 2., alternative tastatur einfügen. Dann kann man zwischen diesen zwei einfach mit Alt+Shift umschalten (in Systray wird angezeigt, welche grad aktiv ist, offenbar schaltet sie auch automatisch um, wenn man entsprechenden text bearbeitet).

Allerdings - nach meinen ersten feststellungen - funktioniert es so sauber nur mit dem Win32pad; im Notepad sieht die umschaltung irgendwie chaotisch aus. Möglicherweise könnte ich irgendeine klare gesetzmässigkeit darin herausfinden, der nach ich das ganze bedienen könnte. Wenn es sich aber nicht aus irgendeinem grund aufdrängen wird, wird wohle einfacher sein, wenn ich mich nur auf den neuen editor konzentrieren werde.

Dieses problem mit dem Notepad hier erinnert mich an die - damals ziemlich diffuse - feststellung, als ich mit Windowes noch in den anfängen war, dass das mischen von mehreren sprachen in einer installation probleme macht, funktioniert nicht richtg. Sieht also nach einem von den vielen Windows-bugs, die ausserhalb von Microsoft behoben werden mussten.

Bewährt sich diese lösung, dann bleibt nur noch die frage, wie man den basisordner vom Win32pad ändern kann, ohne ihn neu installieren zu müssen.

Nb., der link zu den tastaturbelegungen hilft mir auch sehr :).


@Flupo: Möglicherweise wurde das übersehen, aber ich jammere nicht, sondern suche nach lösungen. Bricht bei einem wertvollen oldtimer der rückspiegel ab, dann lässt man auch ncht das ganze auto verschrotten, nur weil das richtige ersatzteil nicht beim nächstbesten autohändler zu haben ist, sondern wendet man sich an die vlt. wenige leute, die wissen, wo man einen ersatz fniden kann ;).

@Micha: Vlt. hast du übersehen, habe dir eine PN geschickt.
0 Punkte
Beantwortet von win98professor Experte (1.3k Punkte)
Hallo & danke für die Nachricht.

Es freut mich, wenn meine Idee mit der Tastatur bei deiner Problemlösung helfen konnte.

Den Win32Pad Basisordner kannst du nur ändern, in dem du die Installation vom Win32Pad direkt in dein Ziellaufwerk z. B. D:\Arbeitsordner ausführst. Dann liegen die vier Dateien zwar mit in deinem Ordner, aber die Dokumente werden dann auch immer dort gespeichert, ohne das man den richtigen Ordner erst wieder suchen müsste. Leider wird die in der readme beschriebene Win32Pad.ini unter Windows 98 anscheinend nicht erzeugt. Sonst hätte man hier vielleicht noch etwas ändern können. Auch in der Win32Pad.exe gibt es hierzu leider keine Informationen. Du hast eine PN im Postfach.

Gruß Micha
...