133 Aufrufe
Gefragt in Test von
Bearbeitet
Hallo, ich  würde gerne wissen, wie ich aus der Information, dass ich eine Leistung von 103 kW brauche, eine Spannung (U) in Volt "errechnen" kann. Die Art des Drahtes, durch den ich den Strom leiten will, ist Kupferdraht ( falls das bei der Beantwortung der Frage hilft). Der Kupferdraht hat eine minimale Länge von 680 Metern. (da hab ich mich noch nicht festgelegt). Der Querschnitt sollte der eines Handelsüblichen Kupferdrahtes sein (ich hab mal gegooglet, vielleicht so 1,5 Quadratmillimeter). Würde ein Kupferdraht so eine Belastung aushalten (ohne durch zu brennen oder was weiß ich...).

PS: bin noch ein Kind deswegen kann es sein, dass die Frage ziemlich blöd ist ;)

Gruß onlychrissistuff

3 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von steffen2 Experte (4.7k Punkte)
P=U*I

https://de.wikipedia.org/wiki/Elektrische_Leistung

zu viele Unbekannte. Dicke des Drahtes könnte etwas helfen.
0 Punkte
Beantwortet von kody Mitglied (652 Punkte)
Hallo,

eigentlich sollte die verwendete Spannung bekannt sein. Da die Netzspannungen genormt sind.

Dann ließe sich die Stromstärke berechnen, die für den Querschnitt der Leitung und deren Absicherung wichtig ist.

MfG, Kody
0 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (24.4k Punkte)
Bearbeitet von computerschrat

Hallo onlychrissistuff,

bei 680m 1,5mm2 Leitung ergibt sich ein Leitungswiderstand von 7,75 Ohm (passender Rechner hier: http://shelvin.de/kupfer-leiter-widerstand-berechnen/)

Die Leistung ergibt sich aus P=U^2/R oder nach der Spannung aufgelöst

U= Wurzel aus (P*R)

P= 103kW

R= 7,75 Ohm

demnach ist die erforderliche Spannung U = 893 Volt

Bei diesen Werten gehe ich guten Gewissens davon aus, dass du dieses Experiment nicht durchführen kannst. Ansonsten: Finger weg, die Spannung ist lebensgefährlich und die 100kW erzeugen erhebliche Hitze!

<edit> Du fragtest noch, ob der Draht bei dieser Stromstärke durchbrennt. Ja, das wird er vermutlich, es kommt darauf an, wie stark der Draht gekühlt wird. Eine 1,5mm2 Leitung ist in freier Luft für maximal 24A zugelassen. Dabei wird sie nicht nennenswert warm. Bei deinem gedachten Versuch fließt aber ein Strom I=U/R = 893V / 7,75Ohm = 115A das ist rund das Fünffache dessen, was die Leitung tragen soll und da wird sie recht schnell warm, wahrscheinlich zu warm um zu überstehen.

Gruß computerschrat

...