899 Aufrufe
Gefragt in Windows 10 von
Hallo,
folgendes Problem: gerade wollte ich eine Datensicherung von der
Festplatte meines Win10-Rechners auf einen USB-Stick durchführen.
Eigentlich müssten nur 10 oder 12 neuere Dateien auf dem Stick
überschrieben werden. Aber das Programm (Synchredible 5.1) zeigte mir
ab, dass er zehntausende (angeblich) neuere Dateien auf den Stick
kopieren wolle.
Eine Stichprobe ergab: fast alle Dateien auf meiner [xurl=https://supportnet.de/faqsthread/2375129|Datenträgerverwaltung]Festplatte[/url] sind um
exakt 1 Stunde aktueller als die gleichen Dateien auf dem Stick
(anscheinend eine Folge der Sommerzeitumstellung).
Ich könnte jetzt natürlich zehntausende von Dateien kopieren lassen.
Aber ich fürchte, dass wenn ich dann Daten von dem Stick auf ein Laptop
übertragen lassen will, dort wieder alle Dateien um 1 Stunde älter oder
jünger sind.
Frage: gibt es eine andere Lösung?
danke im Voraus für Tipps!

4 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von
Hallo,

ja das ist eine Folge der Sommerzeit:
Das Dateisystem der Festplatte ist vermutlich NTFS.
Sticks sind oft in FAT32 formatiert.
In den Filesystemen wir die Zeit unterschiedlich gespeichert
NTFS: aktuelles Datum + Uhrzeit als Weltzeit + Zeitzone + Sommerzeit
FAT32: aktuelles Datum + aktuelle Uhrzeit
Eine Lösung ist es auch den USB-Stick mit NTFS zu formatieren (dann sind natürlich erst mal alle Datenn auf dem Stick weg)
Da sollten bei alle modernen Sticks möglich sein.

Gruß
Busmaster
0 Punkte
Beantwortet von
Busmaster: danke für den Hinweis!
Hab es gerade überprüft:Festplatte=NTFS, Stick=FAT32
0 Punkte
Beantwortet von
Interessant und hilft weiter, danke!:) Das bedeutet, dass die sich die Uhrzeit der Datei bei NTFS bei der Zeitumstellung ändert und dann nicht mehr der tatsächlichen Tageszeit entspricht?
0 Punkte
Beantwortet von steffen2 Experte (6.4k Punkte)
FAT kann man auf NTFS konvertieren.

Ich würde einen 2. Stick empfehlen. Den immer im Sommer nutzen. Den anderen im Winter.

Gruß Steffen2
...