410 Aufrufe
Gefragt in Mainboard CPU RAM von kromgi Experte (3.6k Punkte)
Moin Leute!
Ich möchte mir einen neuen PC kaufen & werde nicht wirklich schlau aus den Angaben der Mainboardhersteller.
Kann ich am [url=https://www.asus.com/de/Motherboards/PRIME-H270M-PLUS/]Board mit H270 oder B250 Chip [/url]  (theoretisch) die volle Leistung der  [url=http://www.samsung.com/de/memory-storage/960-evo-nvme-m-2-ssd/MZ-V6E250BW/]960 EVO NVMe M.2 SSD[/url] erwarten & als Bootplatte einsetzen und problemlos an den vorgesehenen Steckplatz anschließen?
Danke für eure Erklärung, Hilfe & Tipps.

kromgi

7 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (21.9k Punkte)
Hallo kromgi,

vorausgesetzt, dein Gehäuse hat die volle Bauhöhe, kannst du die SSD auf dem Board einsetzen. Die Geschwindigkeit wirst du erreichen. Die SSD gibt als maximale Transfergeschwindigkeit 3.2GByte/s an, das Board kann 32GBit. Einschließlich der Korrekturbits, entspricht das ziemlich gut den 3,2GByte/s.

Allerdings hat das Board, soweit ich sehe nur einen PCIe Steckplatz. Falls du also eine extra Grafikkarte benötigst, weil die Onboard Grafik nicht ausreicht, gibt es ein Problem.

Gruß
computerschrat
0 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (21.9k Punkte)
Ich muss mich korrigieren, Das Board hat doch mehrere PCIe Steckplätze, da ist dann auch noch Platz für eine Grafikkarte.

Und zum Booten von einer PCIe SSD siehe hier:
[url]https://www.intel.de/content/www/de/de/support/articles/000005967/memory-and-storage/enthusiast-ssds.html[/url]

Gruß
computerschrat
0 Punkte
Beantwortet von flupo Profi (14.1k Punkte)
Oh, Computerschrat, diesmal liegst du aber etwas daneben.  ;-)
Die SSD hat einen M.2-Anschluss und ist etwas kleiner als ein RAM-
Riegel. Sie wird liegend in den kleinen Steckplatz zwischen CPU und
dem ersten PCIe-Slot eingebaut und nicht in einen PCIe-Slot gesteckt.
Die Bauhöhe sollte deshalb nahezu keine Rolle spielen.

Der M.2-Slot ist mit 4 Lanes am PCIe angeschlossen und unterstützt
(theoretisch) bis zu 32GBit/s. Das sollte reichen, um die SSD ihren
Möglichkeiten entsprechend einzubinden.


Gruß Flupo
0 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (21.9k Punkte)
@Flupo,
stimmt, da hätte ich etwas genauer hinsehen müssen :-)
Danke für den Hinweis.
Dann erübrigt sich natürlich auch der Link auf den Beitrag von Intel.

Gruß
computerschrat
0 Punkte
Beantwortet von kromgi Experte (3.6k Punkte)
Oohh, 1000-Dank an euch! Das ging ja fix! :-)

Eine Frage habe ich aber noch zum Anschluss: Auf der Website von Asus sieht der Anschluss für die genannte SSD etwas anders aus, als es m.E. aussehen sollte. Sehe ich das nicht richtig oder kann die  960 EVO NVMe M.2 SSD an den "[i]32Gb/s M.2 x 4 Support
Intel® OptaneTM Memory Ready[/i]"- einfach angesteckt und mit einer Schraube fixiert werden? Entschuldigt die blöde Frage, aber ich so ein Board noch nicht live gesehen und in der Hand gehabt.
0 Punkte
Beantwortet von flupo Profi (14.1k Punkte)
Ja, das ist der Slot. Die Karte wird schräg angesetzt, in den Slot
geschoben und flach angeschraubt.
In dem anderen Slot zwischen den langen PCIe-Steckplätzen würde die
SSD auch laufen. Der ist aber nur halb so schnell.

Gruß Flupo
0 Punkte
Beantwortet von kromgi Experte (3.6k Punkte)
Danke nochmals für die aufklärenden Worte.
...