878 Aufrufe
Gefragt in NW-Sonstiges von Einsteiger_in (15 Punkte)
Hoi,

für meine Firma möchte ich gerne einen VPN-Tunnel in das [xurl=https://supportnet.de/faqsthread/2361468|Alles über Netzwerke, ausführlich erklärt mit Schritt für Schritt Anleitungen]Netzwerk[/url]
im Büro von meinem PC zuhause aufbauen.

Im Büro existiert eine NAS im Netzwerk, auf der eine portable-Version
eines Zeitersparnisprogramms liegt. Wenn ich im Büro die .exe auf der
NAS öffne, funktioniert das Programm und alles blitzschnell.

Nun möchte ich aber am Wochenende auch mal schnell eine
Kleinigkeit im Programm machen, ohne gleich ins Büro zu müssen.
Über VPN sollte das ja kein Problem sein.

Im Büro steht eine 25Mb/5Mb Leitung und bei mir zuhause eine
50Mb/10Mb Leitung zu Verfügung.

Soviel zu meiner Absicht. Folgendes hab ich schon probiert:

1. Beide [xurl=https://supportnet.de/faqsthread/2361468|Alles über Netzwerke, ausführlich erklärt mit Schritt für Schritt Anleitungen]Router[/url] (je Fritzbox 7390) über das Routermenü miteinander
zu verbinden(LAN-LAN). Die Fritzbox bietet hier ja schön die
Möglichkeit. Auf einen unterschiedlichen IP-Bereich in beiden
Netzwerken wurde geachtet. Die Verbindung stand, ich konnte auf der
Gegenseite pingen und sogar auf die NAS zugreifen. Allerdings war
der Zugriff darauf sehr mühselig. Die Icons der Dateien haben schon
ewig zum Laden gebraucht. Das Öffnen des Programms dauerte über
1 Minute und war nicht zu verwenden.

2. Fritzbox VPN wieder gelöscht. Im Büro auf einem Rechner einen
Windows VPN Server eingerichtet und mich von zuhause aus damit
verbunden. Port 1723, sowie GRE wurde in beiden Netzwerken
weitergeleitet. Die Verbindung stand, allerdings mit der gleichen
Problematik.

3. Windows VPN Server wieder gelöscht. Die NAS von Synology
bietet ein Plugin, welches einen VPN Server bereitstellt. Alles
installiert und eingerichtet, wieder über PPTP. Von zuhause habe ich
die Verbindung wieder über Windows eingerichtet. Verbindung stand,
allerdings wieder langsam.

Nun hab ich sämtliche Foren und Google-Ergebnisse durchgeforstet
und weiß nicht mehr weiter.

Ich hoffe ihr habt eine Lösung für mich.

Der Traffic des Programms ist meiner Meinung nach zu
vernachlässigen, selbst wenn die WAN-Geschwindigkeit nur ein
Bruchteil des theoretischen Geschwindigkeit wäre.

Wenn ich alles im Taskmanager beobachte, fällt mir auf, dass trotz der
langen Startzeit des Programms kein Traffic oder sonstige Auslastung
stattfindet. Die Netzwerkauslastung ist <0,5Mb/s

Was ist also der Grund für dieses lahme rumgegurke?

Euer Ratzenvogel

2 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von
Hallo, 25/5 MBit/s, da die Leitung im Büro nicht mehr kann.
Zusätzlich knabbert an der Nutzdatenrate die Stärke der VPN Verschlüsselung.
Hier könntest du noch einen Kompromiss zwischen der gewünschten Sicherheit und dem Speed finden, sprich austesten.
Im LAN und bei 128 Bit hatte ich nur noch 10 MBit/s übrig, ich verfolgte es aber nicht weiter.

Gruß
0 Punkte
Beantwortet von Einsteiger_in (15 Punkte)
Hi,

um jetzt nochmal einige Sachen ausschließen zu könne., habe ich die
Verschlüsselung komplett entfernt und eine Google Chrome Portable
Version auf der NAS installiert.

Wenn die Synology NAS den VPN Server spielt und ich Chrome von
dieser aus öffne, nebenbei aber den Windows Ressourcenmonitor
mitlaufen lasse fällt folgendes auf:

Das Programm öffnet sich nicht auf dem Bildschirm, taucht aber im
Taskmanager auf. Der Netzwerktraffic schwankt in der 1. Minute stark
zw. >0 und 2 Mbit/s, geht dann für ca 1 Minute auf konstant 5Mbit/s
und fällt dann wieder ab auf irgendwas zw. >0 und 4Mbit/s.

Nach 4 Minuten öffnet sich dann Chrome, benutzen kann man ihn
aber wegen Schneckentempo nicht

Irgendwas passiert, aber irgendwo scheitert es wieder.

Vielleicht weiß nun jemand Rat
...