113 Aufrufe
Gefragt in Peripherie von boeff Experte (2.3k Punkte)
Moin,

ich habe seit gestern ein Problem mit meinem Canon Drucker, wen ich was ausdrucken möchte ob schwarz  weiß

oder Farbe es ist unlesbar und zum teil nichts zu erkennen.

Darauf hin habe ich den Druckkopf mit Isopropylalkohol gereinigt, auch das hat keine Verbesserung gebracht, dann habe ich diesen Kopf nochmal in einem Ultraschall mit klarem Wasser gereinigt auch dieses hat nichts gebracht.

Das letzte was ich gemacht habe war eine Düsenreinigung wobei einiges aber auch an Farbe drauf ging. Alles vergebens. Was könnte hier die Ursache sein, nach ca. 4 Jahren gebrauch des Druckers.

MfG Boeff

8 Antworten

+1 Punkt
Beantwortet von kody Mitglied (465 Punkte)
Hi,

enthalten alle Patronen noch genügend Farbe?

 Wurde der Drucker vor deinen letzten Nutzung lange Zeit nicht genutzt? Wie lange nicht?

Wie sieht der Testdruck nach der letzten Druckkopfreinigung aus? Welche Farben werden gedruckt? Sind sie blass oder fehlen sie ganz? Gibt es Lücken im Drucklayout?

MfG, Kody
0 Punkte
Beantwortet von boeff Experte (2.3k Punkte)

Danke für deine Antwort

Benutze den Drucker öfter, also von eintrocknen der Düsen glaube ich nicht.

Farben sind noch alle gut vorhanden, das Farbschemafenster was sich vor dem drucken öffnet, zeigt auch keine

Fehler an. Die Farben fehlen zum teil ganz auch sind die Farben die noch zum Teil gedruckt werden sehr blass und haben Streifen Was ich beim Googlen erfahren und gelesen habe, bei einigen hat dieser Drucker sich nach 3 Jahren verabschiedet, man redet von einer elektronischen druck Kontrolle, wenn die Stückzahl erreicht wurde 

meldete dieser Fehler und konnte nur wieder durch eine Reparatur ins leben gerufen werden.

Einen neuen Druckkopf kostet bald so viel wie ein neuer Drucker also werde ich mich dazu entschließen, was neues mir anzuschaffen. 

MfG Boeff

+1 Punkt
Beantwortet von computerschrat Profi (21.9k Punkte)
Hallo Boeff,

ich hatte dieses Problem mittlerweile bei zwei Canon Druckern. bei einem sehr genau nach zwei Jahren, beim anderen ein halbes Jahr später setzten die Farben innerhalb von wenigen Seiten nach und nach aus. Alle Reinigungsversuche, Entlüftungen, bei einem auch der Austausch des Druckkopfes haben keinen Erfolg gebracht.

Da lag ziemlich offensichtlich geplante Obsoleszenz vor und bei deinem Drucker wird das ähnlich sein.

Gruß computerschrat
0 Punkte
Beantwortet von boeff Experte (2.3k Punkte)

 Hallo  computerschrat

Dann habe ich ja noch was mehr von meinem Canon gehabt, leider werde ich mir aber dennoch den gleichen wieder kaufen, da meine Farbpatronen bei weitem noch nicht verbraucht sind.

Danke für die Bestätigung meiner Vermutung.

MfG Boeff

+1 Punkt
Beantwortet von kody Mitglied (465 Punkte)
Bearbeitet von kody

Hallo Boeff,

ich habe noch 2 Uralt-Canon (ip4000 und ip4950) in Betrieb, mit denen ich sehr zufrieden bin. Die habe ich mir mal aus dem Sperrmüll besorgt und wieder zum Laufen gebracht.

Nochmal zu deinen Druckerproblem. Dies kann natürlich auch durch Nachfüllen von Fremdfarben auftreten, da Canon empfindlicher auf deren Verwendung, wie andere Drucker, reagiert. Bei deinen Druckbild sieht es so aus, als wäre der Druckkopf hinüber, müsste dann aber eine diesbezüglich Fehlermeldung (Fehlernummer) anzeigt werden. Ist das so?

... bei einigen hat dieser Drucker sich nach 3 Jahren verabschiedet, man redet von einer elektronischen druck Kontrolle, wenn die Stückzahl erreicht wurde .

Dann müsste aber auch eine Fehleranzeige zu sehen sein. Diesen Fehler hatte auch einer meiner gefunden Drucker. Den kann man aber leicht beseitigen. Dazu gibt es genügend Anleitungen.

MfG, Kody

0 Punkte
Beantwortet von boeff Experte (2.3k Punkte)

Halo Kody,

Danke für deine Antwort.

eine Fehlerkode habe ich nicht angezeigt bekommen, bin davon ausgegangen das nach mehrmaligerem reinigen des Kopfes noch immer keine Besserung zu sehen war das der Kopf einen defekt hat.

Ich benutze seit dem 1 Tag ( seit ca. 4Jahren)  wo die mitgelieferten Patronen alle waren nur Fremdpatronen Patronen, aber immer die gleiche Marke. Ich kaufe sie in einem Tinten-Toner Laden und  war bisher immer sehr zufrieden was die Qualität betraf.

Denn wenn ich mal rechne was die neuen original Canon Patronen kosten, kann ich mir auch gleich einen neuen Drucker kaufen. 

MfG. Boeff

+1 Punkt
Beantwortet von kody Mitglied (465 Punkte)
Bearbeitet von kody

Wenn kein Fehler-Code angezeigt wird, dann vermute ich, dass es an einen verstopften Druckkopf liegt. Kann sein, dass er mal, durch zu langes Drucken, überhitzt wurde und in Verwendung der Fremdfarben zum Verklumpungen in den Druckerdüsen gekommen ist. Diese sind sehr hartnäckig und sind nur schwer aufzulösen.

In den meisten Fällen ist der Druckkopf hinüber. Man kann trotzdem mal versuchen ihn zu retten.

Versorge die Druckkopfreiniger. Der ist besser als alles Andere, aber auch teurer. Stelle den Druckkopf mit der Düsenseite für 1-2 Tage in eine 2-3 mm tiefe Lage mit Druckkopfreiniger. Anschließend im Ultraschallbad mit Düsenreiniger mehrmals reinigen. Darauf achten, dass das Bad nicht wärmer als handwarm wird.

Druckkopf gut trocknen lassen. Druckkopf in Drucker und  Patronen* einsetzen, und mehrmals reinigen (ca. 10 mal) bis die Luft in den Leitungen und Druckkopfkabilaren vollständig entfernt wurde. Dann Testseite drucken.

* Du kannst auch erst Reinigungspatronen einsetzen, die du dir, durch befüllen von leeren Druckerpatronen mit Düsenreiniger, selbst herstellen kannst. So kannst du den Reinigungseffekt noch verstärken.

Viel Erfolg, Kody

0 Punkte
Beantwortet von boeff Experte (2.3k Punkte)
Hallo Kody,

Ich  habe einen neuen Drucker bestellt, werde aber den alten Druckkopf nochmal mir vornehmen, versuche mein Glück nach deinen Angaben ihn nochmal zu reinigen, mit den alten Patronen neu mit Reiniger zu füllen und dann

eine Durchspülung zu versuchen, werde ich nicht machen, werde mir aus der Apotheke ein paar kleine Spritzen besorgen, wobei ich den unteren Boden entferne und dann mit der Spritze in dem Reinigungsbad die Reinigungsflüssigkeit durch die Düsen ansauge und wieder zurück spüle es ist auf jeden Fall ein versuch wert.

Sollte ich dadurch den Kopf wieder zum leben erwecken werde ich den Drucker in Reserve aufbewahren, oder billig verkaufen.

Schöne Adventszeit  Boeff
...