505 Aufrufe
Gefragt in Plauderecke von
moin

hab gestern im radio eine interessante frage gehört, jedoch die antwort (wenn es denn eine gab) nicht mitbekommen.

also, die uhr wird ja, wie jedes jahr, letzter sonntag im märz, 1 stunde vorgestellt (von 2 auf 3uhr.)
wenn ich jetzt einen funkwecker habe der sich automatisch umstellt, und ich stelle die weckzeit auf halb 3, klingelt dann der wecker?

12 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (30.1k Punkte)
Hallo Mungo-Jerry,

da bei den üblichen Weckern der Alarm durch einen simplen Vergleich von Alarmzeit und aktueller Zeit ermittelt wird, klingelt der Wecker nicht. du wirst also verschlafen.
Das ist aber nicht so schlimm, denn bei der Umstellung von Sommer- auf Winterzeit  wirst du dafür zweimal geweckt und damit gleicht sich das wieder aus.

Gruß
computerschrat
0 Punkte
Beantwortet von
Hallo computerschrat :-)

Zitat
Unsere Erde dreht sich im Laufe der Zeit immer langsamer, weil unter anderem der Einfluss des Mondes sie abbremst. Bisher galt dabei eine Verlängerung der Tageslänge von rund 2,3 Millisekunden pro Jahrhundert als Richtwert. Doch wie britische Forscher ermittelt haben, ist die Verlangsamung der Erdrotation offenbar um 0,5 Millisekunden geringer als bisher angenommen. Es muss daher Prozesse geben, die dem Bremseffekt des Mondes entgegenwirken.

Das würde ja bedeuten das ich jeden Tag länger als 8 Stunden Arbeite,ohne Bezahlung :-)

Gruß Nighty
0 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (30.1k Punkte)
Hallo Nighty___,

diese allmähliche Verlangsamung ist auch der Auslöser für die Inflation. Weil sich die Erde immer langsamer dreht werden die Tage länger und wir brauchen pro Tag mehr Nahrung, Getränke, Heizung Licht ...
Bei gleicher Bezahlung wird das Leben also teurer und das ist die Inflation :-)


Gruß
computerschrat
0 Punkte
Beantwortet von
[quote]Das würde ja bedeuten das ich jeden Tag länger als 8 Stunden Arbeite,ohne Bezahlung :-)[/quote]
Nein, Du arbeitest nicht länger als 8 Stunden wegen der Verlangsamung der Erdrotation. Im Gegenteil: Der Freizeitanteil nimmt zu.
0 Punkte
Beantwortet von
[quote]da bei den üblichen Weckern der Alarm durch einen simplen Vergleich von Alarmzeit und aktueller Zeit ermittelt wird, klingelt der Wecker nicht. du wirst also verschlafen.[/quote]
Ein Funkwecker mit analoger Anzeige könnte allerdings doch klingeln, je nach Modell aber vermutlich nur sehr kurz.

Es ist aber natürlich Unsinn den Wecker heute abend auf halb 3 zu stellen, da es heute Nacht diese Uhrzeit nicht gibt, also kann man auch gar nicht um halb 3 aufstehen. Man kann ja auch an keinem Tag um halb 27 Uhr aufstehen...
0 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (30.1k Punkte)
Stimmt, halb 3 wäre ja auch 1,5

Gruß
computerschrat
0 Punkte
Beantwortet von
Hallo computerschrat .-)

Fassen wir mal zusammeb!

Es gibt eine Raumzeit die auf das Universum bezogen ist und uns
wohl zu kompliziert ist, im Täglichen Leben mit umzugehen!
Eine Uhrzeit auf die Milchstraße wäre die nächste Alternative.
Doch auch diese schließt sich ersteren Argument leider an.
Dann gehen wir halt auf unser Sonnensysten zurück.
Erstellen einen Kalender der nur 1000 Jahre gültig ist
und zum bedauern auch noch mehrere Tage Versatz nach 1000 Jahren Produziert hat.
Als ob das nun nicht reicht wird auch noch an der Winter wie Sommerzeit gebastelt.Nebenbei dreht sich die Erde auch noch immer
langsamer!

Fazit
Ich trau dem Kalender und der Uhrzeit nicht,wir brauchen eine Kalender/Uhrzeit Revolution :-)  

Freiheit für Sekunden Minuten und Stunden und Tage und Jahre!

Gruß Nighty
0 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (30.1k Punkte)
Ich schließe mich Nightys Forderung nach einer Kalender/Uhrzeit Revolution an: Fort mit den Uhrzeigern, freie Sicht auf das Zifferblatt!

Gruß
computerschrat
0 Punkte
Beantwortet von mixmax Experte (2.2k Punkte)
Ihr wisst schon das die Erdrotation durch schaltsekunden am 30.06. und 31.12. ausgeglichen wird... also es gibt manchmal den 31.12. 23:59:60 und danach erst wieder 1.1. 00:00.

Bei uns findet die Sekunde dann um 1 Uhr nachts statt, bei den Engländern könnte das aber zu einem blöden verzähler zu Neujahr führen:

3, 2, 1, nochmal 1, Frohes neues Jahr
0 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (30.1k Punkte)
@MixMax,

zum Glück wird nicht die Erdrotation ausgeglichen. Es gäbe einen ziemlichen Ruck, und würde recht viel Energie kosten, wollte man die Erdrotation mal kurzzeitig beschleunigen.
Die Schaltsekunden gleichen nur den Fehler in unserer Zeitdefinition aus.

Aber es hätte schon was, die Erde etwas zu beschleunigen. Dann bräuchten wir diese Schaltsekunden nicht mehr. Wir müssten nur die Erdrotatiion endlich mal genau auf 1 Umdrehung pro 24 Stunden bringen :-)

Gruß
und schöne Ostern
computerschrat
...